Angepinnt Mein Weg zurück 3.0 oder Moving in eternity circles.

    • Comerford schrieb:

      Die Ursache einer Spinalkanalstenose liegt im Verschleiss der Facettgelenke.
      Die Nerven haben damit nichts zu tun.
      Eine Folge des Verschleisses ist eine relative Instabilität und diesem versucht der Körper durch
      eine Verstärkung der Wirbelkörper zu begegnen.
      Ungünstigerweise wird dadurch der Spinalkanal enger.Ergo werden die Nervenstränge welche
      dort verlaufen komprimiert.
      Druck mögen Nerven so rein gar nicht.
      Die nervalen Symptome sind eine Folge und keine Ursache.
      Danke dir für die Antwort, tatsächlich allein durchs Lesen wieder was dazugelernt. Meine Frage kam mir nur auf weil ich in Gedächtnis hatte dass du auch ein CTS hinter dir hast, und da beides "eingeengte" Nerven sind wollt ich mal fragen ob darin die Ursache liegt.

      Du scheinst aber in guten Händen zu sein, die Narben schauen allesamt ziemlich ordentlich aus - hatte ich auch schon anders gesehen. Erneut gute Genesung dir!
      Für junge Hüpfer wie mich ist dein Durchhaltevermögen sowie die Einstellung die du an den Tag legst extrem beeindruckend und verdient zumindest von mir allerhöchsten Respekt.
    • Hallo.

      Die Klammern sind seit Freitag raus und zwei der drei Wunden waren leider nicht ganz zusammengewachsen.
      Es war zum Teil altes Narbengewebe und das heilt nicht gut.
      Die Stellen wurden mit Dermabond ,einem Hautkleber verschlossen.
      Das Zeug ist wasserfest und wächst quasi mit der Zeit aus der Wunde raus.


      Gestern hatte ich Physiotherapie.Momentan geht nur leichtes Ausstreichen der Ödeme rund um die Wunden.
      Zudem hat mich die Therapeutin getaped.Das dient ebenfalls der Lymphdrainage.

      Sieht lustig aus. Nur leider zeigt mir das Bild auch wie fett ich mittlerweile schon geworden bin.
      Ich darf außer Spazieren nichts machen.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Ja,die Tapes haben sich über Nacht in schrumpelige Etwas verwandelt.Tags zuvor waren sie relativ gespannt.
      Daran sieht man gut wie das Wasser aus dem Gewebe drainiert wurde.
      Morgen lass ich mich wieder tapen.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Mal wieder etwas Fleisch zurückgewonnen.

      Wenn ich doch nur mal wieder ein ganzes Jahr durchtrainieren könnte.....
      Seit 2014 hab ich das nicht mehr hinbekommen.
      Immer irgendeine Sch.. Op und dann 6 Monate Pause.

      Trainiere jetzt seit Anfang Juni wieder einigermaßen.Hab seit dem ca. 3 Kg zurück.Fehlen nur noch 13 :thumbsup:


      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • Damit AUK nicht immer ganz allein „logt“,schreib ich mein heutiges Rentner Beintraining ins Forum.

      Angefangen mit 10 Minuten Ergometer zum Aufwärmen.
      Dann 15 Minuten Dehnen.Alte Leute brauchen das so.

      In den letzten Wochen habe ich immer mit Kniebeugen, low bar, begonnen.
      Heute fühlte sich meine LWS nicht wirklich belastbar an und ich machte alternativ
      45° Gym 80 Beinpresse als zentrale Übung.Fussstellung mittelbreit,ca. Mitte der Plattform.
      Ohne Pause zwischen Auf-und Abwärtsbewegung,Knie fast bis zu den Schultern am tiefsten Punkt.

      1.195 Kg x 20
      2.280 Kg x 20
      3.360 Kg x 20
      4.425 Kg x 15
      5.450 Kg x 15
      6.460 Kg x 9
      7.470 Kg x 8
      8.455 Kg x 9
      + 375 Kg x 7
      + 310 Kg x 8 ( Reduktionssatz)
      9.310 Kg x 15
      10.285 Kg x 15

      Hip Thrust, am Gym 80 Glute Builder
      1.50 Kg x 10
      2.80 Kg x 10
      3.80 Kg x 10
      4.80 Kg x 6
      5.60 Kg x 13
      6.60 Kg x 11

      Beincurls sitzend
      1.75 Kg x 15
      2.75 Kg x 11
      3.75 Kg x 10
      4.75 Kg x 8
      5.75 Kg x 7
      + 55 Kg x 4
      + 40 Kg x 8
      (Reduktionssatz )

      Kniebeuge,um den Bewegungsablauf sicher zu behalten.Mein Energielevel war mittlerweile ziemlich niedrig.

      3 Sätze a 25 Wh. mit der Stange.

      Dehnen,Abwärmen der Beine auf dem Ergometer.

      So, das war mein Beintraining.Nichts mehr besonders toll, aber ich arbeite daran vom Rentnerniveau wieder wegzukommen.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • Comerford schrieb:

      So, das war mein Beintraining.Nichts mehr besonders toll, aber ich arbeite daran vom Rentnerniveau wieder wegzukommen.
      Mach dich nicht selbst runter, viele andere Sportler würden nach deinen ganzen OPs gar nicht mehr trainieren können :thumbup:
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • Comerford schrieb:

      Heute um 4 Uhr gab es
      5 x 3 mit 140 Kg
      Danach noch 7x 125 Kg.
      Lief richtig gut.

      ]
      Absolute Top-Leistung: :thumbup:
      Mir fällt spontan keiner in meinem Stamm-Studio ein, der diese Leistung schafft.
      Selbst der andere KDKler, der ca. 220 zieht, schafft deine KB-Leistung (noch) nicht.
      Respekt Comerford vor deinem Willen :!:
      nach deiner Krankengeschichte.
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg im 1. Versuch verbessern
    • Dank Euch.
      Ich messe mich an der Leistung welche ich vor dem ganzen Op Gedöns bringen konnte.
      Die lag deutlich höher.
      Wenn ich mich mit anderen fast 60 Jährigen vergleiche, ist das sicher ganz okay.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average