Chicken and Curry Logbuch

    • Die Kopfschmerzen bei ketogenen Ernährungsformen entstehen durch den Glucosemangel den das Gehirn zu Beginn
      erleidet.Es braucht bis zu 60 g davon täglich und ist ein wahrer Zuckerjunkie.Es mag keinen Entzug seines Suchtstoffes.
      Das dauert so lang,wie der Körper braucht auf Ketonkörperproduktion umzustellen.
      Am Anfang einer Ketophase kann die Zufuhr von MCT helfen das es schneller geht.
      Das Vermeiden von Natrium bringt rein gar nichts für Deinen Körper.Im Gegenteil,es kann sein,Deine körperliche Leistungsfähigkeit
      leidet darunter.
      „Estimating your sodium needs is relatively easy. The rule of thumb is two grams of sodium for each liter of water replacement. Since most athletes are under-hydrated, water needs should also be assessed.
      150-pound athletes (both male and female) who train at high intensity levels should drink at least two or three liters of water per day. 200-pound athletes should be drinking a minimum of three to four liters, and athletes over 225 pounds should drink a minimum of four to six liters.
      At two grams per liter of fluid replacement, it's obvious that most athletes do not take in nearly enough sodium. For example, a 225-pound athlete would need to ingest between eight and twelve grams of sodium daily. That's right, 8,000 to 12,000 mg a day.“
      t-nation.com/diet-fat-loss/sodium-your-secret-weapon
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      „You can be a master
      Don't wait for luck
      Dedicate yourself and you can find yourself.“
      The Script
    • ANZEIGE
    • Guter Artikel, Danke dir.

      Und ohne Frage ja, Natrium ist definitiv wichtig! Bin bei rund 4g Natrium täglich. Solange ich die mindest Menge (1,5g) nicht unterschreite, gibt es auch keine Probs, so meine Erfahrungen. Wenn es zu wenig ist, bekomme ich Kopfschmerzen und schlafe schlecht.

      Edit: bei zu wenig Natrium und zu viel Kalium kann auch zu ernsten Problemen mit der Herztätigkeit kommen. Ich glaube erhöhter Puls, HRS und Ähnliches.
      Bin da auch immer vorsichtig.

      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chicken and Curry ()

    • Brust

      1.Kh (Schräg)bankdrücken
      -5 mal 24kg je 6-10 wdh
      2.Lh Negativ Bankdrücken
      -5 mal 60kg je 6-10 wdh
      3.Dips
      -5 Sätze bis zum Versagen
      4.Flys Flachbank
      -5 mal 16er je 8-12 wdh
      5.Frensh Press
      -5 mal 30kg je 8-12 wdh
      6.Einarmiges Kabel drücken
      -5 mal 20kg je 15-20

      Der Pump war nicht mehr so der Hammer, trotzdem sah es irgendwie besser aus... Plastischer Look :thumbsup:
      Ellenbogen schmerzte diesmal etwas mehr.
      Ansonsten bin ich dauern Hungrig und deswegen manchmal etwas genervt.
      Muskelvolumen ist es auch weniger geworden, ich glaube die paar Carbs verbrennt mein Offen zu schnell...

      Bin ich froh wenn der Aufbau wieder beginnt. :whistling:
    • Rücken
      1.Klimmzüge weit
      -5 Sätze so viel wie geht
      2.T-Bar Rudern
      -5 mal 50kg a 6-10 wdh
      3.Kh Rudern
      -5 mal 22kg a 8-12 wdh
      4.Lh Rudern weit Og
      -geübt 1A
      5.Lh Curls
      -5 mal 25kg a 6-10 wdh
      6.Hammercurls
      -5 mal 12kg a 6-10 wdh

      War eine angenehme Einheit.
      Habe 10 Stunden fasten müssen... habe heute früh verpennt.
      Bis auf Magenknurren war nichts, fühlte mich Leistungsfähiger als sonst.
    • Beine
      1.Kniebeugen
      -5 mal 80kg a 8-12 wdh
      2.Beinpresse
      -5 mal 170kg a 8-15 wdh
      3.Beincurls
      -5 mal 50kg a 6-10 wdh
      4.Hackenschmidtkniebeugen
      -5 mal 55kg a 4-8 wdh
      5.Wadenheben stehend 1
      -5 mal 80kg a 8-12 wdh
      6.Wadenheben stehen 2
      -5 mal 80kg a 8-12 wdh

      Gute Einheit, war ziemlich hart.
      Bin aber derzeit oft leicht reizbar... typisches Diät Problem bei mir.
    • Eigentlich sind heute die Schultern dran, aber ich habe heute und Morgen frei.
      Hat sich so eingeschlichen mit der Zeit. So erholte ich mich auch besser, weil man einfach nur schlafen und Essen muss/darf ;)

      Sonst habe ich immer Stupide Mo-Fr gearbeitet, geht jetzt aber nicht mehr, dass währe den anderen Kollegen gegenüber Ungerecht. :S

      Jetzt kann es sein, dass auf Arme, die Brust folgt, was blöd ist. Wenn ich die Beine an die letzte Stelle verschiebe —Brust,Rücken,Schultern,Arme,Beine— könnte ich das verhindern, aber Schultern nach Rücken ist auch scheiße.

      Meine Idee währe diese hier.

      Brust und Trizeps
      Rücken und Bauch
      Quads und Trizeps
      Schultern und Waden
      Beinbizeps und Bizeps

      So überschneiden sich nicht die Muskelpartien über zwei Tage... egal wann ich frei habe. Übungen bleiben die selben.
      Wenn’s eine bessere Aufteilung gibt, dann lasst es mich wissen. :thumbup:
    • An einem freien Tag in der Woche, mache ich einen Refeed. Etwa 90% Clean, erlaube mir da nicht unnötig viel.

      Heute habe ich
      -100g Hafer, 50g Schokolade, 3 Bananen, 25g Honig, paar Beeren, 3 Puteneier, 5g Zimt, 200g Naschkatze (Vanillesoße)
      -250g Rinder Filet, 500g Kartoffeln, 25ml Leinöl, 250g Rosenkohl angebraten mit 3 Zwiebeln und 1/2 Knoblauch
      -400g Maishähnchen, Salat
      -3 Vollkornstullen mit 100g Pute, 100g Mozzarella, 2 Tomaten

      Und gleich gibts irgendwas mit Quark.

      Kcal habe ich nicht gezählt, aber die Diät kann es nicht versauen. 8)
    • Schultern
      1.Kh Schulterdrücken
      -5 mal 16kg a 8-12 wdh
      2.Seitheben
      -5 mal 10Kg a 8-12 wdh
      3.Aufrechtes Kh Rudern
      -5 mal 12kg a 8-12 wdh
      4.Reverse Fly
      -5 mal 12kg a 6-10 wdh
      5.Negativ Crunches
      -5 mal 15kg a 10-20 wdh
      6.Kabel Crunches
      -5 mal 45kg a 10-15

      Ellenbogen war unauffällig. Sehr schönes Training, hat richtig Spaß gemacht.

      MfG
    • Diät läuft gut... liegt daran dass sich die Mahlzeit immer mehr zusammen auf den Abend verschieben.
      Heute habe ich schon wieder gefastet, weil einfach keine Zeit war.
      Vorteilhaft ist, dass ich nach 6 Stunden schön aggressiv werde, was dann mein Training rettet.

      Wenn sich der Zustand nicht bessert, Wechsel ich gleich auf IF. Nervt mich dass ich Dinge immer wieder umplanen muss!

      So jetzt ins Gym.

      MfG
    • Die Planung bzgl. Ep ist kompliziert, ich weiß nie was am nächsten Tag ist und einfach Zwischendurch mal schnell was Runterkippen geht auch nicht. Ja es geht nicht! Ich kann dann nicht einfach weg, ist schwer zu erklären ohne zu sagen was ich beruflich mache.
      Aber bitte keine Kommentare was dass angeht, lässt sich nicht ändern und ich würde dann auch lieber Essen als zu Hunger.

      Die Einhezvon Gestern folgt gleich.