Kalorienreduktion in der Diät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kalorienreduktion in der Diät

      Servus Leute,

      Da ich mich zur Zeit in der Diät befinde habe ich mich gefragt, nach welchen Kriterien man eigentlich die Kcal Zufuhr steuert?

      Macht ihr das pauschal oder je nach Gefühl, Spiegelbild, Maße und Gewicht?

      Bin auf eure Antworten gespannt. :thumbup:
    • Nach Gefühl wird dir nicht viel bringen. Die Zusammenstellung der Nahrung kannst du am besten mit bestimmten Programmen errechnen.
      Kannst als Beispiel FatSecret fürs Handy oder ähnliche für den PC nehmen. Die vereinfachen vieles.Dort kann man fast jedes Lebensmittel einzeln eingeben und die Kalorien berechnen
      Ansonsten ist natürlich entscheidend wieviel Gewicht du hast, Körperferttanteil usw und natürlich wie dein Tagesablauf aussieht.
      Jemand der nur zu Hause sitzt hat natürlich einen geringeren Verbrauch als ein Bauarbeiter.

      lg
      Lieber stehend sterben, als kniend zu leben ! Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen - Sokrates -
    • über mindestens 2 Wochen jeden Tag selbe kcal zufuhr, dann gucken was du zu oder abgenommen hast. Das ganze dann in kcal unrechnen und durch den Zeitraun teilen und du hast ziemlich genau deinen Tagesumsatz.

      Am Anfang einer Diät würde ich mit ca 500kcal defizit starten, das entspricht etwa einem halben kg pro Woche Abnahme. Bei Bedarf steigern.

      Ich persönlich fahre immer ein 1000er Defizit dauerhaft bei Diät, komme klar ohne Krafteinbrüche.

      Empfehlen fur log kann ich fddb
    • DarkTyr schrieb:

      über mindestens 2 Wochen jeden Tag selbe kcal zufuhr, dann gucken was du zu oder abgenommen hast. Das ganze dann in kcal unrechnen und durch den Zeitraun teilen und du hast ziemlich genau deinen Tagesumsatz.

      Am Anfang einer Diät würde ich mit ca 500kcal defizit starten, das entspricht etwa einem halben kg pro Woche Abnahme. Bei Bedarf steigern.

      Ich persönlich fahre immer ein 1000er Defizit dauerhaft bei Diät, komme klar ohne Krafteinbrüche.

      Empfehlen fur log kann ich fddb
      früher oder später werden aber krafteinbußen kommen, also drauf gefasst sein ;)

      Mach da nicht so eine Wissenschaft draus, die 2,5kg die du abgenommen hast können auch ganz schnell mal 4 sein, oder nur 1 kg. Wasserhaushalt und weiteres spielen da eine große Rolle. Steig einfach mal mit 500 Defizit ein und geh nicht nur nach Waage sondern auch nach Spiegelbild und persönlichem Empfinden. Wenn du es selbst nicht einschätzen kannst such dir jemand der dich anschaut , am besten jemand der dich nur alle 2-3 Wochen einmal sieht. Da sieht man die Fortschritte dann stärker , wie wenn man sich jeden Tag selbst sieht.
    • Bassliner schrieb:

      DarkTyr schrieb:

      über mindestens 2 Wochen jeden Tag selbe kcal zufuhr, dann gucken was du zu oder abgenommen hast. Das ganze dann in kcal unrechnen und durch den Zeitraun teilen und du hast ziemlich genau deinen Tagesumsatz.

      Am Anfang einer Diät würde ich mit ca 500kcal defizit starten, das entspricht etwa einem halben kg pro Woche Abnahme. Bei Bedarf steigern.

      Ich persönlich fahre immer ein 1000er Defizit dauerhaft bei Diät, komme klar ohne Krafteinbrüche.

      Empfehlen fur log kann ich fddb
      früher oder später werden aber krafteinbußen kommen, also drauf gefasst sein ;)
      Mach da nicht so eine Wissenschaft draus, die 2,5kg die du abgenommen hast können auch ganz schnell mal 4 sein, oder nur 1 kg. Wasserhaushalt und weiteres spielen da eine große Rolle. Steig einfach mal mit 500 Defizit ein und geh nicht nur nach Waage sondern auch nach Spiegelbild und persönlichem Empfinden. Wenn du es selbst nicht einschätzen kannst such dir jemand der dich anschaut , am besten jemand der dich nur alle 2-3 Wochen einmal sieht. Da sieht man die Fortschritte dann stärker , wie wenn man sich jeden Tag selbst sieht.
      Er kennt seinen GU ja nicht, das ist das Prob...Krafteinbrüche hatte ich bis jetzt nur in der AD. Selbst bei Low Carb (Max120kh) nach 4-5 Wochen keine Einbrüche. Dann kam ein Refeed und Gewichte stiegen sogar wieder ne Zeit xD
    • Tendenziell kann man sagen, dass der Körper nach 2 Wochen bzgl. der kcal adaptiert und man, entweder, mehr cardio oder weniger kcal einbauen muss um weiter abzunehmen.

      Mach 2 lang ein defizit von 500kcal, dann nochmal 200kcal weniger und versuche dein NEAT hochzufahren.Sprich geh mehr treppen, mehr spazieren, und so weiter.Also mehr alltagsaktivität.Cardio eigentlich nicht erhöhen, das feuert dir zurück in dem dann deine cortisollevel steigen und du wasser ziehst bzw. fett nicht richtig mobilisiert wird.


      Am besten jedoch 4-6 wochen hart keto und das wars dann, umso länger die diät dauert umso schwieriger wird es.Da der stoffwechsel dann eher abkratzen du hungerflashs bekommen kannst und allgemein motivation eher verlierst.


      Keto + moderat cardio +1000 kcal defizit.Ohne refeed und alles extrem sauber,3-4 woche training hier nicht mehr wie 40 min aber intensiv.