Natural bleiben oder nicht eure Erfahrungen/Meinung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Natural bleiben oder nicht eure Erfahrungen/Meinung

      Hi Leute ich bin ja gerade Zwangs weiße durch meinen Unfall ruhig gestellt und habe viel zeit zum nachdenken eigentlich wollte ich vor meinem unfall unbedingt on gehen es War alles geplant mit meinem Arzt im Boot und soweiter. Aber jetzt nach dem ich fast abgekratzt und klar wurde das es schneller vorbei ist als man denkt bin ich mir nicht mehr sicher. Ich glaube wenn man anfängt wird das eine Einbahnstraße. Worum es mir hier geht sind eure Erfahrungen habt ihr Probleme bekommen es jemals bereut angefangen zu haben oder habt ihr abgesetzt und seit jetzt Glücklich? Und wann War der Punkt erreicht wo ihr euch entschieden habt nach zu helfen?
    • Ich kann dir meine Geschichte kurz und knapp erzählen. Habe angefangen mit 17 AAS zu nehmen und stand dann 2 Jahre danach auf der Bühne. Das ist gute 30 Jahre her und momentan bin ich seit 12 Jahren Dauer On.Ehrlich gesagt war ich in den 30 Jahren wenn überhaupt ingesamt 1,5 Jahre nicht on.

      Aber....das auch nur weil Ich schwere Verletzungen hatte,operiert werden musste. Trotzallem wollte ich nicht aufhören. Mein Ziel war es immer wieder auf die Bühne zurück zu kommen aber immer wieder hat mich das eine oder andere zurück geschmissen. Seit mehreren Jahren verfolge Ich natürlich diese Ziele nicht mehr.

      Nach so vielen Jahren und etlichen Verletzungen kann Ich dir eins sagen : Es lohnt sich nicht !!!
      Egal wieviele Jahre du stoffen wirst und wenn du einmal angefangen hast wirst du auch weiter machen. Man kann die Muskulatur die man aufgebaut hat mit der Hilfe von AAS niemals natural halten egal was du tust alles geht mit der Zeit wieder weg.

      Es ist ein Teufelskreislauf aus den du nicht entkommen kannst.
      Was man sich antut damit ich meine nicht nur körperlich sondern auch psychisch das ist einem meistens erst viel zu spät bewusst.

      Meine Gelenke zB sind kaputt,Ich habe eine Herzwandverdickung und hohen Blutdruck und einiges mehr.
      Ganz sicher kommt davon vieles vom Stoff Konsum.

      Ich weiß nicht ob Ich den Absprung komplett ohne AAS schaffe ich denke aber auch das ist psychisches Problem
      vorallem wenn man 30 Jahre dabei ist.

      Wenn du keine Wettkampfambitionen hast lass es bleiben,die Rechnung wirst du nämlich irgendwann später dafür bekommen und die ist es nicht wert.

      lg
    • Kurz und knapp, bei einer Kur bleibts nicht...
      Aber du hast ja noch genügend Zeit für deine Entscheidung. Durch deinen Unfall und die längere Zwangspause, solltest sobald du wieder 100% geben darfst eh erstmal ne Weile natty weitermachen, bis du wieder voll drin bist. Dauert ja noch ne Weile, wenn ich das bei dir alles richtig mitverfolgt habe.
      Ich mag Einhörner
    • ich bin noch schwer am überlegen. Ist klar das es nicht bei einer bleibt wenn dann eh Dauer on mit blast und Cruise. Verheimlichen würde ich nichts. Und mit dem Thema Drogen bin ich durch ich bin deswegen vorbestraft weil ich Getickt habe. Seit dem ich erwischt worden bin habe ich mit allem aufgehört der sport War meine Therapie. Und Alkohol nie und mit rauchen habe ich ab dem ersten Tag von der Schwangerschaft meiner Frau aufgehört.
    • tattoo-freak schrieb:

      Kurz und knapp, bei einer Kur bleibts nicht...
      Aber du hast ja noch genügend Zeit für deine Entscheidung. Durch deinen Unfall und die längere Zwangspause, solltest sobald du wieder 100% geben darfst eh erstmal ne Weile natty weitermachen, bis du wieder voll drin bist. Dauert ja noch ne Weile, wenn ich das bei dir alles richtig mitverfolgt habe.
      habe jetzt zwei mal Beine trainiert ganz leicht bis ich voll durchstarten kann dauert es bestimmt noch bis janur
    • crashbandicot schrieb:

      ich bin noch schwer am überlegen. Ist klar das es nicht bei einer bleibt wenn dann eh Dauer on mit blast und Cruise. Verheimlichen würde ich nichts. Und mit dem Thema Drogen bin ich durch ich bin deswegen vorbestraft weil ich Getickt habe. Seit dem ich erwischt worden bin habe ich mit allem aufgehört der sport War meine Therapie. Und Alkohol nie und mit rauchen habe ich ab dem ersten Tag von der Schwangerschaft meiner Frau aufgehört.
      dann lass die finger weg :)

      Jeder muss immer seinen eigenen Weg bestimmen, wenn du bereit bist du Konsequenzen zu tragen?

      Ich steh halt zu dem Spruch von Comerford. Lieber verschlissen als verrostet.
    • crashbandicot schrieb:

      ich bin noch schwer am überlegen. Ist klar das es nicht bei einer bleibt wenn dann eh Dauer on mit blast und Cruise. Verheimlichen würde ich nichts. Und mit dem Thema Drogen bin ich durch ich bin deswegen vorbestraft weil ich Getickt habe. Seit dem ich erwischt worden bin habe ich mit allem aufgehört der sport War meine Therapie. Und Alkohol nie und mit rauchen habe ich ab dem ersten Tag von der Schwangerschaft meiner Frau aufgehört.
      Ich will auch nicht den Moralapostel spielen vorallem da Ich seit 30 Jahren Steroide nehme nur wie du es selber erkannt hast ( bei einer Kur wird es nicht bleiben ! ) . Mit der Zeit wird jede Kur immer höher dosiert und selbst bei Dauer On wirst du irgendwann zum laufenden Medizinschrank.
      Keine Ahnung wie alt du bist und vorallem welche Ambitionen du hast ,ob du nur einen Beach Body aufbauen willst oder ein 120Kg Koloss werden willst.

      Egal was davon die Quittung kommt auf die eine oder andere weise,daher kann Ich heute nur jeden sagen überlegt es euch echt gut.
    • crashbandicot schrieb:

      ich bin noch schwer am überlegen. Ist klar das es nicht bei einer bleibt wenn dann eh Dauer on mit blast und Cruise. Verheimlichen würde ich nichts. Und mit dem Thema Drogen bin ich durch ich bin deswegen vorbestraft weil ich Getickt habe. Seit dem ich erwischt worden bin habe ich mit allem aufgehört der sport War meine Therapie. Und Alkohol nie und mit rauchen habe ich ab dem ersten Tag von der Schwangerschaft meiner Frau aufgehört.
      Respekt!!!
      Du hast doch einiges aus deiner Vergangenheit gelernt, dann lasse es auch dabei :)
    • indien schrieb:

      Vor Tao ziehe ich den Hut!!!

      Nicht weil er gestofft hat, sondern weil mal einer die Wahrheit schreibt.
      Diesen Beitrag sollte man jedem Neuling vor Augen halten, dann würden einige die Finger davon lassen.

      Danke Tao!
      Da ist sie wieder,die Wahrheit.
      Die Wahrheit gibt es nicht.

      Tao schreibt seine Sicht der Dinge,aus seiner ganz persönlichen Erfahrung und seiner Bewertung des Erfahrenen;
      aber das ist nicht die allgemein gültige und unumstössliche Wahrheit.

      Warum jemand der bestimmte Substanzen verwendet,welche in der vordergründig moralischen Bewertung einer unmoralisch handelnden Öffentlichkeit negativ behaftet sind,kein Vorbild mehr für sein Kind sein kann,erschliesst sich mir ebensowenig,wie die Tatsache,dass mehr oder weniger
      unreflektiert ebenjene,jegliche objektive Grundlage entbehrende moralische Bewertung in der Community von Mitgliedern übernommen wird.
      PED sind offensichtlich nicht nur gesundheitsschädlich,sondern sie machen auch
      aus dem Anwender einen schlechten und moralisch nicht mehr integeren Menschen.

      Kann denn jemand der mal ein Bier oder ein Glas Sekt trinkt,auch kein solches Vorbild mehr sein?
      Oder jemand der totes Tier isst,kann der noch Vorbild in moralisch-ethischer Hinsicht seinen Kindern sein?

      Hier werden Dinge in einen Topf geworfen,welche nichts miteinander zu tun haben.
      Anscheinend hat aber die Hexenjagd der Medien im Bezug auf die moralische Verderbtheit der
      Anwender von PED selbst hier,in einem vermeintlich aufgeklärterem Kreis von Menschen,prima gefruchtet.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • @ Comerford,

      du unterstellst mir Dinge die ich nicht geschrieben habe.

      Meine Meinung bezieht sich auf Tao's ersten Beitrag, nicht mehr, nicht weniger.
      Es muss jeder selbst verantworten was er mit seinem Körper anrichtet.
      Mir geht es nicht um Moral, die ist im gesamten Leistungssport vermutlich nicht vorhanden (Berufssportler).
      Es betrifft lediglich die gesundheitliche Seite. Jeder Stoffer bekommt die Quittung!

      Mir drängt sich der Eindruck auf, dass Leute welche nicht stoffen hier im Forum nur geduldet sind.
      Schreibt jemand etwas gegen Drogenmissbrauch, fühlen sich alle jene sofort berufen, welche hier Moderatoren sind.
      Vielleicht das falsche Forum für mich. Die Aufgabe von Moderatoren ist jedenfalls eine andere. Auf der anderen Seite gestehe ich jedem Moderator seine eigene Meinung zu, ich bin ja nicht untolerant.
      Dennoch sollte sich der Forenbetreiber mal Gedanken machen was hier eigentlich abläuft...