Blutdruck

  • Hallo Sportsfreunde,

    Ich bin gerade on mit 500mg Testo e und 300mg npp pro Woche.

    Davor Testo p, parabolan und anavar, alles moderat dosiert.

    On bin ich seit Dezember, also sowieso Zeit zu bridgen.

    Nun hab ich Samstag erstmal fest gestellt das mein Blutdruck erhöht ist.
    Heute morgen war er bei 160 zu 105.

    Daraufhin heute beim Aderlass nen halben Liter Blut gelassen.

    Heute Mittag bei 160 zu 88 natürlich immer noch erhöht. Will aber mit regelmäßigen Aderlass unter anderem dem Blutdruck entgegen wirken.

    Habt ihr ebenfalls mit Blutdruck zu kämpfen und falls ja was macht ihr dagegen???

    Stoffe schon über 10 Jahre aber hatte bis dato nie Probleme.

    Sportliche Grüße
  • Blutdrucksenker nehmen, speziell aus der Gruppe der Sartane.
    Schützen nebenbei noch gegen die bei Steroidverwender nicht so seltene linksventrikuläre Hypertrophie.

    ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12517248

    ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3950308/

    ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1768197/

    Aderlass hilft in erster Linie das Blut wieder „dünner“zu machen,den Hämatokrit unter die kritische Grenze zu senken.
    Zu „dickes“Blut kann Embolien und Thrombosen verursachen, also Herzinfarkte, Hirninfarkte und Lungenembolien
    auslösen,bzw. begünstigen.
    Dagegen würde ich täglich 25 mg Aspirin nehmen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

  • Kann man Blutdruck senker ebenfalls on/Off verwenden?

    Würde ich als letztes Mittel anwenden wenn mir andere Maßnahmen nicht helfen.

    Nun werde ich erstmal criusen und dem ganzen die Möglichkeit geben sich zu erholen. Der Blutdruck geht wie es aussieht langsam in die richtige Richtung.

    Heute morgen direkt nach dem aufstehen lag er bei 158 zu 88, heute Mittag bei 148 zu 84 und jetzt abends bei 152 zu 84.
  • Blutdruck heute bei 130 zu 75 nach nur einer Tablette candesartan.

    Stoff fahre ich auch 125mg e5d runter und hoffe das es dann auch ohne blutdrucksenker passt, mit Option komplett Off zu gehen.

    Will nun mit Mitte 30 eigentlich nicht schon auf immer mehr Media angewiesen sein.
  • War nun einige Zeit ganz Off. Blutdruck war sehr gut.
    Jetzt seid einer Woche auf 100mg teso p jeden zweiten Tag und oxandrolon 30mg täglich.
    Blutdruck langsam schon wieder erhöht so bei 140-90.

    Habt ihr Erfahrung ob ein Östrogenhemmer ggf Abhilfe schafft?

    Will nur ungern zu zusätzlichen senkern Greifen, aber werde es tun sollte es keine anderen Möglichkeiten geben.
  • Nun habe ich zwei Dinge verändert.

    Zum einen habe ich oxandrolon gegen 100mg masteron e2d ersetzt, Testo auf 50mg e2d runter.
    Insgesamt also mehr Stoff dafür eine andere Komponente.

    Gegen den Blutdruck habe ich knoblauchextrakt 2 x am Tag 2 Kapseln und 2 x eine Tablette weißdornextrakt täglich eingenommenen und habe einen Bilderbuchblutdruck von 120 zu 80.
  • regelmäßig cardio wirkt sich defintiv auch positiv aus, obwohl es viele nicht hören wollen.

    der erste Wert beim BD ist lang nicht so wichtig wie der zweite. ( systolisch und diastolisch) aber kann mir nie merken welcher welcher ist :D

    140 ist okay, alles was beim 2. über 90 ist kacke.
  • Disclaimer:
    Spoiler anzeigen
    Laut Arzt ist wenn man fit ist aber halt schwer, alles bis 150 Systolisch vertretbar, wie schon gesagt ist der zweite Wert wichtig, hier solltet ihr immer unter 90 bleiben. Die Werte wurden über die Jahre runter korrigiert. Das bedeutet aber nicht, dass ihr hier nicht aufpassen müsst! Kein Freifahrtschein, besser auch mal zum Kardiologen und alles checken lassen!


    Was bei mir nicht geholfen hat: Weißdornextrakt, über 3 Monate getestet, welches nehmt ihr hier?
    Was bei mir messbar geholfen hat: Radfahren, Stress abbauen, 5g L-Arginin Base täglich.
    Was ein wenig geholfen hat und mir noch im Training hilft: 2g Taurin, 1g Vit C, Grüntee Extrakt.
    Die letzt genannten waren in randomisierten Studien alle signifikant aber nur in Bereichen von 2-5 Einheiten, bei Grüner Tee Extrakt ist in einer Studie bei manchen der BD leicht nach oben! Ihr findet die Paper selber online wenn ihr wollt.

    Knoblauch werde ich mal testen, langt hier das Zeug aus der Drogerie?
    Wo bekommt ihr einen Aderlass und müsst ihr das selbst zahlen, oder macht ihr das einfach selbst?
  • Warum solltest Du das auch sagen ?
    Wenn Du Erythrozyten spendest, spielen die Hormone in Deinem Blut keine Rolle.
    Sonst könnte man auch nur geschlechtergleiche Erythrozytenkonzentrate übertragen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

  • Knoblauchextrakt hilft wunderbar.

    Nehme mittlerweile eine Kombination aus knoblauchextrakt, Weißdorn und Mistel von Doppelherz 3 x 3 Kapseln am Tag, das tut es.

    Aderlass hilft nur bedingt hab ich fest gestellt. Das hilft aber gut gegen dickes Blut. Mache ich Zuhause selbst mit Hilfe meiner Freundin, die keine Krankenschwester ist oder dergleichen.

    Blutspende geht auch man kann dort auch ankreuzen zur Vernichtung.
    Das wurde Mal eingeführt das sich aidskranke nicht outen müssen falls Mal ne Gruppe Blut spenden geht und man nicht in eine blöde Situation laufen möchte, ein Kreuzchen und das Blut wird entsorgt.
    Ansonsten checken die das Blut sowieso noch einmal ab.
  • OP schrieb:

    Knoblauchextrakt hilft wunderbar.

    Nehme mittlerweile eine Kombination aus knoblauchextrakt, Weißdorn und Mistel von Doppelherz 3 x 3 Kapseln am Tag, das tut es.
    Danke, wird probiert!


    OP schrieb:

    Aderlass hilft nur bedingt hab ich fest gestellt. Das hilft aber gut gegen dickes Blut. Mache ich Zuhause selbst mit Hilfe meiner Freundin, die keine Krankenschwester ist oder dergleichen.
    Alles dafür bei einschlägig bekannter Seite für Medizinbedarf bestellt? Was braucht man dafür?
    Bei uns geht Erythrozyten & Hämatokrit spenden, aber nur nach Voranmeldung und Termin vereinbare und so weiter.
    Bin gerade aber zeitlich sehr eingeschränkt und würde das wenn möglich auch einfach selbst machen?! Sollte man ja auch alle paar Wochen machen oder?
  • Such Mal nach Aderlass Besteck in Google.

    Ich bestelle das bei medpex.

    Du brauchst lediglich Vakuum Flaschen mit der gewünschten Menge zB 300-500ml und Nadeln am Schlauch.
    Optimaler Weise eine fachkundige Person die einem bei steht.
    Ich musste mir das aber wie gesagt selbst aneignen mit Hilfe einer Helferin.

    Alle 4-6 Wochen schadet nicht wenn man zu viele rote Blutkörperchen hat.
  • OP schrieb:

    Such Mal nach Aderlass Besteck in Google.

    Ich bestelle das bei medpex.

    Du brauchst lediglich Vakuum Flaschen mit der gewünschten Menge zB 300-500ml und Nadeln am Schlauch.
    Optimaler Weise eine fachkundige Person die einem bei steht.
    Ich musste mir das aber wie gesagt selbst aneignen mit Hilfe einer Helferin.

    Alle 4-6 Wochen schadet nicht wenn man zu viele rote Blutkörperchen hat.
    Danke für deine Antwort.
    Habe jetzt mal zwei Sets mit 250 ml Flaschen geordert und jemand zum punktieren und abzapfen an der Hand.
    Ich versuche es zuerst mal mit 200 ml Blut alle 6 Wochen und werde berichten!