Schmerzen/Ermüdung im Unterarm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schmerzen/Ermüdung im Unterarm?

      Hi Leute,

      folgendes ist mir jetzt schon öfters während meines Trainings aufgefallen:

      Bei bestimmten Übungen bzw. Bewegungsabläufen wie bspw. Kurzhanteldrücken auf der Flach- oder Schrängbank sowie Enges Rudern im Sitzen bekomme ich Schmerzen im Unterarm. Schmerzen ist glaube ich der falsche Ausdruck dafür, es ist eher sowas wie eine Ermüdung, keine Ahnung wie ichs richtig erklären soll. Ich hoffe ihr versteht was ich meine..

      Es kommt nicht jedes Mal vor wenn ich die Übungen mache, sondern nur immer wieder mal und dann auch immer gegen Ende.. Ist auch nicht so dramatisch, dass ich aufhören muss aber irgendwie komisch wenn der Unterarm mehr brennt wie die Brust? 8|

      Kann es einfach davon kommen, dass die Muskeln am Unterarm noch zu schwach bzw. keine lange Ausdauer haben dadurch dass ich noch nicht so lange trainiere?
    • SlowCheetah schrieb:

      Da wir grade bei den Unterarmen sind, trainiert ihr die?
      Wenn ja, welche übungen und warum?
      Du kannst z.B. die Langhantel Bizeps Übung mit umgekehrtem Griff machen .
      Da spüre ich immer sehr gut den Unterarm.

      Zu den Pump im Unterarm ich glaube das kennt jeder und jeder weiß nicht so Recht von was das kommt.
      Schlimm ist es denke ich nicht weil das ja ein relativ kleiner Muskel ist und sofort "ermüdet" sag ich jetzt mal.

      Ich kann nur so viel sagen was "schmerzt" wächst . 8o
      Also wenn es kein richtiger Schmerz ist, ihr wisst schon was ich meine . :love:
      NAK MUAY THAI
    • Ich hatte auch schon mal über längere Zeit Schmerzen im Unterarm, verbunden mit Muskelversagen nach nur wenigen Wiederholungen mit moderatem Gewicht.
      Nachdem ich wegen einer OP längere Zeit pausieren mußte war alles wieder OK, deshalb denke ich, dass es zumindest in meinem Fall ein verschlepptes Übertraining war.

      Eine andere Möglichkeit wäre, dass sich bei dir eine Epikondylitis anbahnt.
      Sollte das der Fall sein schau mal auf tennisarm.ch rein.
      Die dort beschriebenen Dehnungsübungen wirken Wunder.
    • Hab das auch manchmal, besonders bei schwerem Kreuzheben und vor allem beim LH Rudern im OG, die Unterarme machen eher schlapp als der Rest...

      Wie hellfire sagt, bei OG Übungen den Daumen NICHT um die Stange, geht zB bei Klimmis auch mehr in den Lat seltsamerweise...ansonsten, versuchen die Hände zu entspannen und nicht so fest zu greifen, bei hohem Gewicht verkrampfen die Hände oft und man packt unnötig feste zu, was in die Unterarme geht. Lässt sich gut reproduzieren wenn man zB nen Bleistift oder so in die Hand nimmt und dann sehr feste die Faust ballt.

      Bei Tennisarm bin ich überfragt, leide leider darunter. Bei LH Curls denk ich jedes mal, meine Elle/Speiche brechen gleich durch...dehnen bringt nix, wurde mit der Zeit aber erträglicher :/
    • Was Dir helfen kann,sind Dehnungsübungen für die Unterarmmuskulatur.
      Die Faszien dort sind häufig recht eng da sehr viele Muskeln nahe beieinander liegen muss das wohl so sein.
      Motorradrennfahrer kennen das Phänomen des Arm Pump und werden häufiger deshalb operiert.
      Man macht dann eine Faszienspaltung.
      Letztlich unterbindet die Enge der Faszie bei aufgepumpter Muskulatur den venösen Abfluss und den arteriellen
      Zufluss und somit die Sauerstoffversorgung der Muskeln.
      Also dehne Deine Faszien und verwende zeitweilig mal die Fat Gripz.
      Auch das Abrollen mit einem Tennisball oder ähnlichem und gezieltes Ansprechen von Triggerpunkten hilft.
      Das hat mir sehr geholfen und die Fat Gripz haben meine Griffkraft deutlich verbessert.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.