Chicken and Curry Logbuch

    • Chicken and Curry Logbuch

      Moin Forum,

      ich habe mal spontan entschieden einen Log zu eröffnen. :thumbsup:


      Anfang Mai geht meine Diät los, bis dahin versuche ich mein Kfa zu halten, wird schon gut gehen. Genaueres werde ich dann in nächsten Monat erwähnen.

      Bilder werde ich vorerst keine bieten können, ich möchte nur ungern Privat erkannt werden. Der Log wird trotzdem unterhaltsam sein (ich werde mein bestes geben). :)

      Eckdaten
      Alter: Anfang 20
      Größe: 172cm
      Gewicht: 86kg (heute früh)
      Kfa: 14% (das Wochenende war sehr ausgiebig :whistling: )

      Erfahrungen mit Medikamenten besitze ich auch, aber nur recht wenig Praktisches wissen, dafür ordentlich Theoretisches Wissen. In wie weit das hier erwähnt werden darf, weiß ich nicht. Währe da für Aufklärung dankbar.

      Ep ect. folgt nach und nach
    • ANZEIGE
    • Meine Ernährung derzeit:
      200g Protein
      100g Fett
      300-400g Carbs
      =3000-3400kcal

      Die Ernährung ist nicht jeden Tag Identisch, ich ändere gern hier und da was.

      Ein Beispieltag wäre Morgen:

      1.Frühstück
      75g Haferflocken, 1 Banane, 1 Apfel, 1El Leinsamen, 1 Hand Nüsse, 250g Magerquark, 300ml Milch, 5g Fischöl, 2g Zimt
      (30g Protein/25g Fett/100g Carbs)

      2.Zwischendurch
      3 Eier+alles an Obst und Gemüse was mir auf der Arbeit übern Weg läuft
      (20g Protein/15g Fett/20g Carbs

      3.Mittag
      150g Thunfisch, 25ml Leinöl, der Saft einer Zitrone, paar Oliven, 3 Tomaten, 1 Möhre, 1 Stück Ingwer, Kurkuma, Pfeffer, Italienische Kräuter
      (30g Protein/20g Fett/30g Carbs)

      4.2 Stunden vor dem Training
      75g Haferflocken, 1 Banane, 1 Apfel, 1El Leinsamen, 1 Hand Nüsse, 200g Magerquark, 300ml Milch, 5g Fischöl, 2g Zimt
      (30g Protein/25g Fett/100g Carbs)

      5. Nach dem Training
      2 Bananen, 400ml Milch, 25g Kakao
      (20g Protein/60g Carbs)

      6.Abendbrot 1
      200g Hähnchen, 200g Kartoffeln, 250g Brokolie
      (40g Protein/5g Fett/40g Carbs)

      7.Abendbrot 2
      200g Hähnchen, 200g Kartoffeln, 1 Rote Beete Kopf
      (40g Protein/5g Fett/40g Carbs)

      Das sind dann 210g Protein, 100g Fett und 390g Carbs. Ich zähle nur die guten Protein Quellen.
      Die Ernährung könnte noch besser sein, finde da fehlt Abwechslung und paar Feinheiten. Für mehr reicht das Geld derzeit leider nicht, aber in 2 Monaten müsste da wieder mehr drin sein.
    • Bei meinen Supps bin ich sehr eigen, ich benutze generel kein Protein Pulver, Aminosäuren und Multis.
      Verwende aber gerne Extrakte wie Adaptogene und Nootropics.

      Zink 25mg
      Vitamin D3 5000IU
      Melatonin 10mg

      Panax Ginseng Ex. 800mg
      Gingko Biloba Ex. 800mg
      Johanniskraut Ex. 1g
      Cannabis* - eigen Bedarf

      Noopept 200mg
      DMAE 750mg


      Mit den meisten Sachen habe ich schon über ein Jahr Erfahrung. Über paar Sachen wollte ich auch ausführlich Berichten, weil ich diese für sehr Sinnvoll halte. Mal abgesehen vom Zink und D3, verwende ich diese Supps um meinen Schlaf-Wach Rhytmus zu kontrollieren, meine Mentale Leistung zu stärken und mich Stress resistenter zu machen.

      *Cannabis tu ich weder kaufen, noch verkaufen. Habe Eigenbedarf da, benutze aber nur THC arme Sorten (unter 1%). Ich trinke es in Form von Kakao. Sehe es als Belohnung am Abend, außerdem verkürzt es die einschlaf-Phase. Ist für mich Goldwert im Schichtsystem.
    • mein Training derzeit ist ein 5er Split. Ist mal was neues für mich.

      Tag 1 Rücken
      Tag 2 Brust
      Tag 3 Beine
      Tag 4 Schultern
      Tag 5 Arme
      Tag 6+7 Pause

      Ich werde die Einheiten immer Dokumentieren.

      Grober Überblick:

      1.30 min Cardio
      2.Schultern Aufwärmen
      3.Irgend eine Passende Aufwärmung
      4.5 Übungen mit je 2 Aufwärmsätze und 3 Arbeitssätze
      5.Dehnen

      Fertig.
    • Das Training heute -> Rücken

      1.Pullover Maschine
      -60kg, 60kg, 60kg, 60kg mal 6-8
      2.Duales hohes Rudern
      -80kg, 100kg, 90kg, 80kg mal 8-12
      3.T-Bar Rudern
      -60kg, 60kg, 50kg, 40kg mal 6-8
      4.Kh Rudern
      -30kg, 30kg, 30kg, 30kg mal 6-8


      Die Einheit ging gut von der Hand, war in etwa 45 min fertig.
      Ich trainiere wirklich sauber, Ausnahmen gibt es aber trotzdem hin und wieder :whistling:
      Am Ende wurden noch 2 Senksätze gemacht. Der Pump war genial!
    • Das Training heute -> Brust!

      1.Carbel Crosser
      -80kg, 80kg, 70kg, 60kg mal 8-12
      2.Kh Schrägbankdrücken
      -30kg, 30kg, 30kg, 24kg mal 4-8
      3.Duales Flachbankdrücken
      -50kg, 50kg, 50kg, 50kg mal 8-12
      4.Dips
      -3 Sätze bis zum Versagen
      5.Liegestütze Hammergriff
      -2 Sätze bis zum Versagen

      Geiles Training! Ein Pump wie ich ihn nur selten hatte und das ohne viel Gewicht! Die Leute sind immer wieder verwundert :thumbup:
    • Ach ja, mit den Kcal bin ich um ca 1000 hoch gegangen.
      Mein neuer Einsatzort ist sehr Anstrengend vom Bewegungsumfang... am ersten Tag wäre ich gefühlt fast gestorben!

      Zusätzlich ist wenig Zeit zum Essen.
      Ich arbeite deswegen vermehrt mit Shakes aus Quark+Bananen+Milch+Zimt und vielen Nüssen so wie Eiern.
      Heute waren es alleine 150g Fett.
    • Meine Medikation:

      Test P 0,2ml ed/15mg
      Mast P 0,5-1ml ed/50-100mg (Theoretisch)

      Beim Mast habe ich mal gutes, mal schlechtes. Die Dosis schwankt deswegen. Höhere Dosen Test mag ich nicht, warum berichte ich gern die Tage mal. Ein Masse Staxk ist das nicht, aber Wohlbefinden ist gut bis sehr gut, Regeneration ist abspännstig gut, Nebenwirkungen beschränken sich auf paar Pickel und ja auch paar Fette, aber eine gute Hautpflege genügt mir. Blutbild war zuletzt gut, das nächste folgt in paar Wochen. Aggresion es sind nur unterschwellig. Meine Arbeitskapazität ist enorm und ich habe einen sehr anstrengenden Beruf.

      Drosta ist für mich das Primo der heutigen Zeit.

      Jetzt gehts ins Gym!
    • Training heute -> Beine

      Kniebeugen
      -80kg, 80kg, 80kg, 80kg mal 8-12
      Beinpresse
      -200kg, 200kg, 200kg, 200kg mal 8–12
      Beinstrecken
      -50kg, 50kg, 40kg, 40kg mal 12-15
      Beincurls
      -40kg, 40kg, 40kg, 40kg mal 12-15
      Hackenschmidtkniebeugen
      -

      Wollte eigentlich noch Ausfallschritte und 2 Wadenübungen machen, aber mir fehlte die Zeit.
      Das mit den 4 Übungen ist mir auch zu wenig, da habe ich mich unterschätzt.

      Der Pump war aber sehr gut! Derzeit schaue ich mir viele Ausführungen von Arnold und DJ an, rockt richtig.

      Jut, jetzt kochen, Essen und pennen.

      • MfG
    • Ich wollte noch etwas zu meinen Supps schreiben.
      Zink, D3 und Melatonin sind ja verständlich denke ich.

      Panax Ginseng und Johanniskraut benutze ich als Adaptogene. Es dauert paar Wochen bis es wirkt, aber es reduziert merklich den Stress bei mir. Ich frage meinen Arzt das nächste mal nach einen Extra Cortisol Test, denn ich bekomme da schnell so meine Probs.
      Das Johanniskraut nehme ich am Abend zusammen mit Melatonin und Cannabis. Die Einschlafzeit könnte ich so gut verkürzen, ich schlafe sonst nur sehr schlecht ein.
      Frühs ist man gefühlt etwas benebelt, aber nach 2 Stunden ist man Fit, in Kombi mit dem Mast kann man arbeiten wie ein Tier. Man kann immer Arbeiten, man muss nur in Bewegung bleiben.
      Trotzdem ist die Leistung noch limitiert, wie ich gestern gemerkt habe. 7 Stunden Schlaf sind auch absolutes Minimum.
      Was zu der Sleep-Kombi noch zu sagen ist, man kommt schneller in den Tiefschlaf, ich träume sehr extrem und bekomme nichts mit. Dass ist in Bezug auf HGH interessant, muss ich aber nochmals nachschlagen.

      Das Johanniskraut wirkt wie ein SSRI, aber man Raft es nicht so schnell. Ich habe mich die Tage gewundert, warum ich so Happy bin haha. Johanniskraut beeinflusst aber nicht nur Serotonin sondern nach neusten Ergebnissen auch Dopamin, Noradrenalin, Gaba und Glutamat. Sorgt also für ein gutes Gleichgewicht.

      http://www.vitaviva-info.com/de/gesundheitsliteratur/johanniskraut-uebertrumpft-ssri
      https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1877
      (Das sind Zusammenfassungen der Studien. Diese wurden aber an Depressive Menschen gemacht. Es liegt natürlich Nähe das es trotzdem hilft und dass tut es auch bei mir.
      Es gibt noch bessere Berichte im Web.)

      Panax Ginseng kann ich nicht erklären, die Studien sind auch nur so lala. Irgendwie hat es aber was, man muss es aber echt hoch dosieren. Wenn man ein gutes Produkt hat, bekommt man so ein Kribbeln im Bauch man fühlt sich voller Elan. Leider habe ich derzeit kein so gutes Produkt, ich suche aber weiter.

      Gingko Biloba für die Durchblutung. Es verhindert Kopfschmerzen und senkt den RR. Kann ich wirklich empfehlen. Der RR muss auf Stoff nicht erhöht sein

      Das Cannabis ist wie gesagt zum schlafen gut, aber alleine die Entspannung am Abend tut einfach gut nach einem harten Tag. Es soll auch das Immunsystem beeinflussen, aber das Thema ist ja schwierig derzeit. Ich empfehle es deswegen auch nicht!

      Das Noopept ist eher ein Research Stoff. Es macht Fit im Kopf.
      Ich lerne schneller und kann erlentes besser Abrufen. Hier mal was Grundlegendes zum Einlessen.
      http://nootro.de/nootropika/noopept/

      Es wird in Russland auch bei Neurodegenerativen Hirnerkrankungen angewendet und es soll angeblich helfen. Studien kenne ich nur auf Russisch und ich kann kein Russisch.

      DMAE benutze ich als Cholin-Quelle, es verhindert das ich Kopfschmerzen bekomme durch das Noopept... Noopept verballert viel Acetylcholin, deswegen die Kopfschmerzen.

      Artischocken Extrakt habe ich auch drin. Verwende ich um meinen LDL-Cholesterin Spiegel zu kontrollieren.