Erfahrungen mit Phenibut

    • ANZEIGE
    • Also ich kann GABA nicht empfehlen. ICH persönlich Krieg davon ab 2g extrem ekliger Körpergefühle und Atemdeppression. Zwar dauert das ganze nur paar Minuten aber unangenehm und eher kontraproduktiv für Schlaf.

      Gammabutyrolacton wäre ne GABA Alternative, allerdings wegen der Verträglichkeit rate ich es keinem. Kannte 2 die dran verreckt sind weil sie zuviel hatten.
    • leukosilk23 schrieb:

      Phenibut ist seit November 2016 leider nicht mehr legal.
      Da uns dieser Inhalt als falsch gemeldet wurde, hab ich mal etwas recherchiert und tatsächlich keinen direkten Hinweis auf die Richtigkeit gefunden. Auch nicht in offiziellen Listen. Sollte jemand also belegbare Infos zu dessen Verbot haben, bitte hier mit entsprechendem Link nachtragen.

      Greetz, der Freak
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • Phenibut fällt auf alle Fälle in den Anwendungsbereich des NPSG, da es sich bei der Substanz weder um ein Betäubungsmittel, noch um ein in Deutschland verwendetes Arzneimittel handelt.
      Wenn wir uns die Strukturformel von Phenibut anschauen, dann ist die Phenethylamin-Grundstruktur offensichtlich.
      Ziehen wir nun das NPSG heran und vergleichen die Struktur mit dem Schaubild zum modularen Aufbau aus dem NPSG, dann sehen wir, dass es sich bei den Substituenten R1, R2, R3, R4 und R5 um Wasserstoffatome handelt, welche innerhalb des NPSG auch Erwähnung finden. Bleibt also nur noch der Substituent an R6 und dieser entspricht keinem Substituenten, welcher in der Aufzählung für die Substituenten vorkommt. Die Definition der Substituenten ist jedoch mit der einfachen Aufzählung der Gruppen nicht beendet, denn der Gesetzgeber hat sich einer Definition bedient, welche praktisch alle von Phenethylamin abgeleiteten Substanzen einschließt. So heißt es, dass "Die aufgeführten Atomgruppen und Ringsysteme können weiterhin mit beliebigen, chemisch möglichen Kombinationen der Elemente Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Schwefel, Fluor, Chlor, Brom und Iod substituiert sein". In meinen Augen führt dieser Zusatz die vorherige Aufzählung der Substituenten (und die damit einhergehende genaue Definition) ad absurdum, denn letzterer beinhaltet auch alles zuvor aufgezählte und weitet dies bis ins unendliche aus. Als einzige Einschränkung wird schließlich angeführt, dass die durch die zusätzlich eingeführten Atome eine maximale Kettenlänge von 10 Elementen aufweisen dürfen.
      Kommen wir aber nun zurück zum Phenibut, bei welchem man sich den Substituenten R6 als Ethylrest vorstellen kann, welcher am entständigen Kohlenstoff mit Sauerstoff substituiert wurde und somit eine Carboxyl-Gruppe erhalten wurde. Die Kettenlänge beträgt 4 Elemente (C-C-O-H) und so ist Phenibut als NPS einzustufen.

      Quelle LdT

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Comerford ()