Erfahrung mit Crossfit?

    • Erfahrung mit Crossfit?

      Hallöchen

      Trainiere seit 4 Jahren regelmässig im Fitness-Studio und möchte meine Fitness nun auf das nächste Level bringen, weshalb ich mich sehr für Crossfit interessiere. Jedoch habe ich Probleme mit dem Rücken, der Schulter und den Hüften.

      Nun meine Frage: hat jemand Erfahrung damit oder könnte mir Tipps geben für den Start im Crossfit?

      Freue mich auf Tipps :)
    • Wenn Kreuzheben, Kniebeuge und solche Dinge technisch gut funktionieren sollte das kein Thema sein.
      Beim CrossFit werden keine extremen Gewichte bewegt.

      Falls du die Grunddisziplinen aber nicht beherrscht könntest du das in deinem normalen Fitnesstraining als Vorbereitung üben.

      Weiß nicht wie das im CrossFit ist ob man da wirklich auf deine Technik achtet.
    • Hallo,

      ich selbst betreibe bereits seit 2 Jahren regelmäßg Crossfit und kann es nur weiterempfehlen. Dank des täglichen Workouts habe ich so viel mehr über meinen eigenen Körper gerlernt und habe ihn mittlerweile sehr gut unter Kontrolle. Was ich im Laufe der Zeit gemerkt habe ist, dass für ein gutes Crossfit-Training die optimalen Schuhe ein Muss sind, denn ansonsten kann es schnell zu Problemen kommen. Hauptsächlich, weil das Training hier aus vielen verschiedenen Disziplinen zusammengestellt ist. Neben den guten Schuhe ist für den Anfang auch ein BEratungsgespräch mit einem Trainer sehr hilfreich und so könnt ihr gemeinsam einen Plan erstellen, mit Rücksicht auf deine Probleme und Schwächen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tattoo-freak () aus folgendem Grund: Versteckter Werbelink und weil ich's kann

    • squatqueen schrieb:

      Hallo,

      ich selbst betreibe bereits seit 2 Jahren regelmäßg Crossfit und kann es nur weiterempfehlen. Dank des täglichen Workouts habe ich so viel mehr über meinen eigenen Körper gerlernt und habe ihn mittlerweile sehr gut unter Kontrolle. Was ich im Laufe der Zeit gemerkt habe ist, dass für ein gutes Crossfit-Training die optimalen Schuhe ein Muss sind, denn ansonsten kann es schnell zu Problemen kommen. Hauptsächlich, weil das Training hier aus vielen verschiedenen Disziplinen zusammengestellt ist. Neben den guten Schuhe ist für den Anfang auch ein BEratungsgespräch mit einem Trainer sehr hilfreich und so könnt ihr gemeinsam einen Plan erstellen, mit Rücksicht auf deine Probleme und Schwächen.

      Ein bisschen Werbung als Newcomer muss wohl einfach sein.
      Was meinen die Mods?
      Ich möchte auch solche Schuhe.
      Lieber Weihnachtsmann ...... :thumbsup: :thumbsup:
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tattoo-freak ()

    • @squatqueen

      Häh? Wir hatten schon Leute an Bord, die sich mit ihrem Doppelaccount selbst geantwortet haben. Aber das hier ist neu. Statt Doppelaccount wohl eher ne Doppeldiagnose 8|

      Nebenbei erwähnt, beim nächsten versteckten Werbelink fliegst du raus :D
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tattoo-freak ()

    • tattoo-freak schrieb:

      @squatqueen

      Häh? Wir hatten schon Leute an Bord, die sich mit ihrem Doppelaccount selbst geantwortet haben. Aber das hier ist neu. Statt Doppelaccount wohl eher ne Doppeldiagnose 8|

      Nebenbei erwähnt, beim nächsten versteckten Werbelink fliegst du raus :D

      Oho, du bist aber nachsichtig und mild gestimmt.
      Verarsche plus versteckter Werbelink, da wäre ich knallhart gewesen. :D
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg