Mythos oder Wahrheit?

    • Mythos oder Wahrheit?

      Fettgewebe kann man in Muskulatur umwandeln

      Mythos oder Wahrheit?

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • ANZEIGE
    • DagoDuck schrieb:

      Ich bitte dich ! :pinch:


      Dieser Irrglaube ist nunmal weit verbreitet, vielleicht mag das hier für viele lächerlich klingen eine solche frage überhaupt zu stellen, aber es wird sich hier in Zukunft der ein oder andere anmelden der der festen Überzeugung ist, dass man Fett in Muskeln "umwandeln" kann, daher halte ich es für berechtigt diese frage in den Raum zu werfen und auf zu klären und mit Mythen aufzuräumen.

      MfG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • mikka76 schrieb:

      Fettgewebe kann man in Muskulatur umwandeln

      Mythos oder Wahrheit?

      MFG
      mikka


      Mythos!



      Die Wahrheit
      An alle die Glauben man könne quasi Fett in Muskeln umwandeln, ich muss Euch hier leider enttäuschen.
      Der Aufbau von Muskelmasse und der Abbau von Körperfett sind zwei Zielsetzungen die sich grundlegend im Weg stehen.
      Während man für den Abbau von Körperfett einen hypokalorischen Zustand (Ernährung unter Bedarf) benötigt, damit der Körper auf seine Fettreserven zugreift, ist für Muskelaufbau zumindest eine leicht hyperkalorische Ernährung (über Bedarf) nötig damit der Körper genug Nährstoffe bekommt um diese in den eigentlich für ihn „weniger wichtigen“ Muskelaufbau zu investieren.

      Fazit:
      Ihr müsst Euch immer für eine Zielsetzung entscheiden. ENTWEDER Muskelaufbau ODER Fettabbau


      MFG

      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • mikka76 schrieb:

      mikka76 schrieb:

      Fettgewebe kann man in Muskulatur umwandeln

      Mythos oder Wahrheit?

      MFG
      mikka


      Mythos!



      Die Wahrheit
      An alle die Glauben man könne quasi Fett in Muskeln umwandeln, ich muss Euch hier leider enttäuschen.
      Der Aufbau von Muskelmasse und der Abbau von Körperfett sind zwei Zielsetzungen die sich grundlegend im Weg stehen.
      Während man für den Abbau von Körperfett einen hypokalorischen Zustand (Ernährung unter Bedarf) benötigt, damit der Körper auf seine Fettreserven zugreift, ist für Muskelaufbau zumindest eine leicht hyperkalorische Ernährung (über Bedarf) nötig damit der Körper genug Nährstoffe bekommt um diese in den eigentlich für ihn „weniger wichtigen“ Muskelaufbau zu investieren.

      Fazit:
      Ihr müsst Euch immer für eine Zielsetzung entscheiden. ENTWEDER Muskelaufbau ODER Fettabbau


      MFG

      mikka


      Und wie schaffen es dann einige Pros in der Vorbereitung zu wachsen und gleichzeitig abzuspecken ?
    • acormus schrieb:

      mikka76 schrieb:

      mikka76 schrieb:

      Fettgewebe kann man in Muskulatur umwandeln

      Mythos oder Wahrheit?

      MFG
      mikka


      Mythos!



      Die Wahrheit
      An alle die Glauben man könne quasi Fett in Muskeln umwandeln, ich muss Euch hier leider enttäuschen.
      Der Aufbau von Muskelmasse und der Abbau von Körperfett sind zwei Zielsetzungen die sich grundlegend im Weg stehen.
      Während man für den Abbau von Körperfett einen hypokalorischen Zustand (Ernährung unter Bedarf) benötigt, damit der Körper auf seine Fettreserven zugreift, ist für Muskelaufbau zumindest eine leicht hyperkalorische Ernährung (über Bedarf) nötig damit der Körper genug Nährstoffe bekommt um diese in den eigentlich für ihn „weniger wichtigen“ Muskelaufbau zu investieren.

      Fazit:
      Ihr müsst Euch immer für eine Zielsetzung entscheiden. ENTWEDER Muskelaufbau ODER Fettabbau


      MFG

      mikka


      Und wie schaffen es dann einige Pros in der Vorbereitung zu wachsen und gleichzeitig abzuspecken ?

      Mit HGH!

      MfG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • acormus schrieb:





      Zitat von »mikka76«






      Zitat von »mikka76«



      Fettgewebe kann man in Muskulatur umwandeln

      Mythos oder Wahrheit?

      MFG
      mikka


      Mythos!



      Die Wahrheit
      An alle die Glauben man könne quasi Fett in Muskeln umwandeln, ich muss Euch hier leider enttäuschen.
      Der Aufbau von Muskelmasse und der Abbau von Körperfett sind zwei Zielsetzungen die sich grundlegend im Weg stehen.
      Während man für den Abbau von Körperfett einen hypokalorischen Zustand (Ernährung unter Bedarf) benötigt, damit der Körper auf seine Fettreserven zugreift, ist für Muskelaufbau zumindest eine leicht hyperkalorische Ernährung (über Bedarf) nötig damit der Körper genug Nährstoffe bekommt um diese in den eigentlich für ihn „weniger wichtigen“ Muskelaufbau zu investieren.

      Fazit:
      Ihr müsst Euch immer für eine Zielsetzung entscheiden. ENTWEDER Muskelaufbau ODER Fettabbau


      MFG

      mikka


      Und wie schaffen es dann einige Pros in der Vorbereitung zu wachsen und gleichzeitig abzuspecken ?


      Ich stimmt nicht ganz zu
      Vllt stimmt dies für ältere Bodybuilder allerdongs nicht für junge Männer die neu mit dem Krafttraining begonnen haben
      Ich selber habe mit 16 begonnen wog 105kg (175cm) stark übergewicht..
      Habe mich eingelesen das ganze Wissen in mich gestopft Foren, Magazine, Bücher etc..
      Versucht mich Bodybuildinggerecht zu ernähren und so hart wie möglich trainiert
      Resultat : 95kg mit 18 Jahren (181cm) habe Fett abgebaut PLUS Muskeln aufgebaut
      Es liegt meiner Meinung nach an den Hormonen die in dem Alter auf hochtouren arbeiten UND man wächst noch weiter !
      Lg
      ~nevsehir

      Alle Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder
      Auch sind Bewertungen in der "Ich"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.
    • Sry wegen Doppelpost allerdings möchte ich noch etwas hinzufügen..

      Für alle jungen Mitleser, trainiert hart steigert eure Gewichte mit jedem Training verliert abee nie die Intensität vom Training aus dem Auge
      In dem Alter kann man soviel erreichen was ältere Bodybuilder in 3 Jahren aufbauen könnten könnt ihr in einem Jahr erreichen, in jedem von euch herrscht Potenzial
      Es gibt Sportler mit guter Genetik, allerdings ist in diesem Sport die Disziplin und der Eiserne Wille der wichtigste Faktor
      Nach jedem Training solltet ihr geil auf euren Shake sein eure Muskeln nach Proteinen schreien dann habt ihr euch den Shake auch verdient und Nachts sollte euch jeder verdammte Muskel wehtun und kribbeln der Muskelkater sollte Tagelang anhalten !
      Doping sollte euer letzter Gedanke sein in diesem Alter verschwendet nicht euer Geld vorallem nicht eure Gesundheit wenn ihr ü. 22 seid und Erfahrungrn gesammelt hat dann könnte man vllt daruber nachdenken..
      Nutzt euer Potenzial aus in diesem Alter ihr bekommt diese Chance nur einmal :)
      Lg
      ~nevsehir

      Alle Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder
      Auch sind Bewertungen in der "Ich"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.
    • mikka76 schrieb:

      Fazit:
      Ihr müsst Euch immer für eine Zielsetzung entscheiden. ENTWEDER Muskelaufbau ODER Fettabbau


      Hey ho,mikka76 das ist übrigens Mythos 2.
      Der Fettstoffwechsel arbeitet beinahe unabhängig ,mit anderen worten es ist durchaus möglich Fett zu reduzieren und dabei Muskeln aufzubauen.Das beste Beispiel dafür ist die metabole-Diät.
      Durch das aktive steuern des Insulinspiegels und Carb-Cycling wird das möglich gemacht.Wenn man weiß wie,ist das ganze kein Problem.
      Natürlich ist es leichter sich auf eine sache zu fixieren aber geht das wirklich schneller??
      Schließlich wissen wir das meistens nach jeder Defiphase,ne Massephase und umgekehrt kommt,also warum nicht beide aufeinmal?? :D
    • BonusPunkt schrieb:

      mikka76 schrieb:

      Fazit:
      Ihr müsst Euch immer für eine Zielsetzung entscheiden. ENTWEDER Muskelaufbau ODER Fettabbau


      Hey ho,mikka76 das ist übrigens Mythos 2.
      Der Fettstoffwechsel arbeitet beinahe unabhängig ,mit anderen worten es ist durchaus möglich Fett zu reduzieren und dabei Muskeln aufzubauen.Das beste Beispiel dafür ist die metabole-Diät.
      Durch das aktive steuern des Insulinspiegels und Carb-Cycling wird das möglich gemacht.Wenn man weiß wie,ist das ganze kein Problem.
      Natürlich ist es leichter sich auf eine sache zu fixieren aber geht das wirklich schneller??
      Schließlich wissen wir das meistens nach jeder Defiphase,ne Massephase und umgekehrt kommt,also warum nicht beide aufeinmal?? :D
      :thumbsup:


      so ist es...

      entweder oder.. so ein Blödsinn :)
    • ANZEIGE