Aus dem Trainingslog von AUK

    • Training vom 09.07.19 JR
      Rücken - Bizeps - Bauch - ROM

      1. Latzugmaschine:
      60 kg: 4 x 10, 20 max.

      2. Ruderzugmaschine: 1' Pause
      70 kg: 10
      75 kg: 10
      70 kg: 10

      3. Butterfly Reverse: 1' Pause
      30, 35, 40, 2 x 45 kg je 10

      4. Bizepsmaschine: 1' Pause
      30 kg: 3 x 10
      35 kg: 10

      5. Hammcurls, einseitig, abw.: 1' Pause
      12 kg: 10
      16 kg: 10
      18 kg: 2 x 10 :)

      6. Bauchmaschine, locker, 1' Pause
      90 kg:10
      95 kg: 10
      100 kg: 10
      105 kg: 10

      7. Rollouts, 1' Pause
      4 x 10 große Rolle

      8. ROM am Kabelzug, abw. li./re.
      Abduktion/Adduktion: 25/30 35/40 45/50 je 15 Wdhg.

      9. Dehnung mit/ohne Gerät
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg verbessern
    • Markus80 schrieb:

      Hört sich alles gut an
      Podcast? ;)
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg verbessern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AUK ()

    • Sehr interessanter Artikel:

      Die 3 häufigsten Fehler im Peak:

      https://dedicatedsports.de/basis-art...fehler-im-peak

      Findet man so manche eigene Erfahrung wieder. :thumbup:
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg verbessern
    • Wettkampf vom 13.07.19 im BD

      87,5 kg KG

      105,0 gültig
      107,5 gültig
      110,0 geschafft, auch mit Ablage,
      aber Kari hatte Presskommando noch nicht gegeben


      Alles wie erwartet. :)


      Kann also sagen, dass die wochenlange sturzfreie/verletzungsfreie Vorbereitung
      auf den Punkt geklappt hat.
      Den letzten Versuch von 110 kg kann man,
      muss man aber nicht gültig geben.
      Im Gegensatz zum Video-Schiri im Fussball
      gibt es bei uns keine 22 Wiederholungen
      aus einem halben Dutzend Perspektiven.
      Und da seit ca. 15 Jahren mein persönlicher
      Seniorenrekord im RAW- Bankdrücken unabhäbgig
      meiner jeweiligen Gewichtsklassen bei
      110,5 kg liegt, war ich ja fast dran.
      Und wenn der Kari sagt, du warst schneller als
      ich, dann ist das eben so.
      Hart, aber gerecht. :D


      Nur frage ich mich immer noch,
      ob es nicht auf den Versuch drauf
      ankommt, die lineare Vorbereitung
      zur DM weiterzuführen statt zwei
      4-Wochenblöcke mit je einer Woche
      Erholung zu absolvieren.


      ZB: BD mit max. bis kg
      111 - 112 - 113 - 114
      115 - 116 - 110 - DM 115
      in den nächsten 8 Wochen.


      Wenn es denn so funktionieren sollte. ?(
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg verbessern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AUK ()

    • So sieht mein TP für das BD bis zur DM eigentlich noch aus:

      Mein BD-Rekord RAW als Senior liegt seit ca. 15 Jahren unabhängig von meiner GK
      bei noch immer nur bei 110,5 kg. / Herbst 2018
      Meist bin ich im Frühjahr nicht in Form, weil ich im Winter
      auf glatten Straßen mehr stürze.
      So startete ich auch im April nicht im BD.
      Um mich nicht ernsthaft zu verletzen.
      WK sollte man nur ohne Schmerzen bestreiten.
      Danach ein paar Wochen "Gewichte"
      von 50 bis 60 kg beim Training verwendet.


      Anschließend: (alles Einzelwiederholungen)
      1. Training: bis 80,0 kg
      2. Training: bis 85,0 kg
      3. Training: bis 90,0 kg
      4. Training: bis 95,0 kg
      5. Training: bis 98,0 kg
      6. Training: bis 101,0 kg KW 25
      7. Training: bis 104,0 kg KW 26
      8. Training: bis 107,0 kg KW 27
      Wettkampf, derzeit geplant:
      105 - 107,5 - 110 KW 28
      107,5 sollten mindestens kommen.....

      Nach dem Wettkampf verlasse ich mein
      1er Wiederholungssystem.

      KW 29 lockeres Training, bis 75,0 kg
      KW 30 bis 90,0 kg
      KW 31 bis 95,0 kg
      KW 32 bis 100 kg
      KW 33 lockeres Training, bis 80 kg
      KW 34 bis 100 kg
      KW 35 bis 105 kg
      KW 36 Deutsche Meisterschaft im Powerlifting:
      ..........Ziel im BD: 115 kg (WM-Norm)
      ......... aber auf alle Fälle mehr als 110,5 kg (DR)


      Angaben beziehen sich immer auf Flachbankdrücken
      ohne Blöcke und Ablagepause auf der Brust.
      Mit Aufklatschen und Po heben kommen
      mindestens 20 kg mehr.
      BL 10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171 kg


      Ziele Herbst 2019:
      DM im KDK:
      1. DR im BD der GDFPF von 110,5 kg verbessern
      2. DR in der KB von 171 kg verbessern