Grundsatz Diskussion : Bodybuilding is a strange thing!

    • Grundsatz Diskussion : Bodybuilding is a strange thing!

      Nach dem Tod zweier bekannter Bodybuilder, würde ich gerne folgende Zeilen zum Anlass nehmen um einfach eine
      Diskussion zu starten über das Thema Bodybuilding, den Sinn hinter diesen Sport, den Umgang in den Medien oder euren
      privaten Umfeld. Die Diskussion sollte sich bewusst über das Thema Bodybuilding und dessen Lifestyle handeln und nicht
      um Discopumper die das mal 2-3 Jahre machen und Mädls abzuschleppen.


      Zitat Steve Austin :love: : Alles für die Szene, alles für den Pump! :thumbsup:
    • ANZEIGE
    • Ich sehe das alles nicht so engstirnig.
      Jeder ist seines Glückes Schmied.

      Lediglich die Profis "müssen" sich für einen gewissen Zeitraum im Jahr vollklatschen mit Roids. Jedem anderen bleibt es quasi selbst überlassen, was er tut.
      Wer diesen Lifestyle nicht liebt und lebt, braucht meiner Meinung nach auch nicht zu Roids greifen. Wer natural bleiben will, soll natural bleiben. Die Motivation muss intrinsisch kommen. Du allein musst wissen, was du willst.
      Aber sei dir bewusst, dass alles nur geliehen ist. Die Form ist geliehen und die Muskeln sind ebenso geliehen.

      Ich für meinen Teil bevorzuge gesunde Ernährung dem Junk-Wahnsinn. Ich esse gerne gesund und fettreduziert. Junk an sich nur in extrem geringen Mengen, weil es mir einfach nicht mehr schmeckt und meine Gelüste zunehmend schwinden. Daher kann ich deswegen auch nicht von "Verzicht" sprechen.
      Nur die Diät ist an einen gewissen "Verzicht" geknüpft. Die OffSeason kann ja wohl jeder genießen.

      Das Training geht zu 95% von selbst. Einfach weil es unendlich viel Spaß macht das Eisen zu vergewaltigen. Wer kein Spaß daran hat, Tonnen von Eisen pro Training zu bewegen, sollte sich vielleicht einen anderen Sport suchen.
      Wer immer trainiert, wird auch keine Berge an Muskeln verlieren.

      Problematisch sind Verletzungen und andere Schicksalsschläge. Aber wenn die Liebe zum Eisensport existent ist und das Training infolge des Leids wieder aufgenommen wird, werden die Muskeln zurück kommen.

      Lerne, dich zu lieben und liebe, was du tust.
    • Der Sinn ist: Selbstverwirklichung, Konstanz und Kunst

      Bodybuilding ist Kunst. Ähnlich einem Bildhauer, der aus einem großen brockigen Stein ein Kunstwerk meißelt.
      Bodybuilding ist Konstanz. Wer keine Konstanten in seinem Leben hat, wird sie im Bodybuilding finden. Das Ziel, jeden Tag das Beste aus sich rauszuholen in Bezug auf das Training und die Ernährung ist eine Konstante.
      Bodybuilding ist Selbstverwirklichung. Du kannst entscheiden wie du aussiehst. Du hast ein Bild vor Augen wie du aussehen willst. Dafür reißt Du dir den Arsch auf und dein Traum wird Wirklichkeit.

      Der Umgang mit den Massenmedien ist einfach katastrophal. Als Bodybuilder muss man so etwas ignorieren, andernfalls gehen einem diese populistischen Artikel nur auf den Sack.
      Wenn ein Karl Ess über Rich Piana Aussagen tätigt, ist von vornherein klar, dass dabei nichts ernstzunehmendes rauskommen kann.

      Der Umgang im privaten Umfeld ist unterschiedlich. Oftmals erntet man Bewunderung, manchmal erntet man Unverständnis. Am liebsten ist mir, wenn es jemandem in meinem privaten Umfeld egal ist, dass ich Bodybuilding betreibe. Da kommen dann auch keine Kommentare wie "woah krasser Bizeps, du Fleischklotz" oder "jetzt isst du schon wieder". Solche Kommentare gehen nämlich zeitweise immens auf den Sack.
      Häufig tun auch einfach Leute ihre Meinung kund, die mich in keiner Weise interessiert. Da kann ich schon mal ausfällig werden. Neulich hat eine in der Cafeteria mit einem abfälligen Kommentar gesagt, wie eklig sie doch meine Adern finde. Daraufhin hab ich geantwortet, dass ihre Cellulite auch nicht gerade sexy ist. Wer mir gegenüber oberflächlich auftritt, dem trete ich gegenüber auch oberflächlich auf. :D
    • ist schon ein undankbarer Sport, der mich nach über 10 Jahren nun langsam auch nicht mehr fesselt und ich bin froh drüber.

      Rückwirkend hätte ich es weniger verbissen und kompromisslos gehalten. Aber es ist wie es ist...

      Die alten bb habe mir das in meiner knallharten Zeit schon selbst gesagt, aber da blendet man alles aus, bis man selbst mal an dem Punkt ankommt wo der zauber nachlässt. :D
    • Bei mir hält der "Zauber" nach 36 Jahren immer noch an.
      Bin wohl unnormal.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Comerford schrieb:

      Bei mir hält der "Zauber" nach 36 Jahren immer noch an.
      Bin wohl unnormal.
      Bin ganz bei dir Comi!
      Rückblickend hätte ich viel anders machen müssen was Ernährung usw.. betrifft aber ich bin immer noch am Eisen mit einem neuen Ziel das ich erreichen werde und dann werde ich zurückschrauben und trainieren bis ich in die Kiste hüpfe!
      Mir ist es scheißegal wenn ich mein Essen auspacke und die Leute schauen blöd, mir ist es scheißegal wenn blöd geredet wird ich bin stolz auf mich was ich erreicht habe und ich bin auch gesund geblieben da ich immer mit Hirn und Bedacht herangegangen bin!
      LG Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • ich bin ja eher die Fitness/Gesundheit Vertretung hier, ich lasse mich auch ungerne als Bodybuilder bezeichnen !

      Wenn ich immer angesprochen werde "sag mal machst du Bodybuilding ?! " ist meine Antwort immer Nein , den ich betreibe kein Bodybuilding sondern Fitness+ Ich kann mich auch nicht mehr mit dem "Bodybuilding" identifizieren.

      Warum?, mir gefällt der Gedanke nicht mehr, das ab einem Level ohne X-Vitamine nichts mehr geht, und das die Leute das auch noch extrem Feiern, jeder weiß,das die Teilnehmer bei Mr. O und Co, alle eine wandelnde Apotheke, sind und die Leute schreien immer noch nach mehr, wie zu Gladiatoren Zeiten immer nach mehr Blut geschrieen wurde. Vielleicht sind auch mittlerweile die Mr O Teilnehmer unsere Moderne Gladiatoren die Leib und Leben hinhalten. ?(
      wenn ich bei uns im Studio sehe, das sich 19 Jährige sich für die Bühne vorbereiten und das mit Hilfe der X-Vitamine die von ihrem Vorbereiter/Berater/Coach angereicht bekommen bekomme ich die absolute Kriese.

      Ich finde Bodybuilding aktuell, ist zu einer Mainstream Bewegung verkommen die mit schwachsinnigen YouTube-Videos anfängt und im verharmlosten X-Vitamin Konsum geendet ist.

      Vorher haben sich die Leute genau mit allem auseinandergesetzt bevor Sie sich was aus dem Vitamin Spektrum eingefahren haben, aktuell wird etwas YouTube geschaut noch schnell mal Google befragt und wenn es gut läuft, hier angemeldet und sich noch 1-2 halbherzige Infos zu holen und los geht die Bestellung in einem X-Labor und es wird munter alles eingefahren.

      Leider gilt für mich in Sache Bodybuilding "früher war alles besser".
      FORTES FORTUNA ADIUVAT
    • Was unterscheidet Bodybuilding von Fitness, eigentlich ist doch beides das gleiche oder nicht?
      Man kann auch Bodybuilding auf naturalen Level betreiben, und ab wann ist Stoff wirklich ungesund.
      Exzessives Fitness kann genau so ungesund werden.

      Einer der wenigen Gründe die einen Bodybuilder von einen Fitness Sportler unterscheiden ist der Blick in den Spiegel, ein
      Bodybuilder versucht halt das eine gewisse Symmetrie vorherrscht. Ich denke eine Fitness Sportler ist das eher egal.
      Zitat Steve Austin :love: : Alles für die Szene, alles für den Pump! :thumbsup:
    • Bodybuilding,ist ein ding der Optik man(n) erschafft ein Bild von sich selbst nach einem Ideal des BoBodybuildings.

      Fitness/Gesundheit, ein ding des ganzen nicht nur Optik eine Balance für Kraft ,Ausdauer,Optik und Gesundheit ist im Optimalen herzustellen.

      ab wann ist Stoff ungesund ?! ein eingriff in den Hormonhaushalt ohne jegliche Medizinische Bewandtnis kann man wohl als Gesundheitsgefährdend betrachten, da es zig Faktoren für den Anwender gibt die er nicht in der Hand hat um eine 100% Sicherheit zu gewährleisten.

      Exzessives zu betreiben ist sowieso nie zu empfehlen egal was Fitness oder Bodybuilding,Schwimmen ,Fahrradfahren usw
      FORTES FORTUNA ADIUVAT
    • na da "zwingt" mich doch dein erster beitrag mich mal wieder einzuloggen und was zu schreiben. kann ich fast alles unterschreiben!!! aber wie gesagt nur fast. bsp. früher war nicht alles besser es gab nur viel weniger möglichkeiten. auch damals sind viele gestorben und schwer erkrankt. es wurde mit den merkwürdigsten mitteln und kombinationen experimentiert. fakt ist einfach, du kannst aus einem schwachen körper keinen starken machen egal was du dir reinstoffst. aber lies dir doch sämtliche foren durch, es geht nur um stoff, wie man ihn beschafft und wo man den am besten hinspritzt. und von bubis erklärt die ohne den kram nicht mal 120 kilo drücken. und diesem gelaber soll dann " respekt" gezollt werden.
      aber guter beitrag!! hier mal ehrlich gemeinter RESPEKT!!
    • Was mir gerade noch einfällt à propos ungesund.

      Ein weiterer Kommentar, der öfter fällt: "das kann ja nicht gesund sein, was du machst!"

      Meine Fresse, ein Autoverkäufer verkauft auch keine Autos um super sympathisch zu wirken. Der will Kohle machen! Die Sympathie ist nur ein Instrument, um mehr Umsatz zu machen.
      Bei Bodybuilding genauso: der Bodybuilder will nicht besonders gesund leben, sondern das beste aus sich raus holen! Beim Bodybuilding ist die Gesundheit das vielleicht wichtigste Instrument, um überhaupt Leistungen abrufen zu können.
    • PublicAgent schrieb:

      @chivas kannst gerne öfter deinen Senf dazu geben :thumbup:
      würde ich gerne und habe ich auch immer. hier wurden aber vor einiger zeit mal mehrere beiträge von mir ( und anderen ) kommentarlos gelöscht. waren wohl unpassend bzw offtopic oder so. seitdem hatte ich keine lust mehr. weis nicht mehr wo wer oder wann aber ist auch wurscht. fakt ist halt leider, passt der beitrag nicht verschwindet er..also wozu was schreiben??als beifallklatscher und bewunderungsschreiberling mach ich mich nicht so gut!

      Ps: trotzdem Danke!!! :D
    • Bitte Beispiele ... Gerne per PN oder anderen Bereich. Das einzige was ich kommentarlos lösche sind Beiträge die 1:1 kopiert werden von anderen Seiten so wie heute ein Artikel von @Italo-Erdling über Creatin. Ich hab die ersten Zeilen kopiert und in Google eingegeben und sofort den Artikel auf Team Andro gefunden.

      Ich lösche es kommentarlos weil ich es mehrmals erwähnt habe das ich keinen Content will der 1:1 kopiert wird.

      Warum hast du es nie angesprochen?

      Sonst jemand das Gefühl er wird zensiert ?
      Zitat Steve Austin :love: : Alles für die Szene, alles für den Pump! :thumbsup: