Bloated bei 4000 kcal

    • Bloated bei 4000 kcal

      Hey,

      ich bin momentan im aufbau und habe das problem das ich manchmal ziemlichen bauch habe (trotz sehr geringem kfa) , und das dauert auch ewig bis der weg geht.

      Habt ihr Tips was ich in meine Ernährung einbauen könnte das ich nicht mehr so eine heftige wampe bei 4000kcal habe?
      Oder was ich in die ernährung aufnehmen sollte? ich hab damals zu jeder mahlzeit 200g ananass gegessen wegen den verdauungsenzymen und auch 200g kausergemüse damit ich nicht übersäuer und alle proteine aufnehme aber habe absolut keine unterschied gemerkt deswegen weg gelassen.


      150g Haferflocken
      50g whey
      250g beerenfrüchte


      130g basmati reis
      300g hänchenfilet
      4g kalium


      130g vollkornnudeln
      50g whey
      4g kalium

      Gym
      PostWorkout
      50gwhey
      200g bananen

      130g Reis
      300g Hänchenfilet

      Vorm schlafen
      50g Paranüsse
      250g quark

      das sind 4000kcal

      480carbs
      320protein
      85fat
    • Ich habe bei jeder Mahlzeit Gemüse dabei. :) Und du?
      • 2g Eiweiss pro kg KG sollten völlig reichen.
      Wieviel hast du? ;)
      Ananas gibt es auch als Enzymtabletten.
      Ich sehe übrigens nix basisches in deiner Ernährung.

      Und Wasser.......?

      Geduld, keine Gewalt! :!:

      Juri schrieb:

      Hey,

      ich bin momentan im aufbau und habe das problem das ich manchmal ziemlichen bauch habe (trotz sehr geringem kfa) , und das dauert auch ewig bis der weg geht.

      Habt ihr Tips was ich in meine Ernährung einbauen könnte das ich nicht mehr so eine heftige wampe bei 4000kcal habe?
      Oder was ich in die ernährung aufnehmen sollte? ich hab damals zu jeder mahlzeit 200g ananass gegessen wegen den verdauungsenzymen und auch 200g kausergemüse damit ich nicht übersäuer und alle proteine aufnehme aber habe absolut keine unterschied gemerkt deswegen weg gelassen.


      150g Haferflocken
      50g whey
      250g beerenfrüchte


      130g basmati reis
      300g hänchenfilet
      4g kalium


      130g vollkornnudeln
      50g whey
      4g kalium

      Gym
      PostWorkout
      50gwhey
      200g bananen

      130g Reis
      300g Hänchenfilet

      Vorm schlafen
      50g Paranüsse
      250g quark

      das sind 4000kcal

      480carbs
      320protein
      85fat
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg im 1. Versuch verbessern
    • Auch Fisch, andere Früchte usw.
      würden mir fehlen.
      Heute hatte ich übrigens ca. 2 kg Gemüse gefuttert. :thumbup:

      Schon normales Essen ist sehr teuer.
      Denken doch manche "Kollegen" tatsächlich,
      ein nur outdoor flexibel arbeitender Sportler kann sich mit 300 Euro/Monat ernähren.


      @Juri
      Übrigens ist auch richtiges Bauchmuskeltraining sehr wichtig.
      s. BM-Thread 8)

      Und Zeit zum Verdauen muss man auch mal haben......
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg im 1. Versuch verbessern

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von AUK ()

    • @ Juri: Gar kein Gemüse oder Salat zu essen würde mir schwer fallen. Der Körper gewöhnt sich an gesunde Nahrung und ich merke es wenn ich auch nur einen Tag schlecht esse. Das Gemüse hilft dir nicht, Proteine aufzunehmen, das steuert der Körper schon von ganz allein über Hormone und Verdauungsenzyme. Aber es hat halt viele gesundheitliche Vorteile. Magst du überhaupt kein Gemüse oder Salat?

      320 Gramm Protein sind zu viel wie AUK schon gesagt hat. Zumindest wenn man natural unterwegs ist.