Effektivität und Muskelgefühl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Effektivität und Muskelgefühl

      Ich Habe mich schon oft gefragt wie es sich bei anderen mit dem Muskelgefühl verhält.

      Wie ist das bei euch:
      Habt ihr in jeder Übung ein Gefühl dafür den Muskel zu treffen oder gibt es viellicht auch gruppen wo ihr den betreffenden muskel überhaupt nicht trefft und kein Gefühl dafür habt ihn genau zu kontrahieren und wie wirkt sich das eurer Meinung nach auf die Resultate aus?



      in den Schultern zb habe ich weder ein Gefühl dafür den Muskel zu treffen noch bekomme ich einen Kater
      bei den Beinen,Brust und Trizeps kann ich den Muskel sehr gut treffen.
      wenn ich mir meinen Trainingpartner manchmal anschauen denke ich mir das er bei der Ausführung niemals den Muskel trifft bzw ein Gefühl dafür entwickelt hat.
      Ich selbst habe ich nur ein Befriedigendes workout wenn ich 1-2 Tage danach Muskelkater habe oder zumindest ein Brennen am selben Tag verspüre wie sich das aber nun auf das Wachstum auswirkt kann ich nicht so ganz beurteilen wobei einige so gut wie nie Kater haben und trotzdem gute Resultate erzielen.


      Wie lange habt ihr gebraucht um ein Gefühl dafür zu entwickeln?...
      Alias dirtmcgirt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BlackSheep ()

    • ich mach die erste Übung im Training immer schwer. Dort ist das Muskelgefühl zweitrangig. Dort ist die Kraft und die Ausführung das wichtigste.
      Alle anderen Übungen ( auch isolations Übungen genannt) mache ich nur nach Muskelgefühl. Wenn 15 Leute trizepsdrücken auf eine bestimmte Art machen und ich aber bei der Art es nicht spüre dann mach ich eine andere.
      Ausnahmen gibt es nur wenn man komplexe Übungen mal in den Plan mit aufnimmt. Klar das man da nicht direkt die volle Kontraktion hat, da man die Übung noch gar nicht richtig beherrscht..
      Bin damit eig immer super gefahren!
    • Gibt es bei dir den noch Gruppen die du überhaupt nicht triffst?
      Ich finde das richtige ansprechen des Muskels ist ein langer Lernprozess den ich bis heute immer noch nicht am ende ist
      (oder lerne ich nur langsam :D )
      Alias dirtmcgirt
    • Ein Gefühl für die Beinbizeps zu bekommen war ein längerer Prozess.
      Mittlerweile kann ich auch die gezielt ansprechen.
      Ebenso gilt das für die hintere Schultermuskulatur und den Rhomboideus.

      Ich beginne häufig mit einer Pumpübung um den Muskel vorzuermüden und ein Gefühl zu bekommen.
      Wenn dann die schwere Verbundübung kommt,braucht es weniger Gewicht .Das ist für meine
      alten Sehnen und Gelenke die bessere Methode.
      Allerdings gibt es auch Tage an denen ich mich nich fast so unzerstörbar fühle wie mit dreissig und vierzig.
      Dann wird Gewicht aufgepackt und nach kurzem Aufwärmen versucht richtig was rauszuhauen.
      Häufig bereue ich das einen Tag später,aber geil ist es dennoch richtig schwer zu heben.
      Immer nur pumpen für das Gefühl und die Gesundheit würde mir nicht reichen.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.