Wundermittel Apfelessig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wundermittel Apfelessig

      Das Wundermittel Apfelessig ist vielseitig einsetzbar.

      Vor allem die vielen Vitamine (Vitamin A, B1, B6, B12, C und E), die Säuren ( Essig-. Propion-, Milch- und Zitronensäure) und die Mineralstoffe
      (z.B. Eisen, Kalzium und Natrium) beugen viele Krankheiten vor und wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus.

      Darüber hinaus enthält Apfelessig eine Reihe von Enzymen
      und Aminosäuren und wertvolle Ballaststoffe sowie Pottasche und
      Pektin
      .


      Deshalb wird Apfelessig vorwiegend zum Entschlacken und Abnehmen verwendet.

      Die Inhaltsstoffe sorgen nämlich dafür, dass das Fett über das Blut in die Muskeln transportiert und dort verbrannt wird.

      Jedoch ist hier zu beachten, dass erste Erfolge einer Apfelessig-Diät nur in Verbindung mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung erzielt werden.

      Aber das natürliche Hausmittel kann noch viel mehr:
      • Es wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und hemmt krankmachende Bakterien und Keime.
      • Der enthaltene Stoff Pektin senkt den Cholesterinspiegel.
      • Die Einnahme von Apfelessig regt den Stoffwechsel an und fördert die Verdauung.
      • Beta-Karotin,
        das zu den wirkungsvollsten Antioxidantien gerechnet wird ‚wirkt "FREIEN RADIKALEN" entgegen und beugt so früihzeitigen
        Alterserscheinungen
        , Störungen des Immunsystems, Herzkrankheiten
        und Krebs vor.
      • Apfelessig reinigt die Blutgefäße, macht das Blut fließfähiger und schützt das Herz-Kreislaufsystem und beugt so Schlaganfällen vor und senkt Bluthochdruck.
      • Die Inhaltsstoffe stärken das Immunsystem.
      • Ausscheidung von Stoffwechselschlacken
      • Entwässerung und Entgiftung
      • Reguliert das Darmmilieu
      • Vernichtet Fäulnisbakterien im Darm
      • Reguliert
        den Säure-Basen-Haushalt


      APFELESSIG - GETRÄNK:
      2 Teel. Apfelessig in ein Glas Wasser, 1-2 Teel. Honig zufügen und verrühren. Morgens 1 Glas auf nüchternen Magen.
      Bei Bedarf jeweils noch 1 Glas zum Mittag- und Abendessen.


      Am besten geeignet ist naturtrüber Apfelessig aus dem Reformhaus.

      "Apfelessig ist nicht ein Heilmittel für bestimmte Leiden, sondern ein Förderer der Gesundheit an sich." (Cyril Scott).


      Durch seine fettlösende und antibakterielle Wirkung, wird Apfelessig auch als Pflegeprodukt verwendet:
      • Wenn Sie unter fettigen oder glanzlosen Haaren
        leiden, dann waschen Sie Ihre Haare mit Shampoo, spülen es aus,
        massieren den Apfelessig ein, lassen es ein paar Minuten einwirken und
        waschen Ihre Haare zum Schluss gründlich aus.
      • Bei fettiger und unreiner Haut können Sie sich Ihr Gesicht mit verdünnten Apfelessig waschen.
      • Auch bei Mundgeruch hilft das Wundermittel. Einfach den Mund- und Rachenbereich mit einem Glas verdünnten Apfelessig durchgurgeln.
      Literatur:

      "Natürlich
      heilen mit Apfelessig" ‚ Margot Hellmiß / Südwest-Verlag
      " 5 x 20 Jahre leben " ‚ Dr. De Forest Clinton Jarvis
      "Die Essig - Hausapotheke", HP Joachim H. Angerstein / Weltbild-Verlag
      My Weakness Becomes My Weapon And Pain My Pleasure!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MicroMashine ()

    • Ich hab mir letztes Jahr auf dem Flohmarkt ein Buch gekauft über Apfelessig. Laut Buch hilft das Zeug ja gegen alle möglichen Krankheiten.
      Da es ja angeblich auch zur Stärkung des Immunsystems beiträgt hab ich damit angefangen jeden Tag ne Mischung zu trinken.
      Nach ca. 3 Wochen hab ich jeden Tag dermaßen Sodbrennen bekommen das ich abbrechen mußte.
      http://www.youtube.com/watch?v=VzGFOaaDW7g
    • Ich hab nur immer ein Glas in der Früh auf nüchternen Magen getrunken. Das war glaub ich das Problem (muß man aber auf nüchternen Magen trinken). Glaub die Säure ist halt auf nüchternen Magen nicht so gut.
      http://www.youtube.com/watch?v=VzGFOaaDW7g
    • Arni99 schrieb:

      Ich hab nur immer ein Glas in der Früh auf nüchternen Magen getrunken. Das war glaub ich das Problem (muß man aber auf nüchternen Magen trinken). Glaub die Säure ist halt auf nüchternen Magen nicht so gut.

      Wenn Du danch etwas isst, gibts NULL Probleme!! :thumbsup:
      My Weakness Becomes My Weapon And Pain My Pleasure!