Studie: Fettleibige werden ausgegrenzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Studie: Fettleibige werden ausgegrenzt

      Fettleibigkeit ist ein erheblicher Kostenfaktor im Gesundheits- wie im Sozialsystem. Und es macht die Betroffenen einsam.



      BERLIN.Fettleibigkeit macht nicht nur krank, sondern einer Studie zufolge auch einsam. Nach einer Analyse der Krankenkasse DAK-Gesundheit werden fettleibige Menschen in Deutschland häufig stigmatisiert und ausgegrenzt.
      71 Prozent der Bevölkerung finden nach der Forsa-Untersuchung stark Übergewichtige unästhetisch. Die Mehrheit der Befragten glaubt demnach, dass Fettleibige zu faul zum Abnehmen seien.

      Adipositas (Fettleibigkeit) sei jedoch eine Volkskrankheit, die durch unterschiedliche Faktoren hervorgerufen werden könne. Studien belegten, dass Fettleibigkeit Auslöser für mehr als 60 Begleiterkrankungen sein könne. Laut Robert-Koch-Institut kann sie auch die Entwicklung chronischer Erkrankungen begünstigen. Übergewicht und Adipositas seien ein erheblicher Kostenfaktor im Gesundheits- und Sozialsystem.

      In Deutschland ist dem „XXL-Report“ der DAK zufolge jeder vierte Erwachsene zwischen 18 und 79 fettleibig. Der Anteil der Patienten mit extremer Adipositas (Body-Mass-Index über 40) habe sich zwischen 1999 und 2013 mehr als verdoppelt.
      Übergewicht wird nach dem so genannten Body-Mass-Index (BMI) bestimmt. Dieser Index wird errechnet, indem man das Körpergewicht in Kilogramm durch das Quadrat der Körpergröße in Metern teilt. Die Weltgesundheitsorganisation stuft Erwachsene mit einem BMI über 25 als übergewichtig ein, mit einem Wert über 30 als stark übergewichtig.
      So gilt beispielsweise ein 1,80 Meter großer Erwachsener ab 81 Kilogramm als übergewichtig und ab 97 Kilogramm als stark übergewichtig. Stark übergewichtig waren nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2013 in Deutschland insgesamt 16 Prozent. (dpa)

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • Ihr ALLE hier seit Schuld daran!!! Durch euch wird der BMI nach oben katapultiert.


      Spaß bei Seite, die o.g. Tatsache ist traurig.
      Allein in meinem Freundeskreis wuchsen die Bäuche konstant nach dem 30. Lebensjahr. Gründe dafür sind unterschiedlicher Natur. Zitate: Verheiratet und muss nicht mehr "schlank" sein. Keine Zeit. Keine Lust. Kein Interesse. Viel zu stressig zu achten was man wann isst. Etc etc etc

      Was ist aber noch viel schlimmer finde ist, wenn Eltern ihren Kinder das Falsche vorleben. Mit 150 kg bei MC und Co. sich eine Cola light bestellen :cursing: :cursing:
      Every mother on earth gave birth to a child, except my mother.
      She gave birth to a LEGEND!
    • Wieso ausgegrenzt?
      Die sind doch schon längst in der Mehrheit.
      Schlanke Menschen sind doch heute unnormal.Die werden bestimmt bald ausgegrenzt.

      Der BMI ist ohnehin der grösste Käse.Die slim fatties haben auch einen niedrigen BMI
      und Athleten häufig einen hohen.Statistik vereinfachungs Schwachsinn.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Professor schrieb:


      Allein in meinem Freundeskreis wuchsen die Bäuche konstant nach dem 30. Lebensjahr. Gründe dafür sind unterschiedlicher Natur. Zitate: Verheiratet und muss nicht mehr "schlank" sein. K

      Die Einstellung finde ich furchtbar, würde bei mir über kurz oder lang dazu führen, dass ich mich von der Person trenne.
    • Bibios schrieb:

      Professor schrieb:

      Allein in meinem Freundeskreis wuchsen die Bäuche konstant nach dem 30. Lebensjahr. Gründe dafür sind unterschiedlicher Natur. Zitate: Verheiratet und muss nicht mehr "schlank" sein. K
      Die Einstellung finde ich furchtbar, würde bei mir über kurz oder lang dazu führen, dass ich mich von der Person trenne.
      Ach, solange man sich mit seinen besten Freunden gut versteht ist es doch egal ob er 70,80,90kg wiegt? Ist doch sein Ding.

      Finde es furchtbar das DIcke, und JA COMERFORD so ausgegrenzt werden. Ich war über 20 Jahre mega fettleibig und daraus resultierten 4 Schulverweise von der 7-10. Klasse. Einfach weil ich mir das irgendwann nicht mehr gefallen lies und mich dann einfach gewehrt habe.

      Ist doch jedem sein Leben. Lasst doch jeden tun was er will. Genauso wenig kann ich es leiden wenn jemand sagt "Ah der hat viel Muskeln, der is bestimmt dumm wie Holz".

      Natürlich würde ich keine fette Freundin haben/wollen, aber das ist auch ein anderes Thema.
    • Ich finds auch nicht richtig, wenn dicke diskriminiert und / oder ausgegrenzt werden.

      Was mich nervt, sind leute die sich einfach nur gehn lassen mit bereits erwähnten begründungen. Schön anzuschauen sind dicke natürlich auch nicht.

      Man darf aber auch nicht vergessen, dass es bei vielen dicken auch gesundheitliche / psychische ursachen hat !!!

      Deshalb alle dicken über einen kamm zu scheren ist mmn dasselbe vorurteil mit dem zb anständige ausländer, menschen mit nationalstolz, bodybuilder etc tagtäglich konfrontiert werden...
      Ich mag Einhörner
    • tattoo-freak schrieb:

      Ich finds auch nicht richtig, wenn dicke diskriminiert und / oder ausgegrenzt werden.

      Was mich nervt, sind leute die sich einfach nur gehn lassen mit bereits erwähnten begründungen. Schön anzuschauen sind dicke natürlich auch nicht.

      Man darf aber auch nicht vergessen, dass es bei vielen dicken auch gesundheitliche / psychische ursachen hat !!!

      Deshalb alle dicken über einen kamm zu scheren ist mmn dasselbe vorurteil mit dem zb anständige ausländer, menschen mit nationalstolz, bodybuilder etc tagtäglich konfrontiert werden...
      Was für Krankheiten sollen das sein? Außer Fresssucht und Zügellosigkeit?
      Und sag jetzt nicht Unterfunktion oder Diabetes oder so...
    • Bibios schrieb:

      Professor schrieb:

      Allein in meinem Freundeskreis wuchsen die Bäuche konstant nach dem 30. Lebensjahr. Gründe dafür sind unterschiedlicher Natur. Zitate: Verheiratet und muss nicht mehr "schlank" sein. K
      Die Einstellung finde ich furchtbar, würde bei mir über kurz oder lang dazu führen, dass ich mich von der Person trenne.
      Jetzt als Schwuler oder als Freund?
      Kann ich nicht nachvollziehen!
      Bist noch recht jung??
    • Genmutant schrieb:

      tattoo-freak schrieb:

      Ich finds auch nicht richtig, wenn dicke diskriminiert und / oder ausgegrenzt werden.

      Was mich nervt, sind leute die sich einfach nur gehn lassen mit bereits erwähnten begründungen. Schön anzuschauen sind dicke natürlich auch nicht.

      Man darf aber auch nicht vergessen, dass es bei vielen dicken auch gesundheitliche / psychische ursachen hat !!!

      Deshalb alle dicken über einen kamm zu scheren ist mmn dasselbe vorurteil mit dem zb anständige ausländer, menschen mit nationalstolz, bodybuilder etc tagtäglich konfrontiert werden...
      Was für Krankheiten sollen das sein? Außer Fresssucht und Zügellosigkeit?Und sag jetzt nicht Unterfunktion oder Diabetes oder so...
      Du kannst dich bestimmt manchmal selbst auch nicht leiden, oder!!??

      ....benutz mal Google, hat schon vielen geholfen.
      Ich mag Einhörner
    • tattoo-freak schrieb:

      Genmutant schrieb:

      tattoo-freak schrieb:

      Ich finds auch nicht richtig, wenn dicke diskriminiert und / oder ausgegrenzt werden.

      Was mich nervt, sind leute die sich einfach nur gehn lassen mit bereits erwähnten begründungen. Schön anzuschauen sind dicke natürlich auch nicht.

      Man darf aber auch nicht vergessen, dass es bei vielen dicken auch gesundheitliche / psychische ursachen hat !!!

      Deshalb alle dicken über einen kamm zu scheren ist mmn dasselbe vorurteil mit dem zb anständige ausländer, menschen mit nationalstolz, bodybuilder etc tagtäglich konfrontiert werden...
      Was für Krankheiten sollen das sein? Außer Fresssucht und Zügellosigkeit?Und sag jetzt nicht Unterfunktion oder Diabetes oder so...
      Du kannst dich bestimmt manchmal selbst auch nicht leiden, oder!!??
      ....benutz mal Google, hat schon vielen geholfen.
      Nö, komischerweise nicht.

      Ich wollt nicht wissen was Google meint, sondern was du im speziellen für Krsnkheiten meinst.
      Google ist mir ansonsten durchaus bekannt. Waren schon zwei drei mal Kaffee trinken...
    • Ah ok. Du bezogst das jetzt auf Frauen?! Wenn deine Frau fett werden würde, würdest du dich trennen?
      Ich hatte verstanden, von einem Mann, der sich gehen lässt, würdest du dich trennen. Also entweder Beziehung oder Freundschaft. Also bei einem/meinem Partner(in) kann ich das schon verstehen. Im Freundeskreis ist mir das total egal...
    • ich find dicke/fette super, daneben sehe ich gleich viel schlanker aus :thumbsup:

      jetzt im ernst, ich habe nichts gegen dicke Menschen ,warum auch ?(

      es gibt natürlich Ausnahme diese schmuddeligen versifften dicken, die auch noch nach Katzen Klo riechen die mag wirklich keiner 8| aber ich glaube wenn die schlank währen, würden die immer noch versifft sein .

      ich würde auch gerne mal wissen, wie diese Studie zu Stande kommt und wer da befragt wurde, :| kommt mir irgendwie arg überspitzt vor das ganze.
      FORTES FORTUNA ADIUVAT
    • tattoo-freak schrieb:

      Ich finds auch nicht richtig, wenn dicke diskriminiert und / oder ausgegrenzt werden.

      Was mich nervt, sind leute die sich einfach nur gehn lassen mit bereits erwähnten begründungen. Schön anzuschauen sind dicke natürlich auch nicht.

      Man darf aber auch nicht vergessen, dass es bei vielen dicken auch gesundheitliche / psychische ursachen hat !!!

      Deshalb alle dicken über einen kamm zu scheren ist mmn dasselbe vorurteil mit dem zb anständige ausländer, menschen mit nationalstolz, bodybuilder etc tagtäglich konfrontiert werden...
      kann das voll bestätigen, ich glaub die meisten haben überhaupt keine Ahnung was die Psyche (Depressionen) alles auslösen kann. Ich mache das seit Jahren mit meiner Frau durch und ja es hat lange gedauert bis ich es akzeptiert habe.
      Seit froh nicht in einer Depression gefangen zu sein und euer leben selbst nicht mehr in der Hand habt.
    • Genmutant schrieb:

      Ah ok. Du bezogst das jetzt auf Frauen?! Wenn deine Frau fett werden würde, würdest du dich trennen?
      Ich hatte verstanden, von einem Mann, der sich gehen lässt, würdest du dich trennen. Also entweder Beziehung oder Freundschaft. Also bei einem/meinem Partner(in) kann ich das schon verstehen. Im Freundeskreis ist mir das total egal...

      Genau hab von einer Partnerschaft gesprochen, mein Fehler!