Intermittierendes Fasten

    • ANZEIGE
    • Ich nutze IF ausschließlich in der diät als option bei stagnation.Z.B. erstmal reduziere ich die Carbs, bis ich in einer Keto bin.Dann kommen stims hinzu.Dann Yohi,Clen, etc..Dann IF und zuletzt dann Cardio/bzw. Depletion workouts oder PITT-force.Danach reduziere ich die Kcals langsam.

      Umso höher die kcals umso besser und umso weniger Cardio umso härter werde ich.Tendiere dazu schnell auszubrennen.Wenn man eher einen langsamen Stoffwechsel hat kann man schon früher fasted cardio einbauen.An sich denke ich aber wenn man 5-6x Woche ordentlich trainiert und alles gibt, reicht das an cardio.Pausenzeiten runter auf 30-45 sec, das ist mein Cardio.
    • Genmutant schrieb:

      Also 250mg Magerquark ist nen No Go? Da ist ja auch nix drin...

      Oder Flohsamenschalen? Allerdings könnten die die Aufnahme der Medis verhindern...
      250g MQ hat 10Carbs,30g EW und 165Kcal, also unterbricht es das Fasten noch mehr als n Shake. Oder meinst du echt MG?

      Flohsamenschalen kannste nehmen, haben keine/fast keine Kcal. Was die Resorbierung von Medis angeht kA.
    • Wie haltet ihr das eigentlich mit cheaten?

      Frage wegen meiner frau, die will diät machen. Bevor hier einer auf falsche gedanken kommt :D

      Soll IF 16/8 werden und gegessen wird von 12-20h.

      Da sie eigentlich meist nur samstag abends was nascht und wir nur sonntags dazu kommen gemeinsam zu frühstücken, würde sie da natürlich nur ungern drauf verzichten :whistling:
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • IF ist ne schicke Sache, mache auch 1-2 mal im Jahr für je 4-6 Wochen. Finde paar Aspekte bezüglich der Gesundheit gut, auch wenn es nur Theoretisch ist.
      Die Kopfschmerzen sind aber am Anfang höllisch. ;(

      NSAR passen da nicht rein, deswegen würde ich mir kein Panto geben. Die Nws sind nicht extrem, wird irgendwie aber auch gerne Unterschätzt.