Ab wann sollte man nachhelfen ?

    • Ab wann sollte man nachhelfen ?

      Servus Leute :)

      Da ich seit längerem schon trainiere und definitiv irgendwann nachhelfen werde, frage ich mich wann der beste Zeitpunkt dafür ist.
      Man sollte allgemein ja nicht zu früh damit anfangen, da man sich sonst die Achse kaputt macht.
      Trainingserfahrung sollte man aber auch mitbringen bzw. schon einige Kilos an Muskulatur natural aufgebaut haben.

      Daher meine Frage: Wann ist der beste Zeitpunkt damit anzufangen ? ?(

      Würde mich über Hilfe freuen.
    • ANZEIGE
    • wenn du dich bereit dazu fühlst und es mit deinen Körper und Gewissen vereinbaren kannst. Im Grunde erhoffst dir aber das wir schreiben das jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist denn du hast dich ja auch zum Teil wegen dem Thema angemeldet. Früher oder später wirst es also sowieso machen darum zieh es einfach durch und lass dich begleiten damit du keine Fehler machst und so wenig Risiken wie möglich eingehst. Den Rest hast du dir ja bereits selbst beantworten.
    • Das ist irgendwie individuell von verschiedenen faktoren abhängig:

      Wie lange trainiert man schon? Wie optimal passen training und ernährung? Wie alt ist man? Hat man sein naturales limit erreicht? Hat man wettkampfambitionen?

      Die frage kann man also nicht pauschal beantworten. Paar eckdaten von dir wären auf jeden fall wichtig, um dir hier weiterhelfen zu können.

      Wie alt? Wie gross? Gewicht? Kfa?
      Die einen kennen mich, die anderen können mich!
    • Ist ganz alleine dir überlassen, es gibt weder ein sollte, müsste, dürfte oder könnte nachhelfen. Den idealen Zeitpunkt, gibt es nicht.

      Wichtig ist das du mit den vorhandenen Mitteln das Beste aus dir rausholst, und keine halben Sachen machst, ansonsten ist es besser nicht damit anzufangen.

      Besser wäre es mal ein Pic zu posten, diese Stats nützen nichts wenn alles falsch verteilt ist. Um gute Tipps zu bekommen bist du hier sicher richtig, umso mehr du investierst desto mehr wirst du auch profitieren können.
    • meine persönliche Meinung ist :

      Du solltest dich mit Training , Ernährung und allem anderen so weit auseinander gesetzt haben das du nurnoch auf wenig Hilfe von außen angewiesen bist. Also auch wie dein Körper auf verschiedene Sachen reagiert wie z.B. low carb , low fat und ähnliches.

      Dazu sollte man schon ein paar jährchen trainiert haben und wissen was man da anstellt. Man sollte sich ohne Probleme eigene Pläne schreiben können und auch auf seinen Körper hören kann was zuviel / zuwenig training oder intensität angeht...

      Dann kommt halt noch das auseinandersetzten mit Stoff was macht eigentlich Roid 1A und welchen NW's können auftreten? Was sind die Risiken?


      und meine ehrliche Meinung dazu ist bei 80kg und ca 12% ist noch einiges auch ohne juice möglich , aber im Endeffekt ist es immernoch deine eigene Entscheidung.
    • Also das Wissen habe ich bereits(soweit ich mich einschätzen kann) schon. Ich weiß was ich essen muss um Gewicht zu verlieren oder um aufzubauen. Auch wie ich natural trainieren muss, ist mir bewusst.

      Ich habe mir natürlich auch Wissen über Stoff angeeignet. Sei es über das Internet oder Personen, welche diese schon mal genommen haben.
      Aber ich denke mal, dass jeder Mensch auf bestimmte Substanzen anders reagiert.

      Im Endeffekt bleibt das eine persönliche Entscheidung :D
    • Berechne Deinen Fett Freie Masse Index und Du weisst in etwa wie viel bei einem
      durchschnittlich genetisch begabtem Mann natural geht,bzw. bei Dir noch geht.

      einfach-ausrechnen.de/ffmi-fettfreie-masse-index/

      Du liegst bei einem FFMI von 21,73.
      Natural ist ein FFMI von 25 möglich,maximal.
      Darüber ist es im Normalfall nur mit PED erreichbar.

      Nach 5-6 Jahren intensiven Trainings kannst Du 95% Deines maximalen Muskelwachstums erreicht haben.
      Um 90 Kg bei ca.10% KFA sind drin,aber für die Allermeisten natural in der Realität nicht wirklich erreichbar.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • meiner Meinung nach kann man auch damit anfangen bevor man das naturale Limit erreicht hat.

      stell dir die fragen: was hast du für ambitionen? warum möchtest du stoffen? welche erwartungen hast du an den stoff?

      Das sind in erster Linie "Performance Enhancer". Wie ist deine Performance?
      Sei ehrlich zu dir selbst: gibst du in jedem Training Vollgas? Wie wichtig ist dir das Training? Wie ist deine aktuelle Regeneration?

      Du merkst, dass dein Training (stark) ausbaufähig ist? Dann lass den Stoff weg und kümmere dich um dein Training.
      Du gehst nur ins Training um dich ein wenig fit zu halten und einigermaßen gut auszuschauen? Dafür braucht man keinen Stoff, das kann jeder.
      Deine aktuelle Regeneration ist (locker) ausreichend für dein aktuelles Training? Bleib lieber natural, ist gesünder und genügt vollkommen.

      ABER, wenn du merkst dass du alles für diesen Sport tun würdest, alles andere dem Sport und der einhergehenden Ernährung unterwirfst und deine Performance wirklich signifikant steigern willst, kannst du mMn zu Stoff greifen.

      Um permanent gute Trainingseinheiten und kraftsportgerechte Ernährung wird kein Sportler rum kommen. Das ist die fundamentale Basis für Erfolg in diesem Sport.
    • @'PublicAgent' Danke :)

      Ich glaube, dass ich mir über meine Ziele in den nächsten Tagen Gedanken machen muss.
      Aber ich spiele schon mit dem Gedanken auf die Bühne zu gehen.

      Mein Training ist für einen natural Athleten ziemlich gut. Habe damit auch viele Fortschritte erzielt.

      Der Denkansatz von PublicAgent ist echt gut :thumbsup: