Ernährung "nur" mit Shakes

    • ANZEIGE
    • Unrecht hast du nicht Witaliy, aber man muss seine Ernährung auch den jeweiligen umständen anpassen und da sind Shakes für mich ideal.



      MFG

      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Pulverdiäten

      Pulverdiäten sind die moderne und bequeme Art, Diäten durchzuführen.Die Zusammensetzung der Diätpulver ist im § 14a der Diätverordnung geregelt.Diese Pulver sollen als mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zugeführt werden,für die schnelle Gewichtsreduktion sind sie geeignet.Jedoch kann der süße Geschmack schnell eintönig werden.Mittlerweile gibt es aber auch würzige Vrianten,wie z.B Suppen.Zusammen mit sportlicher Aktivität sind bei längerer Anwendung ungeeignet,weil sie zu wenig Kalorien liefern.

      Schnelle und einfache Durchführung.Für rapide Erfolge bestens geeignet.Jedoch kann es schnell zu Aversion gegenüber Pulverprodukten kommen.

      So das habe ich ja in den Stickies geschrieben da oben.Ich hab ehrlich gesagt garnicht alles gerade hier aus dem Thread gelesen,was ich aber grundsätzliche sagen kann ist das unsere Pulver (Whey,Protein,Gainer) NICHT für Pulverdiäten geeignet sind.Dafür gibt es extra hergestellte Pulver wie z.B Almased oder wie das heißt.
      Mir fällt gerade auf das mein Text über Pulverdiäten auch unvollständig ist.Ich hab das wichtigste vergessen,gott solls mir verzeihen.. :)
      Es gibt nicht nur das Problem mit der Aversion gegen Pulverstoffe,die wirklich recht schnell kommt,sondern das viel größere Problem ist unser Magen-Darm-Trakt,Stoffwechsel etc.. Der Magen-Darm-Trakt und der Stoffwechsel brauchen mindestens 6 Wochen um sich an eine neue Ernährungsformen anzupassen.Das bedeutet stricktes only Shakes trinken mindestens 6 Wochen.Wenn man jetzt mal weiter Denke bzw um die Ecke denkt,was passiert eigentlich mit unserem Darm wenn wir 6Wochen auf Fleisch,Salat und jegliche Kost verzichten die zerkleinert werden müssen !?!?!!?
      Ganz recht,der körper stellt alles ab was unnötig Energie verschwendet,also der Körper stellt nur noch ganz wenige mengen an Enzymen her die in der Lage sind Fleisch zu Spalten.Der Ph-Wert der Magensäure ändert sich und zu guter letzt wird zieht sich der Magen auch etwas zusammen.Was das geringste Problem darstellt.Will man also nach einer sagen wir mal 8-10 Wochen langen Pulverdiät wieder zurück zu Fleisch,kann das böse enden.Folgendes kann passieren :

      1.schwere Magenkrämpfe
      2.starker Durchfall
      3.ständiges Sodbrennen
      4.das für euch wahrscheinlich am schlimmste,der körper zersetzt das fleisch nur noch minimal,also die meisten nährstoffe landen mit der kacke im klo,die folgen könnt ihr euch ja ausmalen.

      Was kann man dagegen unternehmen?

      Ich würde sagen eine art Fleisch-Refeedday reicht aus um die Enzymanktivität so hoch zu halten das diese immer reichlich vorhanden sind.Es wäre auch möglich Fleisch im Mixer zu zerkleinern und zum Shake dazu geben.Wer seiner Diät treu bleiben will und kein Refeed machen möchte,sollte mindestens 3 Wochen vor dem absehbaren Diätende dennoch mit einem Refeed anfangen.
    • Für meinen Mitbewohner bin ich wohl die Prinzessin, welche für ihn und mich kocht.

      Ich koche jeden morgen um 6 Uhr, Mittags brauch ich nicht mal mehr die Mikrowelle. Lauwarm runter damit!
      Feste Mahlzeit muss sein.

      Shakes nur als Ergänzung. Man sollte sich einfach die Zeit nehmen.
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • Ich nehme reine Pulvershakes nur nach dem Aufstehen und nach dem Training.

      Zwischendurch oder in Ausnahmehmefällen als Mahlzeitersatz achte ich darauf, daß "richtige" Lebensmittel drin sind, z.B. Quark, Haferflocken, Fruchtsaft, Obst usw.
      Frische Lebensmittel sind nicht zu ersetzen.

      Man sollte bedenken, daß sogar Langzeitastronauten, deren Hightec-Konservennahrung nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen hergestellt wird, früher oder später Mangelerscheinungen bekommen.
      Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.
    • Ich habe in der Arbeit einen Schrank mit meinen Sachen wie Oats, Whey, Eipulver usw.
      Ernähre mich den ganzen Tag nur von Shakes - so kann ich meine Kalorien leichter und besser planen. In den USA ist das fast schon alltäglich bei Sportlern.
      Vitamine und Co ziehe ich mit von Supplementen, mir ist natürlich klar das die Vitamine hier nicht so gut verfügbar sind wie aus Lebensmitteln. Bis jetzt kann
      ich jedoch nichts negatives feststellen.
      Das Forum benötigt deine Unterstützung :thumbup: please Donate!
    • Hab verstanden, bei mir siehts halt etwas anders aus, da ich draussen arbeite, kann ich leider keinen Mixer mitnehmen :(
      Es geht hier Hauptsächlich um 2 Mahlezeiten, denn ich gerne halt mit Flüssignahrung gestallten möchte.
      Soll ich fie Haferflocken schon am Vorabend bereitmachen und in Beutel/Shakbecher reintun, und dann dann Vororts z.b mit Quark/Whey/Bannanen etc...gestalten?
    • Ich ernähre mich auch fast nur aus shakes, finde nicht da es Nachteile zu festen Nahrung hat, eher Vorteile :)

      Teletubi mach das so wie es dir zeitlich am besten passt, ich bereite abends nie was vor, ich weiß ja nicht worauf ich morgen hunger habe :P
      Aber wenn es zeitlich nicht anderes geht, spricht nichts dagegen, kannst alles schon mal "vormixxen" allerdings nur die Pulver sachen, kein Wasser / milch / Quak e.t.c da rein tun, und dann über nacht stehen lassen.