Hormonverschiebung -> Hat es die Psyche erwischt?

    • Hormonverschiebung -> Hat es die Psyche erwischt?

      Hallo Zusammen
      war mal wieder ein paar Wochen nicht online umso dringender brauche ich Rat.
      Ein bekannter dosiert seit ein paar Monaten 500mg TE e7d und soweit so gut.
      Vor 8 Wochen kam die blöde Idee dazu LGD 4033 (Ligandrol) dazu zu stacken und zwar mit 10mg per Day.
      Nach einer Woche merkte er dass etwas mit seinem Körper passierte, schwer einzuordnen was aber es tat sich was.
      Nun gut erstaunlicherweise kamen ziemlich schnell, ziemlich heftige Erfolge. + 4 Kg Gewicht -6 %KFA heisst das Ergebniss nach 8 Wochen.
      Die Bauchmuskel sind zum ersten mal seit Jahren ohne anzuspannen deutlich sichtbar. Überall spriesen die Adern eigentlich alles Toll bis auf die letzten + - 10 Tage
      So nun zu den Nebenwirkungen die ich mir nie erträumt hätte, man ist ja immer auf die Blutwerte Fokussiert, immer am schauen das die Leberwerte und Blutfettwerte Stimmen, das keine Pickel oder schlimmert BitchTitts spriessen aber er hat die Psyche komplett vernachlässigt.

      Kurz zu Ihm -> 14 Jahre mit seiner Frau zusammen davon 2 verheiratet, 2 wunderbare Kinder!! Mit beiden Beinen im Leben, sehr erfolgreich in seinem Job, keine Drogen kein Alkohol.

      Es kam eines Abends zur Diskussion weil es 7 Tage keinen Sex gab was eher für Ihn ein Problem darstellte. Anschliessend lief es ein paar Wochen wieder gut bis es wieder 7 Tage keinen Sex gab und da war die Diskussion schon heftiger aber als auch das geklärt war fingen ohne Grund extreme Verlustängste an die von Tag zu Tag schlimmer wurde und mittlerweile so weit sind dass er den ganzen Tag heulen könnte immer bei Ihr sein möchte keine Lust hat auf garnichts mehr extrem und ohne erdenklichen Grund efersüchtig ist und ständig nur eifersüchtige gedanken hat. Das ganze nimmt Ihn ziemlich mit. Er hat sich seiner Frau anvertraut und ausgeheult und Sie hat es auch verstanden.
      Nun steht hier nicht das private im Vordergrund sondern das medizinische.
      Bevor er nun seinem Urologen alles beichtet und evtl einen Psychater aufsucht würde mich interessieren welche Hormonverschiebung hat hier stattgefunden?
      (An dieser Stelle zur Erinnnerung -> TE mit 500mg E7d ist nach wie vor drin, Apo Ware)

      Zu Viel Testosteron? Zu viel Östrogen? Verhältniss zu Progesteron ?

      Was noch interessant wäre, LGD hat eine HWZ von 30 Stunden ca. Ist mann nach dem Absetzen nach 30 Std Clean oder liegt hier ähnlich wie bei TE ein kummulierungseffekt vor?
      LGD ist jetzt genau 48 Std draussen, heute morgen dachte er es gehe ihm besser, dann ging es Ihm wieder ein paar Stunden schlecht und nun wieder besser also extreme Stimmungsschwankungen und nah am Wasser gebaut.

      Ich hoffe ich kann auf kompetente Kommentare hoffen die eine Vermutung haben in welche Richtung es geht.

      Danke euch
    • ANZEIGE
    • Blutcheck wurde noch nicht gemacht zumindest nicht nach LGD.
      Als der Kollege den ersten Streit in diese richtung hatte hat er sich genau das selbe gedacht und da er noch 3 blister Armindex hatte hat er mal ein paar Tage mit 20mg pro Tag dosiert und es war eigentlich auch besser.
      Die Hoffnung ist dass sich die Werte nach dem Weglassen von LGD wieder normalisieren und der "Alltag" zurückkehrt.
      Wie gesagt so Trocken und so Hart wie jetzt aussehe war ich noch nie aber es bringt absolut nichts wenn man keine Freude am Alltag hat.
      Im Nachhinein war es blöd ein "Research Chemical" zu verwenden!!!
    • Chronos ich stimme dir da voll zu und es wird auch gemacht mit interessiert einfach nur dass es einen Hormonellen Hintergrund hat und ich nicht dabei bin den Verstand zu verlieren.
      Kannst du das mit Estradiol erläutern? Gehst du in der Annahme dass der Wert zu hoch ist?
    • Ok ich werde jetzt mal noch ein paar Tage abwarten und dann einen Termin machen.
      Hätte nicht gedacht was die Psyche alles anrichten kann.
      Nur aus Neugier kann sich ein Überschuss an Östrogene wieder von selbst einpendeln oder muss es dann nach dem Arztbesuch Medikamentös behandelt werden?
    • @Arcadiac -> Testo kenne ich seit Jahren und bin es auch schon viel höher gefahren es war immer ein Wohlfühl Roid.
      Ich hab mich auch gewundert über die Wirkung von LGD. hätte nicht gedacht dass es so einfährt.
      Nur aus Neugier würde EPI nicht auch östrogen unterdrücken oder liege ich komplett falsch?
    • nimmt er immer noch jeden tag 20mg ari oder waren es nur paar tage ?

      20mg ed...drückt schon ordentlich
      kein wunder das er trocken ist..

      wenn er wieder aufgehört hat.. rebound.... schöne kurve..
      zu viel östrogen -> kein sex
      ersten tage arimidex -> östrogen ok > sex
      danach die tage > östrogen low > kein sex
      ari 1 tag abgesetzt > östrogen ok > sex
      ari paar tage abgesetzt > östro hoch > kein sex

      nimm aromasin in einer kleinen dosierung und schau weiter
    • Ne ne dass mit dem Sex war von IHM aus nie ein Problem er könnte locker 4 mal am Tag.
      Habe jetzt gemerkt dass ich einen total scheiss geschrieben habe. Es war nicht Ari sonder Tamox. Sorry leute.
      Tamox 20 mg am Tag.
      Also LIBIDO hat nie darunter gelitten auch jetzt nicht.