Erfahrungen mit Phenibut

    • Erfahrungen mit Phenibut

      Hallo zusammen , hatte mit vor 2 Wochen Phenibut bestellt und nun einen ersten Versuch gestartet. Laut Beschreibung soll
      es entspannend , muskelrelaxierend und auch zum einschlafen gut sein. Am nächsten Tag soll man entspannt und gut gelaunt sein....
      Es soll milder als Diazepam sein usw. Deshalb nahm ich 2 Kapseln a 250mg Abends ein , der wirkungseintritt dauert mehrere Stunden.

      So, was ist dann passiert ? als ich im Bett lag , 3 Stunden später, begann die Wirkung . Ja es machte müde, aber auf eine schlechte Weise,
      ich bekam richtig schlechte Laune , ich fühlte mich sehr unwohl, die augen pressten sich zusammen , ganz komisch.
      Ich stand auf , trank einen Kaffee und danach ging es mir wesentlich besser .

      Habt ihr Erfahrungen mit Phenibut ? Wenn ja welche ? Mein Produkt ist von biovea.....
    • ANZEIGE
    • SILENT schrieb:

      Kauf dir Sleep & Relax von ZEC+ und gut ist.

      zecplus.de/ZEC-Pulver-SLEEP-RELAX-Geschmack-FRUIT-PUNCH-450g


      anstatt irgendwelche Experiment zu machen ;)

      Oder gleich GABA pur, alles andere ist in dieser Dose auch nur in Homöopathischer Dosis enthalten. Die schöne bunte Dose macht das ganze gleich mal um ein vielfaches teuerer btw. GABA und Phenibut kann man so nicht wirklich miteinander vergleichen.
      Das Forum benötigt deine Unterstützung :thumbup: please Donate!
    • Ich halte nicht so viel von Phenibut.

      Wegen der langen Zeit bis zum Eintreten der Wirkung (kann durchaus auch über 5 Stunden dauern) ist es als Einschlafhilfe ungeeignet und wer weiß schon nachmittags, ob er abends Schlafprobleme haben wird?

      Man kann es also nicht gezielt einsetzen und von Dauereinnahme wird wegen der Gewöhnungsgefahr abgeraten,

      Das gut "gelaunt aufwachen " hat sich zumindest bei mir als Hangover herrausgestellt, wegen der langen Halbwertzeit fühlte ich mich am nächsten vormittag auf der Arbeit noch wie eine Trantüte,
      Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.
    • Ist soweit ich weiß gaba mit einer minimalen änderung wodurch es potenter wird
      Ich muss sagen für seltene Anwendung super zeug
      Empfohlene Dosis mal 1,5 bis 2 und es drückt dich entspannt ins Laken
      Macht nur soweit ich weiß wenn man es ED benutzt abhängig was soviel heißt wie du nimmst es ein Monat jeden Tag und dann nicht und dann wird der Schlaf ohne echt unentspannt(man wacht oft auf und schläft schlecht wieder ein
      Am nächsten tag fühlt man sich aber auch grad morgens noch ein bisschen benebelt
    • Ich kann das hier empfehlen

      swansoneurope.com/de/swanson-sleep-essentials-n.html

      Wirkt gut und gerade für ältere Menschen und Schichtarbeiter hat die Substitution von Melatonin
      einige gesundheitliche Vorteile.
      P.S.In der deutschen Übersetzung der Inhaltsstoffe wird "Schädeldecke" aufgeführt.
      Im original steht Skullcap herb.
      Ich konnte noch keine Kalotte entdecken.Ist wohl gut zermahlen. 8o
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • GABA 10g ca. 20min vor dem schlafen

      Phenibut wirkt deutlich stärker , bei 3g+ schon low-Dose-Benzo mäßig a la Tavor ... Nachteil es dauert deutlich länger bis es anfängt zu wirken (bis zu 4 Stunden)

      Picamilon wäre auch noch was (Kombi aus GABA und Niacin) so wirkt auch Gaba deutlich besser und kann geringer dosiert für die gleiche
      Wirkung. Das Niacin hilft dabei die Blut-Hirn Schranke zu überwinden.


      Preis / Leistung Pheni am besten so meine Erfahrung
    • acardiac schrieb:

      Thc lässt einen notfalls super einpennen. Wohl eine der besten alternativen. Grade für leute auf Tren
      Leute die es vertragen
      Ich bekomme bei normalen bis mittel starken dosen eher unangenehme begleiterscheinungen die mich so stressen das ich nochmal 2 stunden wach liege..
      Und ich war von 17 bis 22 jeden tag kiffer und seit knapp 3 - 4 monaten hat mein Körper kb mehr auf das zeug...
      Besser so :D

      leukosilk23 schrieb:

      Phenibut ist seit November 2016 leider nicht mehr legal.

      Zum Schlafen finde ich Melatonin ggf. GABA geeigneter.
      Gut zu wissen
      grad das erste mal vom NPS Gesetz gelesen
      Echt ne gute sache obwohl ich auch irgendwie froh bin das ich meine spät jugend mit dieser gesetzeslücke finanziell sowie spaßig versüßen konnte :D
    • Also ich kann GABA nicht empfehlen. ICH persönlich Krieg davon ab 2g extrem ekliger Körpergefühle und Atemdeppression. Zwar dauert das ganze nur paar Minuten aber unangenehm und eher kontraproduktiv für Schlaf.

      Gammabutyrolacton wäre ne GABA Alternative, allerdings wegen der Verträglichkeit rate ich es keinem. Kannte 2 die dran verreckt sind weil sie zuviel hatten.
    • leukosilk23 schrieb:

      Phenibut ist seit November 2016 leider nicht mehr legal.
      Da uns dieser Inhalt als falsch gemeldet wurde, hab ich mal etwas recherchiert und tatsächlich keinen direkten Hinweis auf die Richtigkeit gefunden. Auch nicht in offiziellen Listen. Sollte jemand also belegbare Infos zu dessen Verbot haben, bitte hier mit entsprechendem Link nachtragen.

      Greetz, der Freak
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • Phenibut fällt auf alle Fälle in den Anwendungsbereich des NPSG, da es sich bei der Substanz weder um ein Betäubungsmittel, noch um ein in Deutschland verwendetes Arzneimittel handelt.
      Wenn wir uns die Strukturformel von Phenibut anschauen, dann ist die Phenethylamin-Grundstruktur offensichtlich.
      Ziehen wir nun das NPSG heran und vergleichen die Struktur mit dem Schaubild zum modularen Aufbau aus dem NPSG, dann sehen wir, dass es sich bei den Substituenten R1, R2, R3, R4 und R5 um Wasserstoffatome handelt, welche innerhalb des NPSG auch Erwähnung finden. Bleibt also nur noch der Substituent an R6 und dieser entspricht keinem Substituenten, welcher in der Aufzählung für die Substituenten vorkommt. Die Definition der Substituenten ist jedoch mit der einfachen Aufzählung der Gruppen nicht beendet, denn der Gesetzgeber hat sich einer Definition bedient, welche praktisch alle von Phenethylamin abgeleiteten Substanzen einschließt. So heißt es, dass "Die aufgeführten Atomgruppen und Ringsysteme können weiterhin mit beliebigen, chemisch möglichen Kombinationen der Elemente Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Schwefel, Fluor, Chlor, Brom und Iod substituiert sein". In meinen Augen führt dieser Zusatz die vorherige Aufzählung der Substituenten (und die damit einhergehende genaue Definition) ad absurdum, denn letzterer beinhaltet auch alles zuvor aufgezählte und weitet dies bis ins unendliche aus. Als einzige Einschränkung wird schließlich angeführt, dass die durch die zusätzlich eingeführten Atome eine maximale Kettenlänge von 10 Elementen aufweisen dürfen.
      Kommen wir aber nun zurück zum Phenibut, bei welchem man sich den Substituenten R6 als Ethylrest vorstellen kann, welcher am entständigen Kohlenstoff mit Sauerstoff substituiert wurde und somit eine Carboxyl-Gruppe erhalten wurde. Die Kettenlänge beträgt 4 Elemente (C-C-O-H) und so ist Phenibut als NPS einzustufen.

      Quelle LdT

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Comerford ()