Gyno oder doch harmlos ?

  • Gyno oder doch harmlos ?

    Hallo
    Ich habe seit einigen Tagen einen spürbar großen knubbel unter der brustwarze
    Er ist druckempfindlich, ähnlich wie ein Pickel juckt und schmerzt aber nicht.

    Ich fahre zzt 125mg e3d was ja nicht besonders viel ist, dazu finasterid wegen der erblichen vorbelastung.
    Ich War vor 2 Jahren schon an die 700mg wöchentlich und da gab es keine anzeichen!

    Blutbild wurde vor ein paar Wochen gemacht inkl.Testo und Östrogen,Östrogen War leicht erhöht überhalb des Referenz Bereichs aber das ist ja normal... ;(
    Kann die genauen Werte später m8al Posten
  • ANZEIGE
  • Wenns wirklich Gyno ist, wirst du es warscheinlich merken, da kann dir hier keiner 100% Entwarnung/Sicherheit geben.

    Eventuell mal nen Doc drüber schauen lassen, ansonsten:

    Tamox bis Knubbel weg ist und Aromasin dauerhaft um die Östrowerte in den Referenzbereich zu drücken. Die sollen NICHT erhöht sein.
  • finasterid verhindert das dht wirken kann, somit kann es zu Gyno kommen. In Verbindung mit Testo bzw dem daraus resultierenden erhöhten östrogen Spiegel sehr wahrscheinlich.

    Hört sich für mich schon stark nach Gyno an, Glückwunsch!
  • informier dich doch bitte mal was du da genau machst und dann kannst du auch gewissenhaft handeln, der Eindruck entsteht bei mir nicht gerade das du dich mit allfälligen Nebenwirkungen befasst hast. Und Thema Gynobehandlung - das Internet ist voll davon.
  • Das ich miCh mit dem Thema beschäftigt habe ist schon ein paar Jahre her und da in der Zeit keine gyno aufgetreten ist War es auch nicht nötig mit damit noch mal auseinander zu setzen.
    Nur ist es komisch das gerade jetzt bei niedriger Dosierung das Problem Auftritt und bei der dreifachenächsten damals nicht.
    Jedenfalls Danke für die Info
    Exemestan Dosierung hab ich soweit noch im kopf
    Wie hoch dosiert muss ich tamox einsetzten?
  • finasterid wirkt gegen Haarausfall und Prostata Probleme in den es dht hemmt.

    Zu wenig dht in Anwesenheit von zu viel östrogen ist der beste Nährstoff für eine Gyno.

    Aus dem Grund bzw da dht an sich eh was gutes ist, habe ich da nie gegengesteuert.
  • Was kommt denn auf mich zu wenn ich nichts dagegen mache, könnte sich das von allein zurück bilden oder wird sogar noch größer?
    Wenn es sein muss tamox ist ja da und exemestan kann ich besorgen nur möchte ich nur im äußersten Fall dazu greifen weil das immerhin harte krebsmedikamente und ich diese potentiell gefährlicher einschätze als Tests selbst.
    Wie würde es den aussehen gibt es ein Minimum an Dosierung mit der ich experimentieren könnte ? Im Bezug auf tamox und exemestan
  • OP schrieb:

    Was kommt denn auf mich zu wenn ich nichts dagegen mache, könnte sich das von allein zurück bilden oder wird sogar noch größer?
    Wenn es sein muss tamox ist ja da und exemestan kann ich besorgen nur möchte ich nur im äußersten Fall dazu greifen weil das immerhin harte krebsmedikamente und ich diese potentiell gefährlicher einschätze als Tests selbst.
    Wie würde es den aussehen gibt es ein Minimum an Dosierung mit der ich experimentieren könnte ? Im Bezug auf tamox und exemestan
  • testo erhöht dht und östrogen
    Finasterid senkt dht und begünstigt Gyno
    Tamox blockt östrogen.

    Ich würde das finasterid weg lassen! Dann sollte das Problem gelöst sein und du ersparst dir einen Cocktail an Medikamenten.

    So lange der Knoten vorhanden ist würde ich vorüber gehend tamox einsetzen ggf danach low Dose Arimidex oder ähnliches. Vielleicht kannst du dann sogar darauf verzichten.

    Finasterid nimmt dir definitiv auch einen gewissen Effekt bzw Wirkung vom Testo, den dht ist unter anderem auch für sie Kraft Entwicklung verantwortlich.

    Wenn du auf lange Sicht Stoffen möchtest, wirst du deine Haare sowieso nicht sicher schützen können denke ich. Entweder nimmst du es in Kauf, lässt das Stoffen sein oder fährst dir halt die volle breit Seite an gegen Medikamenten.
  • ANZEIGE