Intermittierendes Fasten

    • Genmutant schrieb:

      Also 250mg Magerquark ist nen No Go? Da ist ja auch nix drin...

      Oder Flohsamenschalen? Allerdings könnten die die Aufnahme der Medis verhindern...
      250g MQ hat 10Carbs,30g EW und 165Kcal, also unterbricht es das Fasten noch mehr als n Shake. Oder meinst du echt MG?

      Flohsamenschalen kannste nehmen, haben keine/fast keine Kcal. Was die Resorbierung von Medis angeht kA.
    • Wie haltet ihr das eigentlich mit cheaten?

      Frage wegen meiner frau, die will diät machen. Bevor hier einer auf falsche gedanken kommt :D

      Soll IF 16/8 werden und gegessen wird von 12-20h.

      Da sie eigentlich meist nur samstag abends was nascht und wir nur sonntags dazu kommen gemeinsam zu frühstücken, würde sie da natürlich nur ungern drauf verzichten :whistling:
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • IF ist ne schicke Sache, mache auch 1-2 mal im Jahr für je 4-6 Wochen. Finde paar Aspekte bezüglich der Gesundheit gut, auch wenn es nur Theoretisch ist.
      Die Kopfschmerzen sind aber am Anfang höllisch. ;(

      NSAR passen da nicht rein, deswegen würde ich mir kein Panto geben. Die Nws sind nicht extrem, wird irgendwie aber auch gerne Unterschätzt.
    • tattoo-freak schrieb:

      Wie haltet ihr das eigentlich mit cheaten?

      Frage wegen meiner frau, die will diät machen. Bevor hier einer auf falsche gedanken kommt :D

      Soll IF 16/8 werden und gegessen wird von 12-20h.

      Da sie eigentlich meist nur samstag abends was nascht und wir nur sonntags dazu kommen gemeinsam zu frühstücken, würde sie da natürlich nur ungern drauf verzichten :whistling:
      • ist doch vollkommen legitim zu Cheaten :D zwischenmenschliche Beziehungen sind wichtiger als Diät. Ich genieße auch immer einen Französischen Morgen wenn ich frei habe. :whistling:
    • Theoretisch kannst du während des Fastenfensters schon Trainieren. Wahrscheinlich hast du aber schon herausgefunden, dass das Training mit komplett leerem Magen nicht so effektiv ist. Meist ist man dann gezwungen das Gewicht drastisch herabzusetzen und man fühlt sich energielos. Ich würde nach dem Brechen des Fastenfensters das Training durchziehen, also am Nachmittag/Abend. Davor kannst du Kohlenhydrate zu dir nehmen, um im Gym eine bessere Leistung zu bringen.
    • Auch wenn es schon etwas älter ist, möchte ich noch meine Erfahrung hier teilen.
      Ich mache das jetzt auch schon seit ein paar Monaten und bin echt begeistert davon. Gerade faste ich 16:8 und verzichte auf das Frühstück. Also esse ich von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Auch wenn ich morgens ohne Essen zum Training gehe, ist das kein Problem (das war meine größte Angst :D ).Ich merke, dass sich dadurch auf jeden Fall meine Defi verbessert hat und mir fällt es so deutlich leichter, mein Kalorienziel einzuhalten. An der Leistung hat sich nichts getan, da hatte ich auch etwas bedenken, dass die absinkt. Sonst fühlt sich das echt gut an in den Fastenphasen.Ein Kumpel hat mir dafür das Ernährungstagebuch von Yazio https://www.yazio.com/de empfohlen und das ist auch super damit, weil es da eine extra Fastenfunktion gibt.
      Ich kann Intervallfasten echt empfehlen, vor allem für die Defi-Phase :thumbsup:
      Stay fit, stay healthy, stay positive!