Aufgeben ist keine Option.Mein Weg zurück

    • ANZEIGE
    • Comerford schrieb:

      Aber irgendwas geht immer.
      genau, irgendwas geht immer, ist der richtige Weg.
      noch treffender kann man es in deiner Situation nicht ausdrücken. Nach Vorne schauen und das tun was geht und nicht nach Hinten schauen und dem nachtrauern was war.
      Jetzt ist jetzt und heute.

      Ein Bodybuilder oder Eiseninfizierte macht da weiter wo andere schon lange aufgehört haben. Und du bist einer dieser Infizierten.

      sportliche Grüsse
    • So,hier ein kleines Update.
      Die Waage zeigte heute morgen trotz der ganzen Übelkeit und der Durchfälle der letzten Wochen meiner
      immer noch fortdauernden Antibiose heute morgen 86,1 Kg an und ich sehe langsam
      wie mein Körper wieder an Volumen und Prallheit gewinnt.
      Ich muss 1800 mg Clindamycin noch täglich mindestens noch bis zum 18.11. einwerfen
      und das Zeugs ist irgendwie echt Rattengift.
      Leider aber auch die einzige Möglichkeit eine erneute Op zu vermeiden,falls das Abszess damit
      saniert werden kann.
      Am 18.11. dann erneutes MRT mit KM und dann werden wir hoffentlich den Erfolg des Rattengiftes sehen.

      Heute steht Beine auf dem Programm und da schränkt mich der Schmerz noch sehr ein in dem was geht.
      Letzte Woche waren Beugen mit 80 Kg schon echt Hölle.Mehr traute ich mir dann auch nicht zu.
      Sowohl vom Schmerz als auch vom Gefühl der Schwäche in der Körpermitte.
      Beinpresse ging schon wieder recht gut.
      Bin bis 310 Kg rauf und konnte diese bei voller ROM,also Knie bis zu den Schultern 20 mal
      im letzten Satz drücken.
      Ich bin immer noch auf täglich
      4x1000 mg Novalgin
      2x 100 mg Tramadol ret.
      1x 100 mg Diclofenac ret
      Ich hoffe auch das bald reduzieren zu können,die äusserliche Schwellung im Op Gebiet ist deutlich
      geringer geworden,allerdings tut sich an der Fussheberschwäche kaum etwas.
      Okay,ich fahr jetzt zum Training.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      „You can be a master
      Don't wait for luck
      Dedicate yourself and you can find yourself.“
      The Script
    • So,mal wieder ein kleiner Zwischenbericht.
      Der Rücken wird subjektiv besser,aber Schmerzmittel sind noch nötig.
      Die Antibiose vertrag ich auch besser,der Körper hat sich an das "Rattengift"adaptiert.
      Nur noch ab und an Durchfall und das ist es mit NW.
      Heute wurde mir Blut abgenommen zur Bestimmung der Nierenwerte.
      Das MRT am Freitag ist mit Kontrastmittel und da wollen sich die Radiologen natürlich absichern,
      das meine Nieren das Zeug verpacken.
      Am Freitag werde ich dann wissen,wie es weitergeht.
      Drückt bitte alle die Daumen das ich nicht erneut operiert werden muss und das dieses Abszess
      saniert ist.
      Das Training läuft auch recht gut.
      Kann schon wieder 100Kg beugen,vor Wochen gingen knapp 50.
      Da dachte ich schon,ich würde in der Mitte durchbrechen.
      Ich mache sehr viel Bauch,Rücken und allgemeine Kräftigungsübungen.
      Bear crawler hab ich ins Programm genomme,auch sehr fordernd.
      Meine Kondition ist sehr gut und ich habe meine Kraftausdauer deutlich gesteigert.
      Nicht zuletzt durch Farmers Walk und Lounges.
      Mit den Fingern komme ich wieder locker auf den Boden,vor der Versteifung ging das allerdings mit den Handflächen.
      Also ingesamt,es geht aufwärts.Nur mein Gewicht stagniert um 83Kg.
      Die 86 waren nach der Kotzerei weg und sind es auch geblieben.
      Aber solange die Kraft steigt soll mir das erstmal egal sein.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      „You can be a master
      Don't wait for luck
      Dedicate yourself and you can find yourself.“
      The Script
    • Das Abszess ist fast weg und ich soll noch zwei Wochen das Antibiotikum nehmen.
      Es sind aber Ödeme und Entzündungen im Spinalkanal und in den Wirbelkörpern zu sehen,
      die möglicherweise meine Fussheberschwäche erklären.
      Ingesamt aber ein positiver Verlauf,speziell eine erneute Op ist vom Tisch.
      In sechs Wochen erneut Kontroll-MRT.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      „You can be a master
      Don't wait for luck
      Dedicate yourself and you can find yourself.“
      The Script

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • Heute stand Quadrizeps auf dem Programm.
      Das ist momentan auch ein guter Gradmesser meiner Rücken,bzw Rumpfgesundheit
      und Stabilität.

      10 Minuten Ergometer
      10 Minuten Hüftstrecker,Beinbizeps und Quads dehnen
      Drei Sätze Hüftstrecker und Gluteus Aktivierung mit dem Powerband
      10 Minuten Rotatoren Warm up und Dehnung.

      Dann Kniebeugen low bar.Warm up
      1.St.x10
      2.St.x.5
      3.50 x 5
      4.80 x 5
      Arbeitssätze
      5x5 mit 100 Kg ,tiefer als 90°C
      Damit war ich sehr happy
      Das sehr intensive Rumpf und Bauch,so wie Rückenstreckertraining zahlt sich langsam aus

      Beinpresse Knie zur Schulter,kontinuierliche Spannung,oben nicht ganz durchstrecken
      1.300 x 20
      2.375 x 15
      3.390 x 15
      4.400 x 12
      Auch sehr gut,noch nicht wie früher,aber es läuft
      Ausfallschritte ohne Zusatzgewicht
      Lauflange ca.20 Meter.
      1. x 2
      2. x 1 kurze Pause dann noch einmal die Strecke
      Beine echt schon tot,sehr guter Pump
      Sissysquats
      1.+10kg x 15
      2.+10Kg x 12
      3.+ 10Kg x. 9 plus ohne Gewicht x3
      4. ohne Zusatzgew.x 12 plus 3 plus 2
      Beine tot.
      Danach Fascial Stretch in Kombination mit High Kontraktions.Je Bein 5 Durchgänge.
      10 Minuten Ergometer zum Abwärmen
      30 Minuten Gymnastik und
      Rumpftraining

      Ein wirklich geiles Training und mit toten Beinen und einem Grinsen im Gesicht zum Frühstück.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      „You can be a master
      Don't wait for luck
      Dedicate yourself and you can find yourself.“
      The Script

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • ?( das ich versteh ich nicht.
      Diese Kindergewichte zu bewegen ist für mich momentan in der Rekonvaleszens ganz okay.
      Aber an sich ist das doch alles eher im Anfängerbereich angesiedelt.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      „You can be a master
      Don't wait for luck
      Dedicate yourself and you can find yourself.“
      The Script
    • Comerford schrieb:

      ?( das ich versteh ich nicht.
      Diese Kindergewichte zu bewegen ist für mich momentan in der Rekonvaleszens ganz okay.
      Aber an sich ist das doch alles eher im Anfängerbereich angesiedelt.

      Kindergewichte hin oder her, du ziehst dein Ding durch und das ist genau der Punkt. Aufgeben ist keine Option :)
      Mit der Zeit wird dein Körper wieder stärker und auch die Gewichte werden größer.
      Nur weiter so .

      lg
      Lieber stehend sterben, als kniend zu leben ! Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen - Sokrates -
    • Heute konnte ich meine Arbeitssätze in der Kniebeuge mit
      110 Kg 5x5 ausführen.
      Eine Steigerung um 10 Kilo,in gut einer Woche,gleich saubere Technik und Ausführung.
      Dazwischen lag vor vier Tagen eine leichtere Einheit Frontkniebeugen als Kernübung.
      Sehr schön.So kann es weiter gehen.
      Nachdem das Antibiotikum auch raus ist,stablisiert sich mein Körpergewicht bei 85-86 Kg.
      Bis Januar peile erst einmal 88 Kg an und werde versuchen in der Beuge auf
      5x5 mit 125 Kg zu kommen.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      „You can be a master
      Don't wait for luck
      Dedicate yourself and you can find yourself.“
      The Script

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Comerford ()