Kre-Alkalyn selber herstellen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Theoretisch:

      Iwas zusammenbrauen.
      In Wasser "aufloesen"
      Phstreifen benutzen oder indikatorloesung.
      Wenns den gewuenschten Wert hat-fertig :D


      Shop-Ulab und Apoanfragen wandern in den Papierkorb!
      ALLE Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in KEINSTERWEISE meine Erfahrungen wieder!
      Auch sind Bewertungen in der "ICH"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.


      Die gesamte Forenleitung distanziert sich von der Beschaffung leistungssteigernden Substanzen
    • eigentlich müsste es praktisch ja auch möglich sein. nur kann ich mir nicht vorstellen wenn jemand das mengenverhältnis hat, die beiden pulver solange zu schütteln das es ein homogenes pulvergemisch ergibt. aber probieren geht über studieren würde ich mal sagen. vielleicht hat ja jemand von uns soviel ausdauer um dies auszuprobieren?
    • blackdragon schrieb:

      eigentlich müsste es praktisch ja auch möglich sein. nur kann ich mir nicht vorstellen wenn jemand das mengenverhältnis hat, die beiden pulver solange zu schütteln das es ein homogenes pulvergemisch ergibt. aber probieren geht über studieren würde ich mal sagen. vielleicht hat ja jemand von uns soviel ausdauer um dies auszuprobieren?



      Nein, das Mischen der Pulver reicht definitiv nicht.
      Die in der Magensäure enthaltene Salzsäure ist um einiges reaktiver als Creatin.
      Das Natriumcarbonat würde dann im Bauch mit der Magensäure reagieren und nicht mit dem Creatin.