Kur Abbruch 3. Injektion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kur Abbruch 3. Injektion

      Hi,

      Paul ist seit ca 2 Wochen auf Testo E 300mg e5d und hat 3 injects hinter sich.

      Aufgrund verschiedener Ereignisse in der jüngsten Zeit, sowohl offizielle sowie private/familiäre, kam er ins Nachdenken und hat sich entschieden, die Kur abzubrechen und das Gear erstmal sicher zu bunkern, für den Fall daß er seine Meinung in den nächsten Jahren noch ändern sollte. MHD ist 2021.

      Frage: Paul müsste problemlos kalt rausgehen können oder? Nach 3 injects dürfte noch nix gross mit der Achse passiert sein?

      Reicht doch einfach ne Mini-Pct ohne SERM, einfach mit DAA und Tribu?
    • OK danke. Daa und Tribu hat Paul bereits im Vorfeld besorgt gehabt bzw noch übrig für den Fall der Fälle, genauso wie Tamox und Aro.

      Wie sieht's mit der angestochenen Vial aus, weg damit oder gilt das ebenso das MHD? Laut Google streiten sich die Geister. Sind 2%BA Anteil.
    • DarkTyr schrieb:

      OK danke. Daa und Tribu hat Paul bereits im Vorfeld besorgt gehabt bzw noch übrig für den Fall der Fälle, genauso wie Tamox und Aro.

      Wie sieht's mit der angestochenen Vial aus, weg damit oder gilt das ebenso das MHD? Laut Google streiten sich die Geister. Sind 2%BA Anteil.
      Heb sie auf und bevor du sie verwenden willst prüfst du Aussehen des Öls und Geruch (ranzig?).
      Falls dir das zu unsicher ist, schmeiß weg, ist Ermessenssache.
    • Mal ne ganz blöde Frage, aber da wir so nen Abbruch-Thread grade haben:

      Nach wievielen injects oder Wochen kann man NICHT mehr kalt raus? Gibts da Erfahrungen? Klar gibt auch Vögel die nach einem Jahr kalt raus gehen, aber ich meine jetzt "gefahrlos" wenn man es denn so nennen kann.
    • Nach 6 Wochen dbol reduziert sich zwar die körpereigene Testosteronproduktion, aber nicht vollständig.
      Manche gehen da einfach ohne Probleme kalt raus, manche nicht.
      Denke mal dass das bei allen AAS ähnlich ist, nach 4-6 Wochen exogene Steroide scheint es problematisch zu werden.
      Je nach Veranlagung vielleicht etwas früher oder später.

      Edit:
      Wenn du ganz sicher gehen willst kannst du ja 3 - 4 Wochen nach der letzten injekt einen bluttest machen.
      Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Armstrong ()

    • TestE wird Deine Eigenproduktion über mehrere Wochen,wenn nicht Monate unterdrücken
      oder zumindestens stark beeinträchtigen.
      Ich würde nicht kalt rausgehen.
      Allerdings ist es mir auch unverständlich wie man so wankelmütig einen solchen Eingriff in
      die körpereigene Biochemie angeht.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Nach nur 3 Injektionen, denkst du das wirklich?

      Ein Bekannter von mir macht pro Jahr 2-3 dbol-kuren über 6 Wochen und bestreitet, dadurch
      Libidoprobleme oder andere Absetzsymptome zu haben.

      Hat sich nach 2 Wochen überhaupt schon ein Spiegel aufgebaut, der hoch genug ist um vom Körper als exogene Zufuhr bemerkt zu werden?
      Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Armstrong ()

    • Wenn Du die normale Tagesproduktion eines gesunden jungen Mannes als Massstab nimmst,4-8 mg/d und dann dagegen 900 mg in
      zwei Wochen rechnest,natürlich ist die Bioverfügbarkeit geringer,also sagen wir nur 600 mg,rund 40 mg/d
      dann sollte das wohl sehr deutlich vom Körper registriert werden.
      Wir machten übrigens "damals"immer nur 6 Wochen Kuren mit Dbols und setzten immer kalt ab.
      Wir wussten es nicht besser,leider.
      Wer behauptet er habe da keine Libidoverluste und Errektionsstörungen,keinen Verlust an Muskelmasse und Kraft,
      hat entweder eine außergewöhnliche Physis oder er erzählt Unwahrheiten.
      Ein Langzeitester wird zudem noch wesentlich länger als Dbols die HPGA beeinträchtigten.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Mag sein, dass du recht hast und eine pct die bessere Wahl ist.

      Trotzdem würde ich die effektive Testosteronmenge wesentlich niedriger veranschlagen.

      Er hat Ulabzeug benutzt, daher gehe ich von nicht mehr als 200mg/ml aus.

      Davon sind 30% Esteranteil, bleiben also noch 140mg Testosteronbase, von denen vielleicht 110mg bioverfügbar sind.

      Macht also insgesamt 330mg über 2 Wochen, plus weitere 2 Wochen, bis der Körper die gesamte Menge aufgenommen, den Ester abgespalten und verwertet hat.

      330mg über 28 Tage sind gerade mal 11 mg pro Tag.
      Ob das jetzt in der kurzen Zeit wirklich gravierende Auswirkungen auf den Körper hat will ich nicht beurteilen, eine pct schadet mit Sicherheit nicht.
      Aber ich persönlich würde trotzdem kalt raus gehen an seiner Stelle.
      Immerhin ist eine pct auch eine Belastung für den Körper und als natural wird sein Muskelverlust wohl sehr, sehr gering ausfallen.
      Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.
    • Mag sein.Ich würde zumindestens einen Aromatasehemmer verwenden.
      Letztlich kann man die ganze Aktion nur als ziemlich unreif ansehen.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Passieren kann immer etwas.
      Mein Freund Paul hatte in den letzten Jahren mehrere OPs und hat deshalb monatelang gebridget.
      Ich glaube ganz am Anfang der Kur gestanden hätte er sich deshalb auch für einen Abbruch entschieden.

      Das Aromatasehemmer beim Absetzen Sinn machen denke ich auch und habe auch noch eine Frage dazu, speziell an dich, @Comerford.
      Passt aber nicht ganz zum Thema, wenn ich zeit habe starte ich später vielleicht einen Thread dazu.
      Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.