Enantat Kur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Zusammen,

      ich bin der Tony, 35J. und komme aus dem schönen Bayern. Ich trainiere seit ca. 6 Jahren regelmäßig 3x due Woche. Ich bin 178cm und wiege derzeit 83kg. Als ich anfing mit Krafttraining wog ich ca. 72kg und habe mich den letzten Jahren durch den Sport und entsprechende Ernährung auf mein derzeitiges Gewicht gesteigert. Seit knapp einem Jahr komme ich aber nicht wirklich weiter so dass ich jetzt an dem Punkt bin ein wenig nach zuhelfen mit dem Ziel noch etwa 3-4kg qualitative Muskelmasse drauf zu packen.

      Ich wende mich daher an Euch um eine wenig Hilfe und vor allem Erfahrung austauschen zu können.

      Bitte lasst in Euren Antworten die Moralkeule eingepackt warum Steroide falsch sind ec.... :huh: das ist sowohl für mich noch für etwaige Mitlesende eher kontraproduktiv. Ich habe mich dem Thema Steroide, Wirkung,Nebenwirkungen ec...so gut es geht bereits belesen und lege wert auf qualitativ sinnvolle Beiträge. ;)

      Also ich hätte die Möglichkeit 20amp à250mg Testosteron Enantat aus der Apotheke zu bekommen und zusätzlich auch an Clomifen um die Kur entsprechend abzusetzen.(das Thema richtig absetzen habe ich durch eigene Recherche glaube ich im Griff)

      Ich dachte daran die 20amp zu 250mg/e5d zu nehmen um so über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten "on" zu sein.

      Was denkt Ihr macht das Sinn um mein Vorhaben zu realisieren?

      An bei ein aktuelles Bild vom Status quo.

      Über einen konstruktiven Austausch wäre ich sehr dankbar.

      Gruß
      Tony
      Bilder
      • IMG_0507.JPG

        102,46 kB, 899×674, 28 mal angesehen
    • ANZEIGE
    • Hi, willkommen an Board.
      Ich werde nicht versuchen dir was auszureden oder i-was befürworten.
      Also 3 Monate sind relativ kurz, da du schon erstmal 6-8 Wochen brauchst bis die Wirkung voll losgeht.
      Dann setzt du ab, stresst den Körper total, hast keine körpereigene Testosteronproduktion, und verlierst alles wieder was du aufgebaut hast oder schlimmer du nimmst noch Fett zu.
      Dann dein Absetz Plan, nur Clomid, absolut nicht zu empfehlen, statt dessen lieber auf Tamoxifen, HCG und Exemestan setzen.
      Clomid weglassen, das macht depressiv und das wirst du schon wenn du zusiehst wie deine "Muskeln" schwinden.
      Aproros Exemestan und Tamoxifen, das solltest du auf jeden Fall griffbereit haben, da dein KFA ja etwas höher ist, könnte das Testo aromatisieren und Nebenwirkung auslösen, vorallem an der Brust. Daher Tamox um die Rezeptoren deiner Nippel zu blockiern und Exemestan um dein Östrogen in den Griff zu bekommen damit du deine Kur weiter fahren kannst.
      Alles für die Szene, alles für den Pump!
    • Bei 1,78m und 83Kg bei dem Kfa wäre Natural noch einiges möglich gewesen, aber wir sind hier nicht bei TA oder exbb von daher wenn dein Entschluss steht wird dir hier keiner was ausreden.

      1. Kur länger machen wenn möglich(6 Monate zB wäre mindestens gut, mMn und der anderer)

      2. Auf jeden Fall Aromasin bereit halten. Du hast ne Prädisposition für ne Gyno, MUSS nicht auftreten aber KANN.

      3. Tamox ebenso bereit halten(Clomid nur zum absetzen, wenn überhaupt, Tamox ist da NW-Freundlicher) Tamox ist allerdings vom absetzen abgesehen, für ne Gyno Bekämpfung da.


      Kur beginnen wenn alles zur Hand ist.

      Wenn du Gyno Probleme kriegen solltest wie Knubbel etc, Tamox rein bis weg ist und den Rest der Kur Aromasin mit rein. Am besten Östro per Blutbild bestimmen und am unteren Ende der Referenz halten. Nicht GANZ platt machen!

      Wenn du keine Blutwerte machen lässt: zB 10/12,5mg Aro e3d ist ein Standardwert.

      Absetzen am Ende(falls du nicht dauerON bleiben willst, was eventuell besser wäre in deinem Alter), findest du hier sowie im Internet genug Schemas. 1 wäre Tamox erste Woche 60mg/Tag, 2. Woche 40mg/Tag, 3. Bis 6. Woche 20mg am Tag(wenn ich es richtig im Kopf hab!) daneben Sachen wie natürliche Testobooster wie DAA.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkTyr ()

    • Hi Steve Austin & DarkTyr,

      vielen Dank für die Begrüßung und eure schnelle Antwort! Dann wäre das Thema Clomifen wohl erst einmal abgehakt.

      Was wäre dann eher zu empfehlen wenn die 3 Monate zu kurz sind? Dauer verlängern als Option oder direkt auf einen aderen Stack ausweichen? Dachte nach meiner Recherche eigentlich das 3 Monate Enantat in genannter Menge nicht zu sehr am Körper "zehren" und mein erwartetes Ziel durchaus realistisch sind.

      @ DarkTyr: Was meinst Du mit Prädisposition für ne Gyno? Das aufgrund meines KFA ich eher dazu neigen könnte?

      Gäbe es alternative Stacks die besser geeignet wären?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tony80 ()

    • Kann dir so keiner beantworten.... training und ernährung müssen passen, dann kannst du mit so ner "anfängerkur" schon gut was rausholen. Nach dem absetzen geht natürlich auch wieder was verloren, hauptsächlich erstmal das eingelagerte wasser. Wieviel tatsächliche muskelmasse übrig bleibt, hängt davon ab wie gut du absetzt. Bei deinem alter wäre natürlich auch blast / cruise eine option und daueron bleiben. Aber versuchs erstmal mit dieser kur und schau, wie es läuft...
      Die einen kennen mich, die anderen können mich!
    • Servus und Willkommen bei uns im Forum. Da du schon sehr lange am Eisen bist solltest du entsprechend Erfahrung mitbringen, die 20 Wochen finde ich auch ziemlich kurz. Deine Dosierung liegt auch gerade etwas über der berühmten Taschengeld Kur, ob du jetzt 250mg oder 500mg die Woche nimmst ist dem Körper eigentlich egal - ist doch nur Testo.

      Viel Erfolg bei deinem Vorhaben !
      Zitat Steve Austin :love: : Alles für die Szene, alles für den Pump! :thumbsup:
    • Mit Prädisposition zu Gyno meine ich, man sieht(abgesehen vom Kfa) dass das Fett bei dir bereits an Brust und Bauch gezielt ansetzt. Ich würde an deiner Stelle sehr auf jegliche Anzeichen achten und unbedingt entsprechende Medikation zur Hand haben. Bauch und Brustfett beim Mann sind nicht nur Anzeichen für Östrodominanz, sondern selber quasi Aromatase-Fabriken.

      Aber keine Sorge, es gibt nix was man nicht handeln könnte...man muss sich nur immer über Nutzen/Nebenwirkungen usw im Klaren sein.(Kosten Mal aussen vor)
    • vielen Dank euch allen für die bisherigen Beiträge! ich denke ich kann jetzt schon sagen das ich hier im Forum grundsätzlich gut aufgehoben bin.

      @lodl: ich denke Erfahrung kann ich was das Training betrifft durchaus mitbringen, was das Thema Roids betrifft bin ich ein absolut unbeschriebenes Blatt. daher wollte ich mich auf eine "Anfängerkur" beschränken und das maximum rausholen. sind 500mg auf die Dauer von 6Monate nicht doch zu viel?

      @DarkTyr: also vielleicht doch eher erst einmal so weiter trainieren und den Kfa bzw. Fettanteil an Brust und Bauch reduzieren und dann starten?

      ich dachte dass ich mich diesbezüglich auch im Vorfeld weitesgehend gut belesen habe....wenn ich aber Euren Aussagen glauben schenken darf, was ich tue!, dann bedarf es wohl doch noch intensiverer Recherche und gezielten härteren Training um meinem Vorhaben 3-4kg qualitative Muskelmasse mit Roids aufzubauen gerecht zu werden. :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tony80 ()

    • Also wenn Training und Ernährung passen, sind 3-4 Kg in 6 Monaten locker drin als Roid-Jungfrau, was einschlägige Erfahrungen so sagen.

      Das Problem ist eher, ob es sich für die 3-4 Kg lohnt, mit 35 ON und wieder Off zu gehen...deine Achse könnte nen hau weg bekommen bzw du hast hinterher Probleme mit nem niedrigeren Testospiegel mit all seinen NWs.

      Daher würde ich dir raten, überleg dir wie @tattoo-freak sagt blast n Cruise oder daueron.

      Btw, ich bin 5 Jahre jünger als du (30) und spiele bereits mit dem Gedanken daueron zu bleiben, unter anderem wegen angesprochenen Gründen. Daueron kann weniger stressig für den Körper sein, als ON OFF ON OFF etc... Ich denke da immer an ne Glühbirne, die dabei durchknallt. :)
    • Tony80 schrieb:

      sind 500mg auf die Dauer von 6Monate nicht doch zu viel?
      Rechne mal nach, du hast 250mg auf 5 Tage, das sind 50mg pro Tag, dann nimmst du das mal 7 und hast 350mg die Woche, ob du da jetzt 150mg mehr nimmst, ist nicht so der riesen Unterschied. Paul würde unter 500mg die Woche keine Kur starten.

      Und wie Darktyr schon anmerkte diese On und Off gehen ist Stress für den Körper und kostet jedesmal Muskeln, wenn man statt dessen, das ganze in Phasen aufteilt z. B. 500mg/w für 6 Monate, dann z. B. 12 Wochen 125mg alle 10 Tage und dann von vorne, dann erhält man sich die Muskeln zum größten Teil und stresst den Körper nicht so.
      Risiko hierbei ist das du vllt. für immer Testo nehmen mußt oder wenn du absetzt nur noch wenig produzierst und die entsprechenden Nebenwirkung hast.

      Btw: Deine Diät Idee find ich ganz gut.
      Alles für die Szene, alles für den Pump!
    • Hallo Zusammen,

      vielen Dank für den konstruktiven Gedankenaustausch,der mich nach einer Nacht drüber schlafen schon zum nachdenken gebracht hat.

      Ich glaube dauer "on" kommt für mich nicht in Frage. Zum einen möchte ich nicht Zeit meines Leben an der Nadel hängen und zum anderen könnte ich nicht sicher stellen das ich permanent an sauberen ApoStoff rankomme. Da ist mir dann das Risiko irgendwie doch zu hoch an Minderwertiges oder gar gepanschtes Zeug über ein Ulab zu kommen.

      Mir sind eigentlich auch 6 Monate fast schon zu viel, jedoch eher aus der Unwissenheit herraus danach eventuell wie ein aufgeschwemmter Hefeklos auszusehen und meine derzeitige Figur komplett zu versauen. X/ oder dass ich nach kurzer Zeit wieder auf den Status vor der Kur zurückfalle und ich im Endeffekt gar nix erreicht habe ausser meine Achse aus dem Gleichgewicht zu bringen. :S

      Hätte nicht gedacht dass es so schwierig zu sein scheint, ein wenig nachzuhelfen um meinem Ziel in einer überschaubaren Zeit dauerhaft und nachhaltig nach zu kommen.

      Vielleicht sollte ich doch erst einmal natural unter Anwendung einer Diät weiter machen ?( aber ist schon echt Kacke...weil der Gedanke mit dem "nachhelfen" mich ja nicht erst seit gestern beschäfftigt.
    • Hängst du einmal an der Nadel, kommst du nicht mehr so schnell davon.
      Rede hier "nur" von Roids.

      Aus 3 Monaten werden 6 und aus 6 dann ein Jahr.
      Aus einem Jahr werden mehrere.
      ^^


      Shop-Ulab und Apoanfragen wandern in den Papierkorb!
      ALLE Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in KEINSTERWEISE meine Erfahrungen wieder!
      Auch sind Bewertungen in der "ICH"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.


      Die gesamte Forenleitung distanziert sich von der Beschaffung leistungssteigernden Substanzen
    • Nach 6 Jahren Training.......
      Vielleicht solltest du wirklich erst mal 8 Wochen Diät machen und danach sauber 6 Monate mit 500mg e5d aufbauen... auf die paar Wochen kommt es nun auch nicht mehr an, oder?

      VG
      Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin verrückt
      Die eine summt die Melodie von Tetris 8o