Moin Moin ich bins nur

    • Moin Moin ich bins nur

      Hallo ich trainiere jetzt über 11 Jahre natural. Ich bin 36.

      Bin damals im Alter von 24 angefangen! Ich war extrem dünn, richtig so ein schmalhans.
      Teleskoparme und eine Wölbung nach ihnen wo eigentlich ein Brustmuskel sein sollte

      Jetzt lache ich darüber aber zu der Zeit war das schon eine Belastung. So Sprüche : Junge lass dir mal Schultern wachsen du siehst aus wie 13.

      Ich sah mit 22 wirklich noch aus wie 16. Ich war auch sehr spät erst in Pubertät. Ich war 2 Köpfe kleiner obwohl ich der älteste in der Klasse war. Mit 16 sah ich noch aus wie 12.

      Mit 24 Jahren hörte ich auf mit Fussball spielen und fing an zu trainieren.
      Die ersten 3 Jahre Kämpfte ich mich von 69 kg auf c.a 76 kg (erhöhter Körperfettanteil bestimmt 20% oder mehr....bei
      183cm Körpergröße! Wollte einfache nur nicht mehr so dünn sein.Mit viel Fast food, weight gainer creatin usw. Und mit 3 mal die Woche Training.
      An den Wochenenden wurde ordentlich gefeiert und nicht trainiert.
      Eigetlich zog sich das bis ich 30 war so hin.

      Dann legte es sich es mit dem ständigen feiern gehn.

      Die letzten 5 Jahre war ich dann Disziplinierter und habe mehr auf meine Ernährung und Eiweißmenge usw geachtet. Und mal ordentlich Beine trainiert. Kreuzheben,Kniebeugen usw.
      Jetzt bin ich bei 83-85 Kg
      Körperfettanteil c.a 15%
      Ich Trainere 4-5 die Woche
      Ich bin immer am Ball gblieben, Trainingspausen gab es höchstens mal paar Wochen wegen Grippe oder so
      Die letzen Jahre habe ich dann immer sommer mal eine Diät gemacht....naja mehr wie eine gute sportlich trainerte Figur, bleibt da nicht über ist aber ok für mich


      Was mich nervt sind dieses ganzen Instagram Fitnessposer die die Leute Verarschen, die gehen 4 mal die Woche traineren und sehen aus !!
      Überall sieht man nur Adern wie Gartenschläuche
      Die haben alle sehr wenig Körperfett ,wiegen alle über 90 KG und erzählen den Leuten das das durch Ernährung schaffen
      Mit solchen Trainingsplänen wie oberkörper/Unterkörper !
      Pusch ,pull....
      Du kannst doch dann nicht so ausehen,wie soll man den muskelreiz schaffen den es braucht!!
      Keine Ahnung was da los ist.
      Brosep,Eike Wiemken,usw...
      Das ist doch nicht möglich!

      Naja ich bin jetzt 36 ,ich glaube viel mehr geht bei mir nicht.
      Ich bin an einem Punkt angekommen ob ich auch mal etwas nachhelfen soll.
      Man liest ja immer viel....habe auch viel gelesen!
      Was mir auffällt ich trainiere sehr hart, ich brauche sehr lange um mich zu regenerieren.
      Wenn ich ordentlich die Brust trainiere kommt der muskelkater oft erst Tage später....das war früher nicht so krass.

      Meine Fragen wären:

      Kann man irgendwas nehmen um seine Regeneration zu verbessern!

      Kann man ein steroid so niedrig dosieren das man so gut wie keine Nebenwirkungen hat.
      Und ein bißchen Wirkungen bzl Regeneration
      Und bei guten Training vielleicht 1-2 draufpackt.
      Ich weiss es heisst doch " keine Wirkung ohne Nebenwirkungen "

      Was ist mit einer niedrig Dosierten Kur "oxadrolone "??
      Nur wirklich als Unterstützung..dachte da so an über einen Zeitraum 6 Wochen 10- 15 mg !
      Auf 3 Einnahmen verteilt am Tag.
      Ich weiss dann wird nicht viel wachsen!
      Möchte meinen " Naturalien Look behalten"
      Aber wie man liest sind die Nebenwirkungen dann sehr gering .
      Wird bei einer so geringen Dosierung überhaupt was passieren am eigenen Hormonhaushalt??
      ist Eine PCT nötig bei so geringen Mengen.
      Reicht nicht ausschleichen?

      Mir ist bewusst das es nicht billig ist und es oft gefälscht wird. Habe gelesen man kann es testen mit schwefelsäure!
      Würde ich mal testen woher!



      Gibt es da noch andere Alternativen!


      Gruß gerne auch PN
    • Das nenn ich mal ne anständige Vorstellung, sauber :thumbup:

      Zu deinen Fragen:

      Oxa ist mMn das einzige Oral, welches tatsächlich relativ mild ist und man theoretisch only fahren könnte. Also ohne Testo. Allerdings wären deine mgs zu niedrig angesetzt. 30mg täglich sollten es minimum sein, vorausgesetzt es ist auch wirklich echtes. Pct solltest du anschließend trotzdem machen, auch wenn's theoretisch die Achse nich sooo arg lahmlegt. Allerdings wirst du wohl wenig bis keine dauerhaten Erfolge damit haben. Oxa ist eher was für den Feinschliff zum Ende einer Kur.

      Ich an deiner Stelle würde eher eine moderate Testokur von 12-16 Wochen machen. Da hast du mehr davon. Aber denk bitte daran, dass je älter du wirst die Achse umso schlechter wieder anläuft und deine Pct wirklich das A und O sein wird! Ausserdem immer AI's zur Hand haben, Blutchecks nicht vergessen, Blutdruck beobachten etc.

      Also bitte gut überlegen und noch besser recherchieren, bevor du dich für's Stoffen entscheidest ;)
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • Flavio83 schrieb:

      Und wenn ich einfach mal eine Oxakur fahre für 6 Wochen 15 mg am Tag und gucke was da passiert.
      Die Antwort darauf hatte ich dir ja bereits gegeben :whistling:

      Aber klar kannste das probieren und ich les so n bissl raus, dass dein Entschluss sowieso schon steht. Also versuch's halt :D

      Allerdings erreichst du mMn in dem selben Zeitraum mit ner vernünftigen Diät, ordentlich Kardio und angepasstem Krafttraining in der selben Zeit wahrscheinlich wesentlich mehr, als mit der niedrigen Dosierung Oxa ;)
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tattoo-freak ()

    • Hey ich wollte noch mal was nachhaken!

      @tatoo-freak

      Eine moderate Testokur wäre 200 -250 mg Testo E! ed5,ed7, bzw Testo P 50mg ed,100mg ed2?


      Macht es nicht Sinn als Anfänger auf Testo p zu setzen um bei Nebenwirkungen schneller reagieren zu können, wegen Halbwertszeit!
      Wie ich ja nun oft gelesen habe reagiert jeder anders?
      Die volle Wirkung zeigt sich ja nach 2 Wochen ! Das heisst auch Nebenwirkungen wären dann präsent!

      Alle reden immer von 12 - 16 Wochen!
      Warum?


      Wenn ich logisch überlege wäre doch eine Kur von 6 Wochen mit Testo P besser für den Eigenen Hormonhaushalt oder bis 8 Wochen!! Und dann in Woche 7 langsam beginnt auszuschleichen !

      zB Mit Testo P und 80mg Zink ed

      WOCHE 1 - 2 DOSIERUNG -》ed2 50 mg
      dann mal mal beobachten was Nebenwirkungen angeht! Beginnen eventuell die Nippel zu Jucken...wie fühle ich Mental?
      Beginnt mein Körper zu Aromatasieren?
      Wenn ja Absetzen in Woche 3!!! Mit 25 mg ed2 . Ab Ende der 3. woche dann das Projekt beenden!

      Sollten sich keine Nebenwirkungen zeigen !
      Weitermachen wie gehabt:

      Woche 3 - 6 ed2 50 mg

      Woche 7 - 8 ed2 25 mg

      Dann eine Pct mit starten mit Clomit.
      Wie beschrieben in " die erste Kur"

      Oder ist bei solchen geringen Mengen Testo p und langsamen ausschleichen überhaupt eine Pct zwingend erforderlich?

      Wenn alles erfolgreich überstanden hat....6 Wochen pausieren und die nächste Kur starten!

      Nach 6 Wochen wird man warscheinlich nicht viel aufgebaut haben.....und was aufgebaut verliert man in den 6 Wochen danach wenn man nichts nimmt wieder!
      Deshalb sind warscheinlich die gängigen Kuren immer auf 12- 16 Wochen ausgelegt oder?

      Wo ich auch drüber nachdenke ...wenn ich alle 2 Tage spritze...wo soll ich das dann überall machen ist man dann nicht mit blauen Flecken übersäht !
      Da müsste ich mich noch näher informieren!

      Und wenn man das immer morgens machen sollte.... gestaltet sich das beim Schichtdienst eher schwierig , weil morgens ist für mich bei Nachtschicht manchmal Nachmittags um 14:00

      Oder bei Früchtschicht stehe ich um 5 Uhr auf!

      :whistling: