Kraftraum Zuhaus.

    • Kraftraum Zuhaus.

      Hallo.
      Hab lange nichts geschrieben.
      So richtig komm ich nicht ins Training rein.Die letzte Op ist mehr als ein Jahr her, aber ich bin fast nie schmerzfrei und nach intensiven Trainingseinheiten
      tut mir der operierte Bereich auch intensiv weh.
      Oft trainiere ich nur jeden zweiten Tag und es geht kaum voran.
      Um wieder etwas mehr Motivation zu bekommen und im Rahmen der Korona bedingten Schließung aller Studios,
      habe ich mich entschlossen mir einen kleinen Kraftraum einzurichten.
      Die ersten Teile sind schon angekommen.
      Leider muss ich auf das wichtigste Teil, ein Kniebeugen und Bankdrückrack warten; viele Teile für Heimstudios sind
      derzeit ausverkauft.Ich denke die meisten ernsthaften Kraftsportler bauen sich derzeit ein Homegym.
      Ich warte auf den SML 1 Squat Stand von Rogue.
      Die Deckenhöhe meines Raums lässt leider kein gutes Powerrack zu.
      Bisher gekommen sind eine rutschfeste Matte, diverse Gewichte, eine verstellbare Bank, eine einklappbare Dipsvorrichtung und eine Klimmzugstange
      zur Wandmontage.
      Bestellt sind noch zwei Kurzhantelstangen mit 50 mm Aufnahmen, eine Langhantel, Sicherungsverschlüsse für diese, zwei 15er Scheiben
      und Bodenbelag.Es fehlen natürlich noch so einige Zubehörteile, aber das wird sich nach und nach ergeben.
      Vielleicht mag ja der Eine oder Andere auch seinen häuslichen Kraftraum vorstellen.
      Bilder
      • CE420CD1-A4E1-4362-BBCF-A60188477D79.jpeg

        73,6 kB, 640×480, 118 mal angesehen
      • 30E999E4-BE45-48A6-960C-60D6B615E161.jpeg

        96,3 kB, 640×480, 109 mal angesehen
      • 41642297-FCF7-488F-A11D-3765A2B64EF0.jpeg

        98,11 kB, 640×480, 102 mal angesehen
      • C57F8399-6809-4A07-9B92-B929559113C7.jpeg

        103,4 kB, 640×480, 110 mal angesehen
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Mein Kraftraum nimmt langsam Gestalt an.




      Das Dipsrack und die Klimmzugstange musste ich mit Multifunktionsmörtel und Ankern festmachen.
      Soll ja schließlich nicht von der Wand kommen.
      Probleme bereitet mir noch wie ich kostengünstig einen Stemmboden baue oder fertig kaufe.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Bei mir gibt es für die Dips und Klimmis
      sowie zum Beinheben und Aushängen
      und für das Trizepsdrücken
      nur zwei Baumarktwinkel (oben und unten) für jeweils 5 Euro. :)
      Achja, die Bänder sind zum Beispiel für das Trizepsdrücken oder zur Klimmisunterstützung.
      Bin ja nicht immer in DM-Form. ;)
      Hält aber schon Jahrzehnte und hat auch schon Umzüge mitgemacht. :thumbup:

      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • Ich mag gutes Werkzeug, in der Werkstatt wie im Gym.
      Formschön, stabil und funktional ohne Abstriche machen zu müssen.
      Wie kann ich mein Geld sinnvoller ausgeben als für meine Hobbys?
      Aber jedem das Seine .
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Comerford schrieb:

      Ich mag gutes Werkzeug, in der Werkstatt wie im Gym.
      Formschön, stabil und funktional ohne Abstriche machen zu müssen.
      Wie kann ich mein Geld sinnvoller ausgeben als für meine Hobbys?
      Aber jedem das Seine .

      Da gebe ich dir völlig recht und gönne es dir. :thumbup:


      Aber jetzt bin ich froh,
      irgendwie die Corona-Krise finanziell zu überstehen.
      Außerdem hänge ich auch an den Geräten,
      die ich in den Achtziger Jahren ff selber projektiert
      und gebaut habe (außer schweißen). :)

      Logischerweise ist alles bei mir genau auf meine Körpergröße abgestimmt.
      Meine Zwecke erfüllt es. Den größten Teil des Tages bin ich soowieso auf der Straße unterwegs.






      .
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • kommt halt drauf an wieviel man "reinstecken" will sag ich jetzt mal.

      Ich habs so minimalistisch gemacht wie möglich, will Corona überbrücken aber halt natürlich auch trainieren
      1x Langhantel
      ca. 200 kg gewicht in scheiben
      2 paare Kurzhanteln, verstellbar. ( die einen bis 50kg)
      eine Bank
      2 Matten
      Widerständsbänder
    • Comerford schrieb:

      Wie machst Du Kniebeugen mit der Langhantel ohne Rack?

      In der Saison 1985/86 konnten wir nur zu zweit oder dritt Bankdrücken trainieren.
      Einer lag unten auf der Bank,
      dann wurde ihm die Hantel gereicht/vom Boden hochgehoben. Hantelständer hatten wir überhaupt keine. 8o
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • Hab's endlich geschafft, mein Kellerloch aufzuräumen und Bilder zu machen. Training trotz Coronakrise für mich zum Glück kein Problem, trainiere schon seit Jahren ausschließlich im Homegym. Da mein Keller so groß ist wie ein Wohnzimmer, passt auch einiges rein. Latzug mit Hantelbank und Beintrainer, Dipstation und Dipgürtel, Situpbank, Rückentrainer, Boxsack, frei stehende Boxbirne, diverse Lang- und Kurzhantelvariationen und über 200kg an Gewichten 8o
      Bilder
      • 20200410_215503.jpg

        128,76 kB, 651×750, 82 mal angesehen
      • 20200410_215222.jpg

        195,08 kB, 900×675, 81 mal angesehen
      • 20200410_215413.jpg

        112,7 kB, 646×750, 84 mal angesehen
      • 20200410_215327.jpg

        117,47 kB, 684×750, 84 mal angesehen
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • tattoo-freak schrieb:

      Hab's endlich geschafft, mein Kellerloch aufzuräumen und Bilder zu machen. Training trotz Coronakrise für mich zum Glück kein Problem, trainiere schon seit Jahren ausschließlich im Homegym. Da mein Keller so groß ist wie ein Wohnzimmer, passt auch einiges rein. Latzug mit Hantelbank und Beintrainer, Dipstation und Dipgürtel, Situpbank, Rückentrainer, Boxsack, frei stehende Boxbirne, diverse Lang- und Kurzhantelvariationen und über 200kg an Gewichten 8o

      Wenn du wieder richtig im Training stehst,
      dürfte es aber knapp werden mit den Gewichten.
      Zumindest kannst du dich damit schön warm machen. :thumbsup:

      Coole Sache @'tattoo :thumbup:
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • Meine Ausstattung wächst auch so nach und nach.
      Heute kamen noch zwei 10er Scheiben und vorgestern die Kurzhantelstangen.
      Ein paar Minibands sind auch geliefert worden.

      Einen Namen hat mein Studio jetzt auch:

      The Corona barbell club.
      Bilder
      • EE202630-46F0-4C7A-9654-FF7E539886C2.jpeg

        130,32 kB, 480×640, 74 mal angesehen
      • B3E962FD-3361-4F91-9ACF-FC16526F439C.jpeg

        87,95 kB, 640×480, 80 mal angesehen
      • 9A2D9FEB-364E-4E67-8257-A82D437AF696.jpeg

        73,65 kB, 640×480, 76 mal angesehen
      • EF55B6D3-8DF3-487E-970D-1DFF5CC6FD55.jpeg

        110,42 kB, 480×640, 77 mal angesehen
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Eine der besten Übungen zum Erhalt der Arbeitskraft und
      zur "Pflege des Rückens".

      Aushängen:



      Uralte Gravity Boots an
      (Eine Polsterung ist lose, Womit kleben?),
      die Kombiständer ganz nach oben ausfahren,
      scbnell noch mit der Wand verbinden,
      Stange drüber und relaxen.

      Bei mir muß alles praktisch sein ..... :)


      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • Heute mal nach dem rKH+16 cm (!)
      ein paar Hyperextensions auf der waagerechten Bank.

      Hier mal die hochgestellte Bank.

      Drei Scheiben (DDR-Vollgummi),
      obendrauf eine Eigenkreation aus den Achtzigern
      (ein Eisenquader mit angeschweißten kleinen Eisenrahmen
      - zum Reinstellen der Bankfüße - in einem angefertigten Holzkasten),
      Bank reingestellt.

      Bei anderen Ende dann das gleiche plus
      die abgepolsterte beladene Hantelstange zum Füße drunter klemmen.


      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • Hier mein gepolstertes abwaschbares Schrägbrett:

      1,30 m lang, ausklappbar auf 1,50 m oder 1,70 m
      durch die beiden unteren jeweils 20 cm langen Verlängerungen.
      35 cm breit, ca. 4 cm stark

      Auf der Rückseite auf zwei verschiedenen Höhen Haken zum Einhängen.
      Wird einfach auf die untere Hantelstange eingehangen.
      Die Füße halten dann unter der oberen abgepolsterten Hantelstange.
      Habe ja zwei direkt hintereinanderliegende ausziehbare Hantelablagen im Doppelständer.
      (Die untere dient sonst als Notablage, wenn die Sicherheitsständer nicht eingehangen sind.)

      Oder man führt einen KDK-Gurt durch eine der beiden hinteren
      "Holzkästen" und kann dann vorn die Füße darunter klemmen.

      2 Haken - 2 Gürtelbefestigungen - 3 Banklängen = 12 Möglichkeiten

      Außerdem lassen sich natürlich verschiedene Bauchübungen nicht nur
      mit dem Köppel nach unten, sondern auch nach oben durchführen.
      z. B. Beinheben

      Auch verschiedene KH-Übungen habe ich schon mehrfach darauf trainiert,
      funktioniert nach wie vor tadellos.

      Wie so vieles auch schon Jahrzehnte alt.







      PS: Mußte früher mal umgebaut werden.
      Die wirkenden Kräfte auf die Scharniere unten sind unwahrscheinlich groß.
      Also habe ich damals große starke statt der kleinen eingesetzt.
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • Ich möchte Euch gern meine neuesten Spielzeuge zeigen.



      Eine Trapbar



      Ein wenig mehr Gewicht



      Ein Landmine attachment und einen Griff um damit vorgebeugtes Rudern trainieren zu können



      Was jetzt fehlt ist ein besserer Bodenbelag. Der derzeitige taugt rein gar nichts.
      Dann eine Plattform für Kniebeugen und Kreuzheben und last but not least,eigentlich das Herz meines Kraftraumes,
      ein Powerrack oder ein Squatrack
      Ist beides derzeit bei allen Anbietern die etwas für meine Platzverhältnisse im Programm haben, ausverkauftß
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Sieht gut aus @Comerford!

      Hab es jetzt erst, nach Wochen des suchens, geschafft eine halbwegs taugliche Hantelbank auf ebay kleinanzeigen zu ergattern. Das selbe Spiel dann nochmal für eine Lang und Kurzhanteln mit Gewichten. Waren einfach ruckzuck weg oder vieeel zu überteuert, was ich dann nicht eingesehen habe so viel Geld hinzublättern, wenn man die Sachen in 2-3 Monaten ca. wieder hinterhergeschmissen bekommt.

      Zusätzlich noch einen Rückenstrecker, negative schrägbank für die Bauchmuskeln, verschiedene Gymnastikmatten um Eigengewichtübungen zu machen und noch TRX Bänder.

      Letzte Woche alles zusammenbekommen endlich und dann diese Woche schon die Meldung, dass die Gyms wohl demnächst wieder aufmachen dürfen. Naja ich will aber nicht meckern, so ein Homegym hat auch etwas :thumbup:
    • Ja, mir gefällt das Training zuhause allemal besser als bei McFit.
      Werde in Zukunft 90% im Corona Barbell Club trainieren und nur Beintraining z.T. ins Studio verlegen.
      Eine Beinpresse mit 4-500 Kg Gewicht dürfte die Deckentraglast dann doch übersteigen. 8)
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Comerford schrieb:

      Ja, mir gefällt das Training zuhause allemal besser als bei McFit.
      Werde in Zukunft 90% im Corona Barbell Club trainieren und nur Beintraining z.T. ins Studio verlegen.
      Eine Beinpresse mit 4-500 Kg Gewicht dürfte die Deckentraglast dann doch übersteigen. 8)

      Ob es die Deckentraglast übersteigt, ist wohl immer im Einzelfall zu püfen
      und auch abhängig davon, wie unter der BP die Last verteilt wird.

      Auf alle Fälle wäre zu beachten, dass auch noch die BP an sich hinzukommt = ca.- 200 bis 250 kg.
      Und man selbst wohl auch um die 90 kg wiegt.
      Summa summarum also bei einer normalen 45 ° BP ca. an die 840 kg Belastung.
      Oder man nimmt die HSBP, dann wären es wohl gesamt ca. 350 kg weniger.
      Aber immer noch eine sehr große Menge.

      Hoffentlich hatten die ganzen Fitnessstudios, die nicht im EG liegen, gute Architekten. ;)
      Oder stellen sich die Gäste einer großen privaten Geburtstagsfeier nicht alle gleichzeitig nebeneinander.
      Bei 12 Gästen dann eine ganze Tonne. :P
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AUK ()