Butter Chicken - Low Carb High Fat

    • Low Carb

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Butter Chicken - Low Carb High Fat

      Hey Leute,

      Hab hier n super geiles Low Carb,High Fat Rezept und möchte das unbedingt mit euch teilen.
      Werds mal demnächst daheim überarbeiten und auf Low Fat versuchen, stell ich dann auch rein falls es nicht ganz eklig geworden ist.

      Nun zum Rezept.



      Butter Chicken



      Zutaten für Marinade:

      600g Hähnchenfilet
      100ml Vollmilchjoghurt natur
      2 Knoblauchzehen, zerdrückt
      2 TL Kurkuma Pulver
      1 TL Chilipulver
      1 EL geriebener Ingwer
      4 EL Olivenöl
      1 EL Zitronensaft
      1 EL Weißweinessig
      1-2 TL Salz


      Zutaten für die Buttersauce:

      50g Butter
      2 Knoblauch zehen, fein gehackt
      1 EL geriebener Ingwer
      1-2 TL Chilipulver
      3 TL Garam Masala (bekommt man beim Marktkauf oder im Asiashop)
      3 TL Paprikapulver
      100ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
      1 EL Tomatenmark
      300 ml Schlagsahne


      Zutaten für den Blumenkohlreis:

      1 Blumenkohl
      2 Limetten (
      abgeriebene Schale und saft von den zwei)
      1 kleine Handvoll Korianderblätter (geht auch ohne)
      Limettenachtel (geht auch ohne)



      MARINADE Das fleisch in würfel schneiden. Die Zutaten für die Marinade verrühren und mit dem Fleisch vermengen.
      Über Nacht ziehen lassen. (Muss nicht sein, finde eine stunde reicht auch aus, haben keinen unterschied geschmeckt.)
      Anschließend das Fleisch in einer Pfanne von allen Seiten braten, bis sie gar sind. Danach beiseite stellen.


      BUTTERSAUCE Die Butter in einer Pfanne zerlassen und den Knoblauch und die Gewürze darin anschwitzen. (Vorsicht, die Gewürze dürfen dabei nicht verbrennen!)
      Die Brühe, das Tomatenmark und die Sahne hinzugeben. Zum Kochen bringen und köcheln lassen, bis die Sauce dick und Cremig ist.
      Anschließend das Fleisch dazugeben und noch einmal aufkochen lassen.

      BLUMENKOHLREIS Den Blumenkohl in Röschen zerzeilen und diese im Mixer (oder was sonst so zur Hand ist) fein hacken.
      In eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und das Wasser gleich wieder entfernen. (Mag ich so nicht, lass ihn länger ziehen oder bereite den Blumenkohl im Topf zu. Das ist aber geschmackssache.)

      Den Blumenkohlreis vor dem Servieren mit Limettensaft und der deren Schale(gerieben Schale) verrühren.
      Mit Korianderblättern und Limettenachteln garnieren.




      Wer keinen Bock auf Blumenkohlreis hat, kann natürlich auch normalen nehmen, mache ich auch immer so :thumbsup:

      Viel Spaß beim nach Kochen.
      Reinhäuter - Weil reine Haut einfach rein haut!
    • Geilo, aber eine Frage zum Blumenkohlreis...

      Wie is der so? Ich such immer alternativen zu Carbs wenn ich cutte, zB auch Zucchini oder Konjaknudeln statt echte mit der Napoli oder Bolognese...

      Aber Blumenkohlreis, kann man den echt wie normalen nutzen? Viel Salz rein oder?


      Aso und Tipp mit den Gewürzen: Die erst nachdem Tomatenmark oder Brühe drin ist dazu, sonst anbrennen^^
    • Die dünstet man bisschen an damit das aroma besser wird :)

      ja kannste drüber hauen das salz, aber lieber nachwürzen und je nachdem wie bissig du den 'reis' willst lässt ihn eben länger oder kürzer ziehen.
      Ich mag ihn weicher meine Freundin isst ihn praktisch roh.

      Wie normaler reis isses natürlich nicht, einfsch mal testen son kopf kostet ja nix.
      Reinhäuter - Weil reine Haut einfach rein haut!