Haarausfall , Akne , Prolaktin , Gyno was kann man dagegen tun

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haarausfall , Akne , Prolaktin , Gyno was kann man dagegen tun

      Was kann ich nehmen um Nebenwirkungen von Haarausfall während einer Kur in Schach zu halten?

      Finasterid oder Proscar
      Dosierung in der Regel 0,5mg – 2mg pro Tag am besten schon 4 Wochen vor der Kur und 4 Wochen nach der Kur einnehmen
      Wobei es mittlerweile Studien gibt das nach einmaliger Einnahme as DHT 7 Tage lang auf dem gleichen Level bleibt !
      Somit würde auch eine Einnahme e3d locker reichen.


      HWZ:
      ca. 6-8 Stunden , wobei das hier uninteressant ist , oben genanntes ist für den Anwender interessanter

      PSA-Wert:
      ca. 3 Tage

      Wirkung:
      Der Wirkstoff Finasterid gehört zu einer Gruppe von Wirkstoffen, die
      5-Alpha-Reduktase-Hemmstoffe genannt werden. Diese greifen in den
      Stoffwechsel des männlichen Hormons Testosteron ein. Dies hat positive Auswirkungen sowohl bei einer gutartigen Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie BPH) als auch bei hormonbedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie):
      • Die gutartige Prostatavergrößerung ist die häufigste Ursache für Blasenentleerungsstörungen bei Männern. Aus noch nicht ganz geklärter Ursache wächst das Prostatagewebe stark an und drückt auf die männliche Harnröhre. Vermutlich wird dieses Wachstum durch eine Hormonverschiebung ausgelöst, bei der das männliche Sexualhormon Dihydrotestosteron eine Schlüsselrolle spielt. Dihydrotestosteron (DHT) wird im Körper aus Testosteron hergestellt und fördert besonders stark das Wachstum der Prostatazellen.
        Das Testosteron, das von den Hoden und Nebennieren ausgeschüttet wird, wird hauptsächlich in der Prostata durch das Enzym 5-Alpha-Reduktase vom Typ II rasch zu Dihydrotestosteron umgewandelt. Finasterid hemmt die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron durch eine Blockade des Enzyms 5-Alpha-Reduktase. Die Vergrößerung der Prostata wird aufgehalten und das Risiko für schwer wiegende Komplikationen, bedingt durch die Einengung der Harnröhre, sinkt. Während der Behandlung mit Finasterid lässt sich sogar eine Verkleinerung der Prostata beobachten. Gleichzeitig werden unangenehme Symptome wie Beschwerden beim Wasserlassen gebessert.
      • Das Enzym 5-Alpha-Reduktase vom Typ II findet sich außerdem in den Haarwurzeln (Haarfollikeln). Die androgenetische Alopezie, die häufigste Form des Haarausfalls bei Männern, entsteht durch eine vererbte Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegen das männliche Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT). Bei dieser speziellen Form des Haarausfalls enthält die glatzenbildende Kopfhaut verkleinerte Haarfollikel und erhöhte Mengen an Dihydrotestosteron. Der Wirkstoff Finasterid hemmt das Enzym 5-Alpha-Reduktase vom Typ II und damit die Bildung von DHT aus dessen Vorstufe, dem Testosteron. Dadurch wird die schädliche Wirkung des DHT auf die Haarfollikel verhindert. Aufgrund dieser Wirkweise zählt Finasterid zu den Mittel gegen Haarausfall.


      Nebenwirkung:
      - Vergrößerung der Prostata
      - Depressionen
      - Libidoverlust

      Quellen und Studien:
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      Was kann ich nehmen um Nebenwirkungen von Haarausfall und AKNE während einer Kur in Schach zu halten?

      Dutasterid

      Dutasterid blockiert zusätzlich DHT Typ2 das heißt es beugt genauso den Haarausfall vor wie Finasterid oder Proscar sogar noch wirksamer !
      • 0,5 mg Dutasterid (Avodart) pro Tag vermindert das DHT im Blutserum um 91 % und in der Kopfhaut um 54 %.
      • 0,5 mg Finasteride (Propecia) pro Tag vermindert das DHT im Blutserum um 71 % und in der Kopfhaut um 38 %



      Desweitern beugt es auch Akne vor
      Dosierungen von 0,5mg e3d bis 0,5mg e5d je nach Dosierung und Mensch unterschiedlich durch die lange HWZ am besten 4 Wochen vor der Kur anfangen

      HWZ:
      ca. 35 Tage > deswegen unbedingt schon min. 4 Wochen vor der Kur anfangen !

      Wirkung:
      Duta hat eine HWZ von ca. 35 Tagen wenn man Probleme mit Nebenwirkungen wie Akne und Haarausfall hat am besten 4-6 Wochen vor der Kur anfangen damit ein Wirkstoffspiegel vom Duta aufgebaut wird !

      0,1 mg Dutasterid entsprechen in der DHT-Senkungspotenz etwa 5 mg Finasterid!

      Wäre eine Dosis von 0,5mg Dutasterid am Tag nicht "der Overkill"? Bei einer täglichen Dauereinnahme und einer Bioverfügbarkeit von 60% reichert sich Dutasterid aufgrund seiner sehr hohen HWZ bis zu einer kumulierte Menge von ca. 14mg im Körper an. Bei einer Dauereinnahme befänden sich also ständig 14mg Dutasterid im Körper!!!

      Beim Vergleich mit der Dauereinnahme von 1mg oder 1,25mg Finasterid am Tag, dessen HWZ 6-8 Stunden beträgt und dessen Bioverfügbarkeit bei ca.64% liegt, hätte man in diesem Fall ständig maximal 1,5mg Finasterid im Körper.

      Deswegen reichen in schon 0,5mg e5d bis e10d völlig aus !


      Nebenwirkung:
      Impotenz: 4,7 % vs. 1,7 % (Placebo)
      Vermindertes Sexualverlangen: 3 % vs. 1,4 %
      Ejakulationsstörungen: 1,4 % vs. 0,5 %
      Gynäkomastie (vergrößerte, weibliche Brust beim Mann): 0,5 % vs. 0,2 %
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      Was tun bei Akne



      Roa , Aknenormin (Isotretinoin)[/size]
      Wenn es zu spät und man bereits Roidakne hat kommt man um Roa , Aknenormin (Isotretinoin) kaum drum herum.

      Einnahme:
      Roa ist ein Vitamin A Abkömmling und bekannterweise fettlöslich ist, sollte Roa vorzugsweise mit einer fettreichen Mahlzeit (oder z.B. einem Glas Milch) zu sich genommen werden, da es sich dann besonders gut auflösen kann.

      Dosierungen:
      Je nach Person Schweregrad unterschiedlich.
      Bei aktuer vorhandener Akne sollte Roa die erste Woche mit 40mg geladen werden, die zweite Woche mit 20mg.
      Zum vorbeugen von Akne oder als Erhaltungsdosis reicht oft eine Erhaltungsdosis mit 10mg-20mg e3d - e5d (mir selbst haben 10mg e5d gereicht)

      Wirkung:
      Isotretinoin führt zu einer Grössenverminderung der Talgdrüse, reduziert ihre Aktivität und hemmt ihre Proliferation.
      Es normalisiert Keratinisierungsstörungen, wirkt antikomedogen und komedolytisch und verhindert die Bildung neuer Akneläsionen.
      Es hemmt indirekt auch die Vermehrung von Probionibacterium acnes und wirkt entzündungshemmend. Isotretinoin ist teratogen und darf unter keinen Umständen während der Schwangerschaft angewandt werden.

      Nebenwirkungen "die harmloseren":
      Trockene Lippen bis hin zu Rissen in der Lippe
      Trockene , schuppende Haut
      Empfindlicher gegen Sonnenlicht
      Nasenbluten
      Ausdünnendes Haar

      Nebenwirkungen "die ernsthafteren":
      Teilweise oder ganzer Verlust des Gehörs
      Permanente Schäden an der Leber
      Allergische Reaktionen, z.B. Hautausschläge
      Atemschwierigkeiten
      Sehprobleme
      Starke Schmerzen im unteren Bereich des Rückens
      starke, anhaltende Kopfschmerzen, oft auch Migräne
      Skelettale Hyperostose

      Jeder Patient muss/sollte regelmäßig zur Blutkontrolle, da Roa bestimmte Blutwerte beeinfluissen kann (Blutfettwerte, Leberwerte, Cholesterin, usw.)
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      Was hilft gegen Prolaktin und wie entsteht es ?

      Prolaktin entsteht durch gewisse Roids wie zum Beispiel Tren und Deca.
      Hier helfen keine klassischen Medis wie Tamoxifen !

      Natürliches Mittel gegen Prolaktin
      Mönchspfeffer, Agnus Castus
      Vitamin B6, Pyridoxal-5-Phosphat (P-5-P)
      Dosierung:
      Agnus Castus 4mg ed + P-5-P 50mg ed

      Wer kein zu hohes Prolaktin hat und trotzdem Agnus Castus nimmt , hat kein Bock mehr auf :love: oder kann nicht mehr :D

      Medikament gegen Prolaktin
      Cabergolin ( zum Beispiel Cabaser)
      Cabaser ist ziemlich teuer ist, jedoch muss man davon recht wenig einsetzen, dies macht es wiederum erschwinglich.

      HWZ:
      60 Stunden

      Dosierung:
      Eine Dosierung mit 0,25mg - 0,5mg e5d ist meistens ausreichend !

      Nebenwirkungen:
      Depressionen
      Schlafstörungen
      Steigerung des sexuellen Verlangen :love:
      Schläfrigkeit
      Herzklappenveränderungen (häufige NW) (einschließlich Rückfluss von Blut aus dem Herzen [Regurgitationen]) und damit verbundene Erkrankungen (Herzbeutel-entzündung [Perikarditis] oder Erguss von Flüssigkeit im Herzbeutel [Perikarderguss])
      Blutdruckabfall
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ich habe bei mir eine beginnende Gyno bemerkt, was nun?

      Tamoxifen!

      Hilft nicht bei Tren und Deca !

      Gängiges Schema:
      1 Woche 40-80mg täglich (bei vorhandener Gyno)
      danach 20mg bis zum Ende der Kur.
      ausschleichen mit 10mg nach der Kur wegen des Rebound-Effektes. (ca. 4 Wochen)

      Nebenwirkungen:
      Lungenentzündungen
      Haarausfall
      Sehstörungen
      Thrombose
      Durchblutungsstörungen des Gehirns
      Schlaganfall
      Bildung einer Fettleber
      Durchfall

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      Mit dem anderen Medis gehts später weiter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von CTR-K ()

    • @Acardiac

      Was Prostatawachstum angeht , reagiert jeder Mensch anderst, Länge, Dosierung !
      Willst du das im Auge behalten bleibt dir ein Gang zum Arzt nicht erspart !
      > PSA Marker , Kosten ca. 20 Euro
      > Prostata abtasten :D
      > Blutbild

      Zum Thema Muskelwachstum ist es genauso , jeder Körper reagiert anderst !
      Grundsätzlich gilt aber:
      Das DHT fungiert im Körper als Gegenspieler des Östrogens.
      Hemmt man die Reduktase und somit die Entstehung des DHT, so hat Östrogen freien Lauf und kann Schaden anrichten,also Gyno, Wasserspeicherung, Fettansammlung.
      Da du das Enzym Reduktase hemmst , kein DHT mehr gebildet wird, blockiert man also die Umwandlung, wodurch mehr Testosteron zur Verfügung steht und das überschüssige vermehrt in Östrogen umgewandelt wird.
      Es hemmt den Kraftaufbau da DHT auf das ZNS stimulierend wirkt.

      Im allgemeinen wird darüber gestritten, manche merken es mehr, manche weniger was den Kraft/Masseaufbau angeht.
    • Bezüglich der NW von Cabergolin:
      Die herzspezifischen NW treten während medizinisch indizierten und
      freigegebenen Therapien auf.Da sind bis zu 3mg täglich vorgesehen.

      Diese Dosierungen liegen somit erheblich über den genannten Dosierungen für BB.
      0.25-0.5 mg e/5d.

      Deshalb ist das Risiko dieser NW höchstwahrscheinlich deutlich geringer für off label Anwender.

      PSA macht meines Wissens keine Aussage über eine benigne Prostatahypertrophie.
      Es ist ein Tumormaker der einen möglichen Prostatakrebs anzeigen kann.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Comerford schrieb:

      Bezüglich der NW von Cabergolin:
      Die herzspezifischen NW treten während medizinisch indizierten und
      freigegebenen Therapien auf.Da sind bis zu 3mg täglich vorgesehen.

      Diese Dosierungen liegen somit erheblich über den genannten Dosierungen für BB.
      0.25-0.5 mg e/5d.

      Deshalb ist das Risiko dieser NW höchstwahrscheinlich deutlich geringer für off label Anwender.
      Das stimmt !
      Dennoch ist es einer der häufigsten NW von Cabergolin und habe es mit rein genommen
      Danke für deine Ergänzung :)
    • @gurrel
      Zu deiner Frage heute im Chat :)

      Finasterid und Dutasterid helfen wenn es um die Verabreichung von Testosteron geht. Man darf aber nicht vergessen dass 5-alpha-Reduktase-Hemmer nur in Verbindung mit Testosteron einen Nutzen haben können. Denn nur Testosteron konvertiert in nennenswerten Mengen
      über das 5-alpha-Reduktase-Enzym zu dem aktiveren DHT. Bei allen anderen anabolen Steroiden scheint dies dagegen nicht der Fall zu sein.

      Bei Nandrolon (Deca) wären 5-alpha-Reduktase-Hemmer sogar kontraproduktiv, weil Nandrolon über das 5-alpha-Reduktase-Enzym zu DHN
      (Dihydronandrolon) konvertiert und das genau der Mechanismus ist, der Deca nett zu Haut und Haar macht.

      Lange Rede kurzer Sinn bei Deca das Duta zu nehmen bewirkt das Gegenteil
      Wenn du da echt Probleme hast Deca raus , Testo höher mit Duta oder Glatze akzeptieren :D
    • SlowCheetah schrieb:

      Acardiac schrieb:

      danke @CTR-K ! Nie mit auseinander gesetzt da noch keine notwendigkeit bestand. Mein prostata fühlt sich auch nicht vergrößert an :O
      wäre das dann, also die vergrößerte prostata, für einen selbst spurbar?
      Das macht der Urologe für dich!
      Finger in Arsch und abgetastet!
      Ansonsten PSA im Blut messen in meinem Alter unerlässlich....
      LG Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Greyhound schrieb:

      SlowCheetah schrieb:

      Acardiac schrieb:

      danke @CTR-K ! Nie mit auseinander gesetzt da noch keine notwendigkeit bestand. Mein prostata fühlt sich auch nicht vergrößert an :O
      wäre das dann, also die vergrößerte prostata, für einen selbst spurbar?
      Das macht der Urologe für dich!Finger in Arsch und abgetastet!
      Ansonsten PSA im Blut messen in meinem Alter unerlässlich....
      LG Grey
      Das der arzt das so feststellt wusste ich, dachte nur man spurt es selbst evtl auch.
      Habe schon längere zeit probleme mitm wasserlassen, arzt meinte heute ich sei zu jung für prostatavergrößerung und blutbild ist nicht auffällig.
      Reinhäuter - Weil reine Haut einfach rein haut!
    • Greyhound schrieb:

      SlowCheetah schrieb:

      Acardiac schrieb:

      danke @CTR-K ! Nie mit auseinander gesetzt da noch keine notwendigkeit bestand. Mein prostata fühlt sich auch nicht vergrößert an :O
      wäre das dann, also die vergrößerte prostata, für einen selbst spurbar?
      Das macht der Urologe für dich!Finger in Arsch und abgetastet!
      Ansonsten PSA im Blut messen in meinem Alter unerlässlich....
      LG Grey
      So siehts aus !
      Mache ich auch einmal im Jahr.

      Prostata und Darmkrebs sind die häufigsten , mal unabhängig von Roids

      Man hat nur eine Gesundheit ;)
    • lodl schrieb:

      meine Prostata ist gross nicht zu große aber laut Urologe an der oberen Grenze. Was kann man da machen ?
      Das ist auch Veranlagung jedes einzelnen.

      Beispiel manche bekommen bei 250mg TE eine Gyno und andere knallen sich 2g und passiert null :D

      Würde parallel dazu den PSA-Tumormarker messen lassen

      Es gibt eigentlich nur die zwei Dinge
      > PSA
      > Abtasten

      Hier noch ein Link wo alles ganz ausführlich erklärt wird :thumbup:
      prostata.de/wissen/prostatakarzinom/hormontherapie
    • lodl schrieb:

      meine Prostata ist gross nicht zu große aber laut Urologe an der oberen Grenze. Was kann man da machen ?
      Warum etwas machen solange sie a innerhalb der physiologischen Masse ist und b Du keine
      Beschwerden hast?
      Ansonsten wäre Finasterid das Mittel der Wahl bei benigner Prostatahypertrophie.
      Dafür ist es ja gedacht.Es kann die Grösse um bis zu 50% reduzieren.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • SlowCheetah schrieb:

      Greyhound schrieb:

      SlowCheetah schrieb:

      Acardiac schrieb:

      danke @CTR-K ! Nie mit auseinander gesetzt da noch keine notwendigkeit bestand. Mein prostata fühlt sich auch nicht vergrößert an :O
      wäre das dann, also die vergrößerte prostata, für einen selbst spurbar?
      Das macht der Urologe für dich!Finger in Arsch und abgetastet!Ansonsten PSA im Blut messen in meinem Alter unerlässlich....
      LG Grey
      Das der arzt das so feststellt wusste ich, dachte nur man spurt es selbst evtl auch.Habe schon längere zeit probleme mitm wasserlassen, arzt meinte heute ich sei zu jung für prostatavergrößerung und blutbild ist nicht auffällig.
      Und was sagt der Tastbefund ?
      Im Blutbild lässt sich das auch nicht feststellen.
      Wie gesagt,selbst der PSA sagt nichts über eine Hypertrophie.
      Geh zum Urologen und lass Dich digital untersuchen.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Ich war heute bei HA und der meinte da müsse man nicht nachschauen lassen.
      Werden dann aber mal nen Urologen aufsuchen und mich dennoch untersuchen lassen, das mir die aussage das ich noch zu jung sei für ne vergrößerung nicht passt, da ich mir sicher nicht einbilde das ich probleme beim wasserlassen habe.

      Wenn nichts rauskommt dann umso besser.
      Reinhäuter - Weil reine Haut einfach rein haut!
    • Dass bei Gyno keine A-Hemmer wie Aromasin genannt werden? Wirkt bei mir schneller und effizienter gegen ner Gyno als Tamox.

      Tamox blockiert nur die Rezeptoren. Aromasin geht an die Ursache ran, nämlich zu hohes Östrogen.
      Verneigt euch vor seiner Eminenz Lord Acardiac - Saviour of Nougatville!
    • DagoDuck schrieb:

      Dass bei Gyno keine A-Hemmer wie Aromasin genannt werden? Wirkt bei mir schneller und effizienter gegen ner Gyno als Tamox.

      Tamox blockiert nur die Rezeptoren. Aromasin geht an die Ursache ran, nämlich zu hohes Östrogen.
      Kann man so unterschreiben, Tamox hatte Garkeine Wirkung, erst aro hat die Problematik behoben.
      Reinhäuter - Weil reine Haut einfach rein haut!
    • Außerdem: Wer keine Probleme mit Prostata oder Haausausfall hat, sollte es tunlichst vermeiden, DHT vorsorglich zu unterdrücken.

      DHT selber ist extrem nützlich (und geil) im männlichen Körper.

      Bei Akne hilft immer Roa.
      Verneigt euch vor seiner Eminenz Lord Acardiac - Saviour of Nougatville!