Auf welche Supps schwört Ihr ^^

    • Wie bekomme ich eigentlich diese scheiß leere Zitatscheiße hier weg?


      Nubret schrieb:

      Wow, danke für die ausführliche Antwort und die Erklärungen Honey Badger.

      Mit dem Spray meinte ich allgemein in der Öffentlichkeit, wie beim Einkaufen im Supermarkt. Ich stell mich nicht so gern mit einem Spray an die Einkaufswagen und sprüh den Griff ein, sondern desinfiziere dann lieber später die Hände. Ich drücke Klinken zur Grippezeit aber teilweise auch mit dem Ellbogen runter und dann kümmert es mich auch nicht wie andere das finden.


      Manchmal weiß ich bei den ganzen Anti Oxidantien auf dem Markt gar nicht, womit ich anfangen soll. Ist mit der Wirkung bestimmt auch schwer zu verifizieren und ob das alleine dafür sorgt, dass du weniger Erkältungen hast. Aber es hört sich schon mal gut an und ich werde Alpha Liponsäure jetzt doch in meine NEM Liste aufnehmen. Gerade jetzt zur Winterzeit zusammen mit Vitamin D würde es Sinn machen.

      Es ist so oder so überhaupt eine Frage, ob und wie, oder was an nicht essentiellen Supplements Sinn macht.

      Beispiel die so hoch angepriesenen Fettsäuen Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) und ja ich kann die inzwischen mit vollem Namen schreiben, da ich mich so viel darüber belesen habe, dass ich die inzwischen auswendig weiß.

      Wikipedia sagt im Artikel zu "Essentieller Stoff" unter "Fettsäuren" z.B. Folgendes:

      Für den Menschen sind zwei Fettsäuren essentiell: Linolsäure (eine Omega-6-Fettsäure) und Linolensäure (eine Omega-3-Fettsäure). Aus diesen stellt der Körper weitere benötigte Fettsäuren und Folgeprodukte (Eikosanoide) her. Dazu gehören Arachidonsäure, Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure. Daher mindert eine Zufuhr eines oder mehrerer dieser Folgeprodukte den Bedarf an den dennoch essentiellen Fettsäuren. Das mag der Grund sein, warum in der Literatur in diesem Zusammenhang gelegentlich die Charakterisierung „begrenzt synthetisierbar“ zu finden ist. Eine Ernährung, die jahrelang frei von Arachidonsäure und Eicosapentaensäure ist, führt jedoch nicht automatisch zu Mangelsymptomen, während Mangel an Linolensäure oder Linolsäure zu deutlichen Mangelerscheinungen führt.[3]


      So, gerade der letzte Satz ,den ich unterstrichen habe regt eigentlich zum Nachdenken an. Gerade die für den Körper so extrem wichtigen und die so extrem als Supplement angepriesenen Fettsäuren aus Fischöl EPA und DHA führen auch nach jahrelanger Ernährung nicht automatisch zu Mangelerscheinungen (okay, im Wiki-Beitrag steht jetzt nur was zu EPA und Arachidonsäure, aber dennoch interessant oder?

      Denn wenn man Linolensäure und Linolsäure nicht zuführt, führt es zu Mangelerscheinungen. Eigentlich logisch, am Ende sogar zum Tod, da die Aufgabe von Linolen- und Linolsäure (wie im Wiki-Text oben) nicht nur die Synthese wichtiger Folgeprodukte, wie eben EPA und DHA ist, sondern auch selbst weiterhin als essentielle Stoffe gebraucht werden. Soll heißen, nur weil man EPA und DHA nun hochdosiert zuführt, dass man nicht dennoch auch weiterhin Linolensäure zum überleben benötigt. Unser Körper kommt eigentlich ganz gut ohne Supplemente zurecht, welche also zusätzlich sinnvoll sind, ist schwer.

      Zur besseren Vermarktung wird deshalb bei Fischöl-Produkten oft mit der Erklärung geworben, ja Linolensäure (oder für das einfache Volk dann als "Pflanzliches Omega-3" bezeichnet) ist gut für den Körper und das Omega-3 zu Omega-6 Verhältnis, aber es produziert ja nur so viel EPA und DHA wie nötig und der Syntheseweg ist sehr komplex und langwierig (im übrigen ist EPA auch der Ausgangsstoff zur Synthese von DHA, aber beides kann natürlich auch so aus der Nahrung aufgenommen werden). Naja, jedenfalls wird also damit geworben, dass die direkte Aufnahme von EPA und DHA super für die Gesundheit ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Supplements, die vieles versprechen, soll es aber viele Studien zur Supplementierung von EPA und DHA geben, die zu positivem Ergebnis kamen.

      Ich nehme es selber, aber ob man dadurch wirklich den Jungbrunnen gekauft hat, oder etwas "lebensverlängerndes" einnimmt.... Ich glaube es nicht wirklich. Ja, es verhindert vielleicht den ein oder anderen Herzinfarkt, wie Epigallocatechingallat aus Grünem Tee auch: de.wikipedia.org/wiki/Epigallocatechingallat

      Das mag also akut lebensverlängernd wirken, nicht vom Hochhaus zu springen auch.... Aber ob das ganze wirklich, den Alterungsprozess verlangsamt, das glaube ich nicht. Egal wie viel EPA, DHA, ALA und EGCG man zu sich nimmt. Ja es mag Athrosklerose, fälschlich oder "unpräzise" auch Arteriosklerose, verlangsamen (denn verhindern lässt sich diese nicht komplett, bei Männern über 55 und Frauen über 45 ist Atherosklerose ein natürlicher Prozess auch bei vermeidung aller Risikofaktoren wie Rauchen, schlechte Ernährung, wenig BEwegung usw.

      Im übrigen ist auch das männliche Geschlecht ein Risikofaktor, da Frauen genetisch weniger zu Artherosklerose neigen. Btw Frauen wandeln laut einer Studie auch mehr Linolensäure in Eicosapentaensäure (EPA) um :D

      Im Übrigen sollte man auch die Arachidonsäure nicht vergessen, bei all dem Hype um EPA und DHA, welche aus der anderen essentiellen Omega-6 Fettsäure Linolsäure synthetisiert wird, also nicht aus der "Pflanzlichen Omega-3" Fettsäure Linolensäure. Arachidonsäure ist entzündungsfördernd, dweshalb man ja auf den Omega-3 und 6 Verhältnis achten sollte, oder warum EPA und DHA so sinnvoll sind.

      Dennoch sollte man immer bedenken, dass das "böse" entzündungsfördernde Omega-6 auch lebensnotwendig ist, ohne Entzündungen im Körper, würden wir an dem Kratzer einer Katze sterben.... Entzündungen entstehen eigentlich auch nicht, wie so oft von Ärzten erklärt, durch die bösen, bösen Bakterien. Nein, sondern durch entzündungsfördernde körpereigene Stoffe, die diese "feindlichen" Bakterien bekämpfen, mal abgesehen davon jetzt, dass natürlich auch mechanische oder thermische Reize entstehen (Hantelscheibe auf die Zehen fallen lassen, oder "Mattenbrand", so wer weiß was Mattenbrand ist :D )

      So, keinen Bock mehr, den langen Text den ich vor etlichen Tagen auf FB abgespeichert habe, zu Geleé Royle, kommt morgen.

      PS: Auch wenn ich nicht an den "Jungbrunnen" glaube. Fischöl (mit EPA und DHA) gehört neben ALA und Grüntee-Extrakt (mit EGCG) zu meinen 3 absoluten Favoriten meiner Standard-Supplements. Gerade bei EPA, DHA und EGCG gibt es ja sehr viele Studien. ALA halte ich einfach für gesund.

      Weitere Supplements die Standard bei mir sind:

      Vitamin D³ und K²

      Dann noch:

      Ascorbinsäure (Vitamin C)
      Vitamin B12
      Zink als Zinkgluconat

      Noch weitere, welche vermutlich nicht nötig sind, sind dann:
      Ginkgo-Extrakt
      Calciumascorbat (welches im Prinzip nur eine andere Darreichungsform von Ascorbinsäure darstellt, aber schonender für den Magen-Darmtrakt)
      Astaxanthin (worüber ich leider noch nicht sehr viele Infos habe, zumindest keine Studien die wirklich eine antioxidative Wirkung beweisen)
      und eben Geleé Royale

      Wobei ich Ginkgo-Extrakt auch deshalb genial finde, weil der Ginkgo biloba meine Lieblingspflanze ist <3 (was ein schwachsinniger Grund ist, dafür Geld auszugeben, aber schwachsinnige Gründe Geld auszugeben habe ich so viele, da ist der Ginkgo-Extrakt noch der sinnigste von....).
      Honey Badger doesn't care.... Honey Badger doesn't give a shit....
    • Mal ganz im Ernst, ihr nervt alle beide so n bissl! Ich hab noch nie soviel off-topic Content in Beiträgen gelesen, wie von euch in letzter Zeit. Im Zitieren seid ihr beide ganz groß dabei und man muss eure Beiträge prinzipiell erstmal scrollen. Ausserdem dieser ständige Wechsel von groß/klein und schwarz/bunt. Das alles hat lediglich den Effekt, dass man schon gar keine Lust hat eure Beiträge bis zum Schluss zu lesen und eventuell vorhandene themenbezogene Inhalte gehen dabei unter. Wie wär's, wenn ihr einfach mal auf den Punkt antwortet? Unübersichtlich gestaltet ihr das nämlich alle beide....

      Nachtrag:
      Jeder weitere off-topic Mist wird in Zukunft ausnahmslos gelöscht! Also bitte erspart mir die unnötige Arbeit und haltet euch dran, hab nämlich so kurz vor Weihnachten genug andere Sachen zu erledigen!
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tattoo-freak ()

    • Geleé Royale
      un Sinnvoll oder Unsinn?

      Ein bisschen von beidem. Zu einer gesunden Ernährung passt es auf jeden Fall, es hat keine gesundheitsschädlichen Wirkungen, außer man reagiert allergisch. Gerade Insektengift-Allergiker sollten damit also aufpassen. Es enthält alle essentiellen Aminosäuren, bis zu 18 % Protein und 4-8 Prozent an guten Fetten. Es schmeckt in keiner Weise irgendwie nach Honig. Es ist sehr säuerlich und im Abgang etwas spermaartig (aber nicht bitter wie Sperma, sondern sauer, aber irgendwie ein Aromastoff, der so ähnlich schmeckt). Müsst ihr probieren, ist keinesfalls so ekelhaft wie pure EAA's oder das schlimmste Supplement was ich je runter gewürgt habe, Creatin-Ethyl-Ester (CEE), hatte ich mir mal, aus Kostengründen, 1 kg pur bestellt, war zu geizig es weg zu schmeißen und habe es dann doch jeden Tag runter gewürgt und aufgegeben, habe das Kilogramm an CEE nicht geschafft.

      Geleé Royale (auf Wikipedia Geleé royale geschrieben, also das zweite Wort klein) ist also säuerlich, aber nicht ekelhaft. Schmeckt nicht lecker, aber es graut mir auch nicht davor. Es schmeckt nicht neutral, aber ich sehe es als "neutral" auf einer von/bis "Super lecker - ekelhaft bis zum Kotzen"-Skala.

      Wikipedia sagt zu den Inhaltsstoffen folgendes:

      Gelée royale enthält u. a. Kohlenhydrate, Eiweiß, B-Vitamine und Spurenelemente. Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind:
      Andere Quellen sagen noch dies:

      Trotz modernster Analyse-Methoden gelang es bis heute noch nicht dieses Geheimnis der Natur restlos zu entschlüsseln.
      Folgende Inhaltsstoffe wurden bisher im Gelee Royale nachgewiesen:
      Eiweiß, sämtliche essentiellen Aminosäuren, praktisch alle Vitamine (insbesondere den Vitamin-BKomplex), Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und Coenzyme, Hormonaufbaustoffe, Abwehrstoffe und Acetylcholin.

      Was eben auch noch drin ist, ist Royalactin, eines von mehreren Hormonen.

      Ich bestelle immer das hier: https://www.amazon.de/ASPER-M%C3%9CHLE-Gelee-Royale-1kg/dp/B00I0U8FVS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1544226794&sr=8-1&keywords=Gelee%2BRoyale%2B1%2Bkg&th=1

      Ich nehme immer die 1000 g Variante, es wird sogar mit Kühlpacks geliefert. War zumindest noch so, als es draußen noch warm war.

      Die 1 kg Variante ist pro 100 g am günstigsten mit 70 Euro für 1 kg.

      Es gibt noch einen anderen seriösen Anbieter. Sowohl auf Amazon, als auch auf Ebay kann man bei ihm kaufen. Hier der andere mit 500 g: https://www.ebay.de/itm/500g-reines-Gelee-Royale-Analyse-500g-Gelee-Royal/220389827645?hash=item335041e43d:g:bM8AAOSwwTlUnV2i:rk:19:pf:0

      Bei über 500 g bekommt man es immer in 250 g Gläsern, was praktisch ist, da man es ja nicht so schnell verbraucht. Bei der 500 g Version sind beide Anbieter gleich teuer, mit 50 Euro, aber bei 1 kg ist der obere Anbieter günstiger mit 70 Euro zu 80 Euro beim unteren Anbieter.

      Ich nehme täglich einen Teelöffel voll und an Trainingstagen nehme ich 2 Teelöffel voll. Also einen direkt vor dem Training. In Geleé Royale ist das Protein Royalactin drin, von dem man lange ausging, es macht die Bienenkönigin zur Bienenkönigin, es wurde aber in Versuchen extrahiert und es entwickelten sich trotzdem Bienenköniginnen, es muss also an dem Gesamtkomplex im Geleé Royale liegen. Denn die Königinnen und die Arbeiterinnen werden die ersten 3 Tage beide mit Geleé Royale gefüttert, danach bekommen die Larven die zu Arbeiterinnen werden keins mehr, die Bienenkönigin aber das gesamte Larvenstadium lang. Die Bienenkönigin wird durch die Nährstoffe zur Bienenkönigin, sie wird nicht so geboren bzw. als Ei gelegt.

      Die Bienenkönigin wird durch das Geleé Royale größer, extrem fruchtbar, dickere Flugmuskulatur und hat deutlich mehr Kraft. Und sie wird vom Ei zur Larve in nur 17 Tagen gezogen, die Arbeiterinnen, die nur die ersten 3 Tage Geleé Royale bekommen brauchen 21 Tage. Heißt, die Königin wird größer und kräftiger in kürzerer Zeit.

      Wikipedia sagt aber auch noch folgendes dazu:

      Das legt eine japanische Studie aus dem Jahre 2011 nahe: Es gelang den Forschern, ein spezielles Protein aus dem Gelée royale zu isolieren (Royalactin) und damit auch bei der Taufliege Drosophila melanogaster königinnen-ähnliche Exemplare zu erzeugen. Das Gewicht und die Größe des Körpers änderten sich deutlich; auch die Fruchtbarkeit des Tieres nahm zu.[6] Eine neuere Studie aus dem Jahre 2016 konnte die Wirkung von Royalactin allerdings nicht bestätigen; so entwickelten sich auch ohne Royalactin Königinnen aus Bienenlarven, und die weitere Zugabe von Royalactin zum Larvenfutter erhöhte die Königinnenzahl nicht.[7] Auch die Effekte von Gelée royale auf die Taufliege Drosophila melanogaster konnten in neueren Studien nicht bestätigt werden.[8][9] (Quelle: Wikipedia)

      Die Erkenntnis, dass der Unterschied zwischen Königin und Arbeiterin im speziellen Futter liegt, ist auch ein Grund für die große Beliebtheit von Gelée royale. Teilweise wird es unter Verweis auf das Wachstum zur Bienenkönigin geradezu als Wundermittel gepriesen.(Quelle: Wikipedia)

      Einfach Hammer mit dem Drosophila-Experiment.

      Leider wirkt das Royalactin vermutlich oral aufgenommen beim Menschen also eh nicht. Aber was man bedenken muss, was ist schon ein Teelöffel täglich für uns, wenn die Bienenkönigin ausschließlich damit ernährt wird. Wir müssten uns dann täglich 2-3 kg davon rein ziehen und uns davon ernähren.... Und ob das Geleé Royale überhaupt beim Menschen etwas "verjüngendes" oder "kräftigendes" bewirkt weiß man auch nicht so wirklich. Ich denke es ist auf jeden Fall ein gesunder Stoff, aber vermutlich nicht mehr. In jedem Fall ist es unbedenklich, so viel weiß ich. Aber ich stelle es mir gerne vor, dass ich dadurch mehr Kraft bekomme. Placebo wirkt halt auch. Habe ja auch gewisse "Rituale", ne zeitlang musste ich auf Wettkämpfen immer einen Tag vorher aufs Solarium, mich "aufladen" so wie Superman von der Sonne und ich habe immer die selben Ohringe auf Wettkämpfen getragen. Und bis heute trinke ich, sobald es zum Kreuzheben kommt dieses blaue Powerrade, 2 Flaschen, weil mir das mal Glück gebracht hat. Rituale können auch helfen sich zu fokussieren.


      Es ist halt ein Luxusprodukt. Gönne ich mir aber.

      Das gilt auch für Colostrum..... Das hatte ich noch vergessen in meiner Liste, der Supplements die ich nehme, gibt es flüssig und als konzentriertes, getrocknetes Pulver.
      Honey Badger doesn't care.... Honey Badger doesn't give a shit....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tattoo-freak () aus folgendem Grund: Off topic

    • Ich möchte es hier nur mal in die Runde werfen da mir das wie der passende Thread erscheint.
      Und zwar nimmt ja fast jeder von uns Omega 3 als Supp. Den allermeisten Tabletten ist Tocopherol beigesetzt - eine Art von Vitamin E.
      Das mag bei normalen Dosen von 1-2 Tabletten keine Rolle spielen aber bei höheren Dosierungen kann Tocopherol krebswachstum begünstigen. Google 'Tocopherol Cancer' liefert genug dazu.

      In meinen Augen sollte nix im Extremen supplementiert werden. Gegen ein GUTES Multivitamin-Präparat plus Omega 3 und etwas Zink spricht nix - jedoch ist in unserem Körper alles in Balance bzw. er versucht diese herzustellen - und man will diesen Prozess unterstützen und nicht behindern.

      Gibt Omega 3 Tabletten ohne beigesetztes Tocopherol, ist in meinen Augen die extra Cent Wert.
    • @'KleinerAlex
      "Isoliertes" Vitamin E ist die ungünstige Variante. Komplexes Vitamin E besteht aus 8 Vitameren und ist extrem wertvoll. Aber eben auch nicht so preisgünstig.

      Vitamin E steht auf der Packung, aber oft ist nur ein Bruchteil drin. Wer echtes Vitamin E verkauft, deklariert es auch entsprechend.

      @'Honey Badger'
      Habe unfreiwillig letztes Jahr mehrere Monate auf gesunde Vitamine verzichten müssen. Ja, der Unterschied ist signifikant.
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171,5 kg
      Leistungsvermögen KB derzeit: ca. 185 - 195 kg RAW ohne Stulpen NADA-getreu


      Ziele: Das doppelte Körpergewicht im Wettkampf beugen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AUK ()

    • u.a. 4 Tocotrienole und 4 Tocopherole wären der gesunde Komplex. :thumbup:
      Aber eben nicht im Supermarkt.

      Oft leider nur alpha-Tocopherol enthalten.
      @KleinerAlex hat den Finger auf einer der vielen Wunden im Supplementmarkt.
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171,5 kg
      Leistungsvermögen KB derzeit: ca. 185 - 195 kg RAW ohne Stulpen NADA-getreu


      Ziele: Das doppelte Körpergewicht im Wettkampf beugen.
    • KleinerAlex schrieb:




      Gibt Omega 3 Tabletten ohne beigesetztes Tocopherol, ist in meinen Augen die extra Cent Wert.
      Ist richtig, in den normalen 1 g Gelcaps sind meistens 10 mg, gibt welche mit nur 1 mg auf 1 g und sogar welche komplett ohne. Ich bevorzuge die mit 1 mg auf 1 g, da dies auch bei 10 g Fischöl am Tag nur 10 mg sind. Vitamin E ist ja dennoch auch ein Antioxidans ist und die komplett ohne, da hab ich schiss, dass sie ranzig werden...
      Honey Badger doesn't care.... Honey Badger doesn't give a shit....