Low Carb Rezepte

    • Kochrezept

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Low Carb Rezepte

      Heyy :)

      da wir ja meistens mit ner Low Carb Diäten, und manche sogar mit Low Carb aufbauen, dachte ich mir wir sammeln hier mal alle guten Rezepte.
      Ich hoffe ihr versteht die Zubereitung immer, aber alle Rezepte sind echt leicht zu machen :thumbsup:



      Low Carb Pizza / Thunfisch Pizza


      Zutaten:
      2 Dosen Thunfisch ( Im eigenen Saft ) / 3 bei einer größeren
      3 Eier / 5 bei einer größeren
      1 Packung passierte Tomaten
      2-3 Packungen Mozzarella light ( Ich liebe Käse auf der Pizza darum nehme ich immer mehr :P )
      300 gr Hähnchenbrustfilet
      2 Zwiebeln

      Zubereitung:
      Thunfisch und Eier in eine Schüssel geben, mit etwas Salz, Pfeffer und Oregano würzen, und zu einem Teig kneten.
      Fertigen Teig auf dem Backblech ( Ohne Backpapier das klebt sonst zum Schluss zu viel ) zu einer Pizza formen. ( Teig etwas ausdrücken, damit der Teig nicht zu flüssig ist )
      Teig dann für 15 bis 20 Minuten bei ca. 180 °C vorbacken.
      In der Zeit passierte Tomaten ( wie viel man will ) und Oregano mischen, wenn man will noch mit Salz und Pfeffer oder andren Gewürzen würzen, fertig ist die Tomatensauce.
      Sobald der Teig fertig ist Sauce auf dem Teig verteilen, und anfangen zu belegen.
      Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke schneiden und auf der Pizza verteilen, ebenfalls Zwiebeln in kleine Ringe schneiden und verteilen.
      Zu guter letzt Mozzarella in Scheiben schneiden und auf der Pizza verteilen.
      Nun die Pizza wieder bei ca. 180 °C für 15 bis 20 Minuten in den Offen.

      Natürlich könnt ihr die Pizza belegen wie ihr wollt z.B noch mit Champignons, Schinken, Salami, Spinat oder Annas ( Vorsicht Annas hat viele KH )





      Low Carb Pancakes


      Zutaten:
      2 Eier
      2 gehäufte Esslöffel Magerquark
      2 gehäufte Löffel Eiweißpulver (je nach Geschmack) - Ohne Eiweiß schmeckt das ganze nicht, und schmeckt auch nicht mit jedem Eiweiß, so ein Myprotein EW ist dafür leider nicht so gut geeignet.
      3 gehäufte Esslöffel geriebene Mandeln - Mandeln ersetzen das Mehl !
      1 Teelöffel Backpulver
      50 ml Fettarme Milch
      Süßstoff nach belieben.

      Zubereitung:
      Alle Zutaten in eine Schüssel zu einem flüssigen Teig verrühren, und anschließend in der Pfanne braten. ( Optimal nur einmal drehen )





      Thunfischfrikadellen

      Kommt Morgen




      Rinderhackfrikadellen

      Kommt Morgen



      Low Carb Chili Con Carne

      Kommt Morgen




      Tzatziki


      Zutaten:
      200 gr Magerquark
      100 gr 0,1% Joghurt
      100 gr Salatgurke
      15 gr Olivenöl
      4 Knoblauchzehen
      Dill
      Zitronensaft

      Zubereitung:
      Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Die Gurke schälen, fein raspeln und zufügen.
      Am besten einen Tag zuvor vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.





      Low Carb Muffins


      Zutaten:
      6 Eier
      30 gr Süßstoff
      200 gr geriebene Nüsse
      1 Packung Backpulver
      60 gr Protein-Pulver
      400 gr Magerquark
      1 Schocko-Diät-Pudding

      Zubereitung:
      Eier zusammen mit dem Süßstoff schaumig schlagen, danach alle anderen Zutaten untermischen und gut durchrühren bis eine leicht matschige und klebrige Masse entsteht.
      Dann die Masse in Muffinformen abfüllen und ca. 40 Minuten bei 180 °C backen.





      Feta-Tomaten-Sauce


      Zutan:
      200 gr Tomaten
      150 gr Fetakäse
      2 Knoblauchzehen

      Zubereitung:
      Tomaten, Fetakäse und die Knoblauchzehen in Würfel schneiden und zusammen mit Olivenöl langsam bei schwacher Hitze garen, bis der Fetakäse leicht zerläuft und flüssig wird.





      Spargel im Käse-Schinken Mantel


      Zutaten:
      250 gr weißer Spargel (idealerweise recht dicke Stangen)
      Kochschinken (1 pro Spargelstange)
      Gouda (1 pro Spargelstange)

      Zubereitung:
      Spargel in kochendes Wasser geben und 7 Minuten kochen. Nun den Spagel mit je einer Scheibe Kochschinken und Gouda umrollen und auf einem Backblech platzieren, und anschließend etwa 10 bis 15 Minuten bei 200°C backen.





      Schafskäse-Dip


      Zutaten:
      50 gr Schafskäse
      1 Frühlingszwiebel
      3 EL Milch
      120 gr Magerquark

      Zubereitung:
      Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. In einer Schüssel nun Schafskäse klein machen und mit Quark und Milch vermischen bis eine konsistente Masse entsteht. Nun die Zwiebelringen hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.





      Spinat Feta Quiche


      Zutaten:
      75 gr Ricotta
      75 gr fettarmer Frischkäse
      15 gr geriebener Parmesan
      300 gr Blattspinat
      100 gr Feta-light
      1 Ei
      2 Eiklar
      75 ml fettarme Milch

      Zubereitung:
      Ricotta, Frischkäse, Parmesan und 1 Ei mit etwas Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine eingefettete Auflaufform gießen und für ca. 10 bis 15 Minuten bei 180°C im goldbraun backen.
      Anschließend 2 Eiklar und Milch gut miteinander mischen.
      Spinat auf dem Teig verteilen, mit Eier-Milch übergießen und mit zerkleinertem Feta bestreuen.
      Nun für 25 bis 30 Minuten bei 180°C in den Backofen.



      Weite Rezepte kommen Morgen :)
    • Rinderhackfrikadellen


      Zutaten:
      500 gr Rinderhack
      1 große Zwiebel
      4 Knoblauchzehen
      1 Ei
      2 TL Senf
      1 Chilischote
      1 EL Hackfleisch-Gewürzmischung

      Zubereitung:
      Zwiebel und Knoblauch sehr fein hacken, und die Chili-Schote entkernen und ebenfalls fein hacken. ( Steht keine Chili-Schote zur Verfügung, kann Cayennepfeffer verwendet werden )
      Alle Zutaten zum Hackfleisch geben, und sehr gut mit den Händen vermischen. Nicht mit dem Mixer, sonst werden die Frikadellen oft zäh.
      Zum Schluss noch mit Hackfleisch-Gewürzmischung, (Wenn ihr wollt könnt ihr auch so ein Gyrosgewürz nehmen, ich bevorzuge aber das Hackfleischgewürz) Salz und Pfeffer würzen.
      Wichtig: Wenn ihr kein Rinderhack nehmt, sondern halb-halb oder vom Schwein, müsst ihr ein Brötchen oder ca. 3 EL Semmelbrösel dazu nehmen./i]
      Zuletzt kurz auf beiden Seiten scharf anbraten und dann ca. 15 - 20 Minuten (1 - 2mal vorsichtig wenden) auf mittlerer/schwacher Hitze fertig braten, Olivenöl eignet sich gut zum braten :)

      Füllung: ( Ist kein muss aber vielleicht mag das ja jemand )
      1 Packung Feta-Käse
      1 Handvoll Oliven
      1/2 TL Oregano
      2 TL Sauce vonTzatziki, ohne Stücke

      Zubereitung:
      Für die Füllung den Feta mit einer Gabel auf einem Teller fein zerdrücken. Die abgetropften Oliven fein zerhacken. Feta, Oliven, Oregano und Tzatziki (nur die „Soße“) zu einer Masse vermischen.
      Mit angefeuchteten Händen Portionen aus der Hackfleischmasse entnehmen, flach drücken, mit einem Teelöffel eine kleine Portion der Käse-Masse entnehmen und die Frikadelle damit füllen, sorgfältig verschließen. Die Hackfleisch-Schicht um die Füllung sollte nicht zu dünn sein, da die Masse sonst beim Braten auslaufen kann, was sie natürlich nicht soll.





      Thunfischfrikadellen


      Zutaten:
      2 Dosen Thunfisch, im eigenen Saft
      1 Zwiebel
      2 Eier
      2 EL Magerquark
      1 Knoblauchzehe

      Zubereitung:
      Thunfisch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. ( Vorher Wasser aus der Dose entfernen )
      Danach mit dem Quark, kleingehackter Zwiebel, Salt & Pfeffer, gepresstem Knoblauch und dem Ei vermischen.
      Je nach Geschmack noch Zitronensaft, Dill, Paprikaschote oder sonstiges dazugeben.
      Zuletzt kurz auf beiden Seiten scharf anbraten und dann ca. 15 - 20 Minuten (1 - 2mal vorsichtig wenden) auf mittlerer/schwacher Hitze fertig braten, Olivenöl eignet sich gut zum braten :)
      Anmerkung: Vielleicht eignet sich hier auch so eine Feta Füllung wie bei den normalem Frikadellen, kann einer ja mal testen wenn er mag :)
    • Käserührei


      Zutaten:
      3 Eier
      3 EL Milch
      50 gr Gouda
      Je nach Lust und Laune: gewürfelter, gekochter Schinken, Speck, Tomaten, Zwiebeln, Zucchini, Pilze, Schnittlauch etc.

      Zubereitung:
      Eier, Milch und Gewürze zu einer Masse machen. Nun den Gouda in kleine Stücke schneiden und zu der Eier-Masse geben.
      Nun alles in die Pfanne geben und leicht stocken lassen.





      Käse-Omelette


      Zutaten:
      2 Eier
      1/2 TL Zitronensaft
      2 El geraspelter Bergkäse
      2 El Schnittlauchröllchen

      Zubereitung:
      Zunächst die Eier zusammen mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft schaumig rühren.
      Nun die Eimasse in die Pfanne machen und die Temperatur auf milde Hitze reduziere. Damit das Omelette nicht anbrennt, ist es ratsam, die Pfanne während des Bratens leicht hin- und her zu bewegen.
      Sobald die Oberseite des Omelettes beginnt fest zu werden, das Omlett mit dem Bergkäse bestreuen, und kurz darauf die Pfanne von der Herdplatte nehmen.





      Spargel-Avocado-Salat


      Zutaten:
      500 gr weißer oder grüner Spargel
      150 gr Mozzarella (am besten die kleinen Mozzarella-Bällchen)
      150 gr Kirschtomaten
      1 Avocado
      5 Stiele Basilikum
      5 EL Olivenöl
      5 E Balsamico-Essig

      Zubereitung:
      Zunächst Spargel schälen und ca. 15 Minuten in Salzwasser kochen.
      Avocado in kleine, mundgerechte Würfel schneiden, und die Kirschtomaten und die Mozzarella-Bällchen halbieren.
      Nachdem der Spargel fertig ist, diesen ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und zu den Kirschtomaten, Mozzarella-Bällchen und der Avocado geben.
      Nun fehlt nur noch der Dressing, die Basilikumblätter in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel mit dem Öl und Essig geben, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen, und über den Spargel geben.





      Gefüllte Thunfisch-Eier


      Zutaten:
      4 hart gekochte Eier
      1/2 Dose Thunfisch ( Im eigenen Saft )
      1/2 Tasse Mayonnaise
      Pro Ei je 1 EL feinstgehackte Zwiebeln

      Zubereitung:
      Die gekochten Eier halbieren, das Eigelb entnehmen und mit den restlichen Zutaten zu einer glatten Masse vermengen. Anschließend die Eierhälften mit der Masse füllen
    • Tomaten-Seelachs


      Zutaten:
      200 g Seelachs
      4 TL Zitronensaft
      4 TL Olivenöl
      4 Tomaten
      6 Stängel Petersilie

      Zubereitung:
      Den Seelachs auf beiden Seiten salzen, pfeffern und mit Zitronensaft würzen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

      Eine kleine Auflaufform mit 1 TL Olivenöl einfetten. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden und, nachdem sie leicht gepfeffert und gesalzen wurden, gleichmäßig in der Form verteilen.
      Den Seelachs auf das Tomatenbett platzieren und die Petersilie darauf verteilen. Mit dem restlichen Öl würzen, und im Ofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad 20 Minuten dünsten.





      Lachs auf Spinat und Joghurtschaum


      Zutaten:
      2 Lachsfilets
      Saft einer 1/2 Zitrone
      2 Schalotten
      1 EL Olivenöl
      300 g Blattspinat
      1 Knoblauchzehe
      2 Eigelbe
      75 gr Magermilchjoghurt

      Zubereitung:
      Die Lachsfilets mit 2 EL Zitronensaft würzen, anschließend Salzen und pfeffern. Die Schalotten schälen und würfeln.
      Nun den Backofen auf 180° vorheizen, eine Auflaufform mit etwas Öl einreiben und ein Drittel der Schalotten darin verteilen und mit den Lachsfilets bedecken, nun alles mit Alufolie abdecken und für etwa 10 Minuten in den Ofen geben.
      In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und den Spinat putzen. Nun die restlichen Schalotten sowie den Knoblauch in einem Topf glasig braten, den Spinat tropfnass hinzugeben und zugedeckt etwa 1 bis 2 Minuten zusammenfallen lassen. Abschließend mit Salz & Pfeffer würzen.
      Für die Sauce den Joghurt mit Eigelb und 1 TL Zitronensaft über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen und mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen.
    • Gouda-Salat


      Zutaten:
      250 gr Gouda
      50 gr eingelegte getrocknete Tomaten
      1 Knoblauchzehe
      1 EL Weißweinessig
      3 EL Olivenöl
      50 g Oliven

      Zubereitung:
      schneiden den Käse in kleine Würfel und stellen diesen beiseite. Nun den Knoblauch fein hacken Die getrockneten Tomaten und die Oliven ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
      Nun Essig und Öl, Tomaten, Oliven und Knoblauch in einer Schüssel vermischen, anschließend einfach nur noch den Käse hinzufügen, gut durchmischen und vielleicht noch Würzen. Am besten schmeckt der Salat, wenn er über Nacht abgedeckt im Kühlschrank durchgezogen ist.





      Radieschen-Eiersalat


      Zutaten:
      6 Eier
      1 Bund Radieschen
      1/2 Salatgurke
      3 EL Mayonnaise
      3 EL Schlagsahne

      Zubereitung:
      Zunächst werden die Eier hart gekocht, gepellt und in Scheiben geschnitten. Nun werden die Radieschen sowie die Gurke in dünne Scheiben geschnitten.
      In einer separaten Schüssel nun Sahne und Mayonnaise geben und mit Salz & Pfeffer würzen.
      Gut verrühren und über den Radieschen-Eiersalat geben. Abschließend kann man noch Kräuter (Petersilie, Schnittlauch oder so ) hinzufügen.





      Speckmantel auf Rucola-Parmesan


      Zutaten:
      150 gr Rucola
      25 gr Parmesan
      150 gr Schafskäse
      50 gr Speck

      Zubereitung:
      Rucola mit Balsamicoessig und Olivenöl mischen, anschließend den Parmesan mit einer groben Käsereibe darüberreiben.
      Nun Schafskäse in Würfel schneiden, und mit dem Speck umwickeln. ( Falls der Speck nicht halten will, einfach einen Zahnstocher zur Hilfe nehmen. )
      Zuletzt Schafskäse-Speck-Würfel kurz in eine Pfanne gebebn und kurz von beiden Seiten anbraten, bis der Speck angeröstet ist.





      Salat mit Putenbruststreifen


      Zutaten:
      1/2 Kopfsalat, Lollo Rosso
      1/2 Kopfsalat, Lollo Bianco
      75 gr Kirschtomaten
      1/2 Bund Schnittlauch
      75 ml Sahne
      1 EL Apfelsaft
      300 g Putenbrustfilet

      Zubereitung:
      Die zwei Kopfsalate in mundgerechte Stücke zupfen, Tomaten halbieren und Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
      Nun die Sahne mit dem Apfelsaft glatt rühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker pikant würzen.
      Putenbrustfilet in Streifen schneiden und in etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten, anschließend salzen und pfeffern.
      Nun den Salat und die Tomaten auf einen Teller geben, die Putenbruststreifen darauf legen und mit Schnittlauch bestreuen, zuletzt den Dressing drüber.
    • Gefüllte Zucchini


      Zutaten:
      250 gr Zucchini
      150 gr Hackfleisch
      100 gr Champignons
      50 gr geriebenen Käse
      1 Dose gehackte Tomaten
      1 Zwiebel
      1 Knoblauchzehe
      Gemüsebrühe

      Zubereitung:
      Die Zucchinis halbieren und aushöhlen. Das Hackfleisch mit der Zwiebel und dem Knoblauch vermischen und in etwas Öl anbraten.
      Nun die Champignons zusammen mit den Tomaten und der Gemüsebrühe zu dem Hackfleisch geben und alles weiter braten lassen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
      Das Hackfleisch in die ausgehöhlten Zucchini füllen, in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen. Im Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.




      Chicken-Wrap


      Zutaten:
      8 Blätter Romana-Salat
      knusprig gebratenes Hühnergeschnetzeltes
      Mayonnaise
      Krautsalat
      4 klein geschnittene Tomaten

      Zubereitung:
      Je zwei Salatblätter aufeinander legen und dünn mit Mayonnaise bestreichen. Das in mundgerechte Stücke geschnittene Hühnergeschnetzelte, den Krautsalat sowie die Tomaten in die Mitte der Blätter geben, salzen und pfeffern und zu einem Wrap zusammenrollen.





      Hähnchencurry


      Zutaten:
      150 gr Hähnchenbrust
      2 EL Sojasauce
      1 Msp. Sambal Oelek
      1 große Paprikaschote oder anderes Gemüse (wie z. B. Karotten, Zucchini oder Brokkoli)
      1 Tasse Wasser
      1 TL Curry
      2 TL Tomatenmark
      1 Zehe Knoblauch
      50 ml Kaffeesahne (0,2 % Fett)

      Zubereitung:
      Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und in der Marinade bestehend aus Sojasauce und Sambal Oelek etwa 30 Minuten einlegen.
      Nun das Hähnchen zusammen mit der Marinade in eine Pfanne geben und heiß anbraten. Nachdem das Fleisch etwas Farbe bekommen hat, Knoblauch und das Gemüse hinzufügen und andünsten.
      Letztens das Tomatenmark sowie das Currypulver hinzugeben und mit dem Wasser ablöschen.
      Nachdem die Masse einige Minuten geköchelt hat, mit der Kaffeesahne abschmecken und ggf. mit Salz und Pfeffer würzen.





      Kalbsschnitzel mit Paprikacreme


      Zutaten:
      2 Kalbsschnitzel
      1 EL Vollkornmehl
      1 EL geriebener Parmesankäse
      1 EL Olivenöl
      2 Zwiebeln
      2 rote Paprikaschoten
      1/8 l Gemüsebrühe

      Zubereitung:
      Zunächst die Zwiebeln und Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden und ca. 10 Minuten in der Gemüsebrühe garen lassen. Anschließend mit dem Pürierstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und mit etwas Zucker abschmecken.
      Nun die Kalbsschnitzel abspülen und mit Küchenpapier abtupfen. Mehl und Parmesan mischen und das Fleisch darin wenden. Im heißen Öl von jeder Seite 2 Minuten braten.





      Knuspriges Balsamico-Hähnchen


      Zutaten:
      1 Hähnchenbrust
      1 Knoblauchzehe
      1 kleine Chilischote
      1/2 EL Olivenöl
      15 ml Balsamico-Essig

      Zubereitung:
      Knoblauch, Chili kleinhacken und mit Pfeffer und Salz mischen. Die Hähnchenbrust mit Öl beträufeln und mit der Gewürzmischung einreiben. Nun in die Pfanne geben und von jeder Seite 6 Minuten garen. Falls der Bratensaft am Pfannenboden haftet, 1 El Wasser einrühren. Abschließend mit dem Balsamico-Essig beträufeln.





      Gefüllte Paprika (mit Hackfleisch und Gemüse)


      Zutaten:
      2 Zwiebeln
      2 große rote und gelbe Paprikaschoten
      100 g Möhren
      1 Stangen Lauch
      1 Stangen Staudensellerie
      1 Brokkoli
      250 gr Hackfleisch, gemischt
      75 gr Käse, geriebener Gouda
      125 ml Gemüsebrühe
      1 EL Butter

      Zubereitung:
      Zunächst eine der Zwiebeln würfeln, die andere in Scheiben schneiden. Möhren schälen, Lauch und Sellerie putzen und alles in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli in Röschen teilen und waschen.
      Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Möhren, Lauch und den Sellerie dazugeben, das Ganze 3 Minuten mit dünsten. Anschließend den Brokkoli und 75 ml Brühe zufügen und weitere 3 Minuten ziehen lassen. Gemüse mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Nun den Ofen auf 175°C vorheizen und die Auflaufform fetten.
      Paprika längs halbieren, waschen, trocken tupfen sowie salzen und pfeffern. Das Hackfleisch in heißem Öl krümelig Braten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Mit dem Käse wird das Hackfleisch nun unter das Gemüse vermischt und in die Paprikahälften gefüllt. Die gefüllten Paprikas werden auf die Zwiebelringe in die Auflaufform gelegt und mit der restlichen Brühe abgegossen. Das Ganze nun bei 175°C ca. 25-30 Minuten schmoren lassen.