Ganzkörpertraining

    • Chikelele schrieb:

      SILENT schrieb:

      Plan: A
      Aufwärmen 10 min Cross-Trainer
      Kniebeugen 7-10 wdh 4 Sätze
      KH Ausfallschritt (Lunches) 15-20 wdh 3 Sätze
      Latziehen 7-10 wdh 3 Sätze
      Kabelrudern 12-15 wdh 3 sätze
      Brustpresse 7-10 wdh 4 Sätze
      Butterfly 12-15 wdh
      Nackendrücken an Multipresse 7-10 wdh 4 Sätze
      Seitheben am Kabel oder KH 12-15 wdh 3Sätze
      Sz-Curls am Gerät oder frei 7 wdh 4 Sätze
      Pull down am Seil 7 wdh 4 Sätze
      Findest du das nicht ein bisschen zuviel für ein einziges training?
      Und falls dieser Plan gemacht wird würde ich eher empfehlen Mo, Di trainieren Mi pause machen und Do und Fr trainieren, da es den Körper doch ziemlich schlaucht auf Dauer. Vorallem bei einem Anfänger der natural unterwegs ist.

      Was mir in meiner Anfangszeit geholfen hat, war ein Split zwischen Oberkörper und Unterkörper. Ist zwar kein Ganzkörpertraining mehr aber fand ich persönlich ganz angenehm.
      Ich würde erstmal diese Übungen mit sehr, sehr leichten Gewichten empfehlen und kurzer Pausenzeit.
      Und noch einfache Übungen ohne Gewicht für den unteren Rücken. Langsam starten.

      Bevor das KH überhaupt und das KB mit moderaten Gewichten begonnen wird, sollte erstmal die Rumpfmuskulator gekräftigt sein.
      Am Anfang 2xA und 2xB in der Woche ev. günstiger.
      Auf keinen Fall am Anfang bis zum Muskelversagen trainieren. Körper langsam an die Belastung gewöhnen.
    • ANZEIGE
    • Da sieht man wie unterschiedlich die Ansichten sind. Gewichte müssen immer Angepasst werden egal ob Anfänger Fortgeschritten oder oder.
      Ich bin dafür von Anfang an die Grundübungen zu machen und wenn es nur mit der Bar ist. Auch bin ich kein Freund von bis zum Muskelversagen zu trainieren, im Gegenteil. Kann man mal machen aber nicht grundsätzlich. Angepasstes Volumen und einen Muskel zwei mal die Woche trainieren. Anfängern können eine GK Plan auch 3 mal die Woche machen, kommt natürlich auf den Plan an. Neben GK halte ich dann nur UK OK für sinnvoll. ;)
      Erfolg kommt, wenn du liebst was du tust !
    • Mel_Fitness_Marbella schrieb:

      Da sieht man wie unterschiedlich die Ansichten sind. Gewichte müssen immer Angepasst werden egal ob Anfänger Fortgeschritten oder oder.
      Ich bin dafür von Anfang an die Grundübungen zu machen und wenn es nur mit der Bar ist. Auch bin ich kein Freund von bis zum Muskelversagen zu trainieren, im Gegenteil. Kann man mal machen aber nicht grundsätzlich. Angepasstes Volumen und einen Muskel zwei mal die Woche trainieren. Anfängern können eine GK Plan auch 3 mal die Woche machen, kommt natürlich auf den Plan an. Neben GK halte ich dann nur UK OK für sinnvoll. ;)
      Wie Silent schon geschrieben hat, erfolgt Beratung und Training von Angesicht zu Angesicht kann man ganz anders an die Sache herangehen.
      Und wenn du einen Kunden direkt vor Ort betreust, sind auch alle drei Grundübungen möglich. Dann kannst du ja gleich auf ev. Fehler eingehen bzw. den Trainingsplan anpassen. Ich habe damals am 1. Januar auch mit einer kleiner leeren Stange angefangen...... ;) Hatte etwas über 50 kg Körpergewicht. :D Konnte abends nach dem Training keine leeren Kleiderbügel mehr mit einer Hand aufhängen. Mußte beide Hände nehmen. Aber 2:41 hatte ich geschafft.....
      Leider sieht man viel zu viel junge Leute im Studio, die speziell beim KB und beim KH mit katastrophaler Technik trainieren. Auf den Plan angesprochen meinen dieses dann, dieser wäre vom Freund, welcher schon 10 Jahre trainiert. In einer anderen Stadt, zugeschickt per Mail..... :D ...ohne Rückkommunikation ....kommentarlos.....
    • AUK schrieb:

      Mel_Fitness_Marbella schrieb:

      Da sieht man wie unterschiedlich die Ansichten sind. Gewichte müssen immer Angepasst werden egal ob Anfänger Fortgeschritten oder oder.
      Ich bin dafür von Anfang an die Grundübungen zu machen und wenn es nur mit der Bar ist. Auch bin ich kein Freund von bis zum Muskelversagen zu trainieren, im Gegenteil. Kann man mal machen aber nicht grundsätzlich. Angepasstes Volumen und einen Muskel zwei mal die Woche trainieren. Anfängern können eine GK Plan auch 3 mal die Woche machen, kommt natürlich auf den Plan an. Neben GK halte ich dann nur UK OK für sinnvoll. ;)
      Wie Silent schon geschrieben hat, erfolgt Beratung und Training von Angesicht zu Angesicht kann man ganz anders an die Sache herangehen.Und wenn du einen Kunden direkt vor Ort betreust, sind auch alle drei Grundübungen möglich. Dann kannst du ja gleich auf ev. Fehler eingehen bzw. den Trainingsplan anpassen. Ich habe damals am 1. Januar auch mit einer kleiner leeren Stange angefangen...... ;) Hatte etwas über 50 kg Körpergewicht. :D Konnte abends nach dem Training keine leeren Kleiderbügel mehr mit einer Hand aufhängen. Mußte beide Hände nehmen. Aber 2:41 hatte ich geschafft.....
      Leider sieht man viel zu viel junge Leute im Studio, die speziell beim KB und beim KH mit katastrophaler Technik trainieren. Auf den Plan angesprochen meinen dieses dann, dieser wäre vom Freund, welcher schon 10 Jahre trainiert. In einer anderen Stadt, zugeschickt per Mail..... :D ...ohne Rückkommunikation ....kommentarlos.....
      DA gebe ich dir zu 100 % recht. Die Technik steht immer an erster Stelle, dass steht außer Frage. Ich kenne auch überwiegen schlecht ausgeführte Übungen, das ist leider die Realität.
      Jemand der die Interesse hat gescheit zu trainieren, die Verantwortung für sich übernimmt, der wird es mit der Zeit hin bekommen. All die andren, die wissen es besser, sind beratungsresistent und hören lieber auf irgendwen aber nicht auf das Richtige.
      Man kann sie nicht alle retten und hier kann ich nur erst mal allgemein meine Meinung äußern. Was jeder einzelne draus macht, ist etwas anderes. Da kann selbst die Empfehlung nur an Maschinen zu trainieren nicht optimal sein, wenn jemand nicht das Interesse hat, es richtig zu machen. DU weißt was ich mein ;)
      Erfolg kommt, wenn du liebst was du tust !