Massestack / Qualitativ/ Mast/Test/Deca

    • Massestack / Qualitativ/ Mast/Test/Deca

      Soo einmal zumir!!!

      Alter: 29
      Grösse: 176 cm
      Gewicht: 110 kg (aufgerundet)
      KFA: geschätzt bei 12-14% tatsächlich aber wohl eher 18

      KDK: seit 2015
      BB: ab 2019

      Bankdrücken 150kg 1repmax
      Kniebeugen 165kg 1repmax
      Kreuzheben 200kg 1repmax

      Das sind die alten Werte, seit dem ganzen Lockdowngedöns Homeworkout gemacht, Gewicht was ich zur Verfügung habe sind zurzeit insgesamt 60kg


      Kurerfahrung:
      02-07/2018
      Testosteron Enantat 250mg e4d20 Wochen

      12/18-8/19
      Testosteron Cypionat375mg e4d 36 Wochen
      T3 bis max 100mcg 27-36Wochen

      07-12/2020
      Testosteron Cypionat 125mg e2d24Wochen
      NPP 100mg e2d20 Wochen
      Thais 30mg ed 2x8Wochen
      Arimidex nach BB 0.5mg e2d


      Typische Nährstoffversorgung
      250-300 Gramm Protein
      300-400 Gramm Kohlenhydrate
      50-80 Gramm Fett

      Zur damaligen Zeit wurde konsequent nach einem 3er Split 2x die Woche bzw nach einem 4er Split trainiert.
      Supps ganz Standardtechnisch. Whey, Omega, Multivitamin, Kurkuma/Ingwer täglich.

      So hoffe dass das helfen würde, wie gesagt zurzeit recht wenig Training und etwas Form eingebüsst, nächster Cycle bzw Blast werde ich schon ab jetzt planen, damit falls Corona irgendwann vorbei ist ich wieder loslegen kann.

      Da ich ja bereits Npp und Dianabol kennengelernt habe und da auch Wasser gezogen habe , aber dennoch recht prall aussah, würde ich dies evtl noch mal in der Art machen. Wasser ziehen zu ich recht moderat , hängt ja natürlich auch von der Nahrung ab. Sah dabei auch nicht wie ein Hefekloss aus .

      Da ich früher evtl den ein oder anderen Fehler gemacht habe , möchte ich diesmal auf Nummer sicher gehen. Ziel ist es erstmal qualitativ aufzubauen, und danach evtl direkt eine Diät hintendran hängen. Wettkampfambitionen sind da, angepeilt für Ende '22 Anfang/Mitte '23.

      Dachte an Testo-Deca-Drosta da in den 90ern ja Testo Deca Primo sehr oft gekurt wurde. Drosta als Gegenspieler zum Deca bzw soll sich laut Recherche ggf Synergien aufweisen. Drosta deshalb das Primo teurer ist und nach Infos Primo oft gefaked wird und eh Droste

      Falss nach den 20 Wochen Schluss sein soll werde ich das Deca 4 Wochen vorher rausnehmen, ob ich weiter kure in den cruise gehe oder direkt Diäte entscheide ich dann wenn das soweit ist. Werde bis dahin den Kfa reduzieren, wie oben erwähnt möchte auf jeden Fall in den nächsten Jahren ein Wettkampfdebüt. Ich weiss auch das Deca eher ein Masseroid ist, denke mit aber das ich im Aufbau zwar ein Überschuss benötige aber dennoch nicht Fett werden will. Das hierbei evtl mehr Wasser gezogen wird als bei Npp ist in Ordnung. Möchte nur nicht von beispielweise 20kg die Hälfte Fett ist. Quasi die Ernärhung on point halten

      Dieses Beispiel mit e2d habe ich durch Videos von Max Madsen abgekupfert aufgrund von gleichbleibenden Spiegel

      W. 1-20 125mg e2d Testosteron Enantat
      W. 1-20 100mg e2d Deca Durabolin
      W. 1-20 100mg e2d Drostanolon Enantat
      Arimidex nach Blutbild

      500 Testo
      400 Deca
      400 Drosta die Woche
      W. 1-20 250mg e4d Testosteron Enantat
      W. 1-20 200mg e4d Deca Durabolin
      W. 1-20 200mg e4d Drostanolon Enantat
      Evtl
      W. 1-10 40mg ed Dianabol
      Arimidex nach Blutbild

      Vielleicht liege ich auch total daneben, ich will nen sehr fleischigen Aufbau mit Qualität ohne dabei wie ein Hefekucheb auszusehen , wenig Fett ansetzen und kfa im worst case gleichbleibend sein. Wenn der kfa um 1 oder 2 % steigt nehm ich das in Kauf jedoch nicht fett werden


      Danke schon mal für die Hilfe