Weshalb habt Ihr mit BB angefangen?

    • ANZEIGE
    • CLS schrieb:

      Filipino Bambus schrieb:

      BB hat mich von dem Dro*en absturz gerettet. Darum trainiere ich jeden Tag, damit ich ja nicht auf DUMME GEDANKEN komme!

      Ausserdem musste ich mit dem Fussball aufhören, wegen meiner Knie Verletzung (Miniskus). Damals hatte ich noch mit Xherdan Shaqiri (von B ayern München) beim FC BASEL in der Schweiz gespielt bis der Kategorie U-17


      Oha Xherdan Shaqiri cool :thumbsup:

      Ein freund von mir hat mit Mesut Özil zusammen in Rot-Weiss Essen gespielt :)

      Hätte bei dir aber nie im leben gedacht mit drogen und so


      Ja, egal was ich mache, ich muss immer ÜBERTREIBEN, bei dem was ich tu. Dann geb ich 110%. Ich bin wenn man so will, ein richtiger EXTREMIST.
      Ich verdanke dem Sport mein Leben. Habe trotz meiner D-Sucht immer Sport gemacht, aber es gab halt so Situationen "3-TAGE-WACH" :D :D :D

      Kam mit 15 (mit dem Ausweis vom Bruder - 7 Jahre älter) in jede Diskothek rein. Auch die Discos ab 21 J. - Dann führte eins zum anderen bis es schliesslich zu einem Stadium kam, wo man egoistisch alles für sich nehmen wollte, sprich sich zu Hause eingeschlossen hatte, stockdunkel, alle Fensterstoren runter, paranoid durch das Guck-Loch der Türe gar nicht mehr schlafen konnte. MIESE ZEITEN waren das. :cursing: :thumbdown:
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • ich hatte einen profivertrag (fußball), bei xxxxxx xxxxxxx ( mit 18 jahren ) für 1 jahr -,- 6 wochen später hatte ich
      mir das kreutzband und alle 3 ausenbänder gerissen, karierre vorbei !! ich bekam auch keine chance mehr, obwohl ich
      in der national mannschaft wahr !! naja danach kam ich auf die "schiefe bahn" (auch drogen) war ein paar jahre auf "urlaub"
      und hab dort zu trainieren begonnen. das ist jetzt 20 jahre her.

      Lg
      theorie ist, wenn man weiss wie etwas funktioniert, ES ABER NICHT FUNKTIONIERT!
      praxis ist, wenn man nicht weiss wie es funktioniert, ES ABER FUNKTIONIERT!
      theorie kann man erlernen!
      praxis bekommt man nur durch lebenserfahrung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von efbeei ()

    • Nachdem ich mich von meiner Partnerin getrennt hatte brauchte ich Ablenkung und jeden Tag saufen war nicht die Art Ablenkung die gut half :D

      Der Sport ist ohnehin ein gutes Mittel zur Hilfe beim aufhören von Zigaretten, Alkohol und allen anderen Drogen. Immer wenn ich mehr Zeit für den Sport aufwende (als in der Klausurenphase) geht mir die Qualmerei und der Alk so auf den Sack das ich nichts mehr trinke und das Rauchen aufgebe, bis ich mal wieder Bock auf ´ne Zichte oder ´nen Bier habe. Das kann dann mal ein paar Monate andauern :thumbsup:
      Entschuldigt bitte die ständigen Rechtschreibfehler in den Texten (Groß-/Kleinschreibung). Mein Notebook ist schon älter und da funktioniert die Großschreibtaste nicht mehr wenn man da nicht fest genug drauf drückt.
    • Ich habe mit BB angefangen weil ich bei 194cm Größe nur 75kg gewogen habe und mich einfach zu Dürr gefühlt habe, 10 Jahre später wog ich um die 130kg, was mir heute aber zu schwer ist.
      Es ist einfach ein toller Sport und eine Lebenseinstellung.

      MfG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Schon sooooo lange her........

      Habe vorher Kampfsport gemacht, Teamwettkämpfe usw. das war mir irgendwann zu langweilig und ich wollte was nur für MICH machen. Sah damals aus wie`n Himbeer-Bubi, war aber ziemlich stark mit meinen 75 kg. Habe damals 1979 in Holland angefangen zu trainieren ( hab dort 17 JAHRE gelebt ) und war 3 x die Woche im Studio.

      Nach einem Monat Training, hat das dortige Studio unter seinen Mitgliedern einen POWERLIFTING-Wettbewerb veranstaltet. Den habe ich gewonnen und die gesamte Studioelite hinter mich gelassen. Ich wog ja nur 75 und habe 102,5 kg Bankdrücken, 150 kg Kniebeugen und 196 kg Kreuzheben geschafft. Den Pokal habe ich HEUTE noch. War mein ERSTER. :thumbsup:

      Dieses Erlebnis hat mich so geprägt, das ich bis Heute dabei geblieben bin. 8)
      Leute die hinter meinem Rücken über mich reden, haben ja schonmal die richtige Position um mich am Arsch zu lecken ! 8)
    • Neon schrieb:

      ich habe nicht mit dem BB angefangen das BB hat iwann mit mir angefangen :D


      Geniale Antwort :thumbsup:

      Ich war eine lange Zeit krank. Wurde arbeitslos und leider auch immer dicker und dicker. Mit BB habe ich zwei Hanteln mit einer Hand gehoben ( zwei Fliegen mit einer Klappe :P ) Ich wurde gesund und wieder dünner. Zu Anfang war es eher Sport, doch es wurde zu BB und BB wurde zu meinem Leben. Hört sich komisch an, doch ich fühle mich bei keiner anderen Tätigkeit so zufrieden und ausgeglichen, als während dem Training.

      Ich bin vielleicht nicht gerade ein "Aushängeschild" für diesen Sport, doch ich bin stets bemüht mich immer und immer besser an zu passen.
    • In unserer 6er oder 8er Bude bei der Asche lag auch ein BB. Ab dem 1.01. durfte ich mit ihm regelmässig mit, später auch ohne ihn nebenan in den Kraftkeller. :) Die KFZler neben uns wollten ja immer pünktlich in Urlaub. Zu futtern gab es immer mehr als genug, denn auch die Küchenfritzen auf der anderen Seite wollten regelmässig in Ausgang. Die Veränderungen optisch und kraftmässig waren anfangs enorm, ich blieb dabei, es machte wahnsinnig viel Spass. :thumbup: Danach im Sportstudium wurde ich von den Kraftzweikämpfern weggefischt, ab 1986 erste KS-Wettkämpfe, "nebenbei" mit 63 kg KG die 33:10 min geschafft.
      Es war also alles dabei: Ein erstes Vorbild, keine eigene Kraft, die nötige Zeit und die Möglichkeiten, wahnsinnig viel Spass und auch der nötige Erfolg. Und soviel Freude hat es vor dem 1.01. nicht gemacht, zweimal in den Spiegel zu schauen um sich einmal zu sehen. :D
      Auch gerade jetzt möchte ich dem Alter und der Arbeit angepasst, klug und vorsichtig Leistung bringen und dabei relativ normal aussehen. Das Bäuchlein darf nicht zu gross sein. :P
    • Angefangen hat's mit Skoliose und Hohlkreuz. Schwimmen und kranken Gymnastik half nicht. War ein Lauch und hatte Schmerzen. Mit ca 16 Initiative ergriffen und im Park Klimmzüge etc (da gemerkt dass das echt Spaß macht.) Alkohol und drogen hielten mich aber echt zurück. Dann Stress mit Familie und Freundin - nachdem Beziehung geendet und daheim fast rausgeflogen wollte ich was ändern. Weniger Alkohol, Keine Drogen, Ernährung angepasst und 3 mal wöchentlich in den Park + Kampfsport + Schwimmen. Viel gelesen über Körper und BB.

      Dann kam auf Groupon ein Angbeot für 10 mal gym für 10 Euro was normal 50+ mtl. kostet. Bin hin. (Hat mir sogar meine Mum geschenkt lol :whistling: )

      Seit dem ging's ab. Geilstes gym der Welt!! Nette Leute, qualifizierte Trainer. Großteil der Ausstattung squats racks und Powerlifting Platformen. Dort trainiert haben echte Männer und echte Frauen. Alle nett, alle was in der Birne. Großmäuler und arrogante wichser wurden rausgeworfen. (Alles oldschool in einer großen Garage mit Gewichten statt Maschinen und Trainieren in einer "Gemeinschaft")
      Teuer aber lohnenswert durch Trainer, Gemeinschaft, Kurse und Seminare.

      Jetzt durch Umzug gezwungen im mcfit zu pumpen (geht noch klar hier, nicht so krass wie in Heimatstadt.)
      Hätte ich aber im mcfit angefangen, hätte ich wohl aufgehört und aufgegeben.

      Fitness ist kein Hobby, das habe ich in meinem ersten Gym gelernt. Es ist eine Lebenseinstellung. Die meisten dort waren bodenständig im Leben, hatten eine "Richtung" im Leben. Wie hier wohl auch :thumbup: . BB ist nichts was man mal 2 mal wöchentlich macht weil's Spaß macht