Rauchen + Bodybuilding

    • Also ich selber bin Raucher und gehe seit Jahren regelmäßig ins Fitnesscenter. Mein täglicher Verbrauch liegt bei etwa 5 Zigaretten. Ich möchte auch mit dem Rauchen aufhören. Während dem Muskeltraining merke ich den negativen Einfluß der Zigaretten weniger. Jedoch bei cardiovaskulären Aktivitäten, wie längeres Joggen und Ausdauertraing macht sich die Atemknappheit schon bemerkbar. Auch beim Fußball und anderen Sportarten wirst du den Verschleiß bemerken. Ich würde dir also empfehlen Zigaretten zu minimieren oder ganz wegzulassen. Eine Reaktion zwischen Protein und Zigaretten ist mir fremd.
    • Ich bin auch zu blöd um das Rauchen aufzuhören, habe es aber wenigstens geschafft über den Umweg der E-Zigarette auf Snus umzusteigen.
      E-Zigarette nur noch selten ausser ich habe keinen Snus.
      :!: :!: :!: Es gibt zwei Wörter, die Dir viele Türen im Leben öffnen, Ziehen und Drücken :!: :!: :!:
    • Bei mir hat es sich schleichend wieder gesteigert bis ich zumindest halbtags richtiger Raucher wurde.
      Im Urlaub die ein oder andere dann Mal nach dem Essen... Irgendwann auch Mal zwischendurch und baff spätestens ab nachmittags eine nach der anderen.

      Hab es dann über Tage reduziert und Rauch jetzt gar nicht mehr.

      Was wirklich hilft ist Nikotin Spray um das heftige verlangen zu beseitigen und nach 1-2 Tagen ist es dann eh geschafft seiden man lässt es wieder zu.... Dann ist man gleich wieder mitten drin.
    • Hallo :)
      Ich selbst bin zwar keine Raucherin, allerdings kenne ich ein paar Kollegen, welche viel trainieren und gleichzeitig relativ viel rauchen. Eine negative Wirkung zwischen Tabakkonsum und Proteinen konnten sie mir nicht bestätigen. Jedoch sind sie überzeugt davon, dass sie noch mehr Leistung erbringen könnten, wenn sie nicht rauchen würden.

      Vor allem haben sie mir schon oft gesagt, dass sie häufig Probleme beim Atmen während des Ausdauersportes haben. Wenn sie kurzzeitig weniger geraucht haben, hat sich dies allerdings stark gebessert. Jeder kann natürlich machen, was er/sie möchte, allerdings ist es allseits bekannt das Tabakkonsum die sportliche Leistung beeinträchtigen kann.
    • Hallo Leute,


      Ich bin ein Gelegenheitsraucher (ja ist noch schlimmer), das bedeutet, dass ich nur dann rauche, wenn ich ein bisschen zu viel Alkohol konsumiere, aber dann auch 2 - 3 Zigaretten und Schluss.

      Ich trainiere seit einigen Jahren. Mein Ziel ist nicht unbedingt größer, stärker oder leaner zu sein, ich möchte langfristig eine gesunde Lebensweise führen. Natürlich hilft Rauchen dabei nicht, aber ich bin nicht süchtig.

      Meiner Meinung nach Rauchen hat eine negative Auswirkung im ersten Linie auf ausdauerbezogenen-Sportarten und Übungen wie Laufen, Radfahren usw. Als während solche Aktivitäten deine Lungen stark belastet sind, kannst du dank des Rauchens die volle Kapazität deiner Lungen nicht ausnutzen. Sonst würde ich sagen, dass die negativen Auswirkungen nicht so drastisch sind, wie es einige erzählen.

      Natürlich tut es generell nicht gut für dich, wenn du rauchst aber es ist die persönliche Entscheidung von allem. Du bist für deine eigenen Entscheidungen verantwortlich. Wenn du mit deiner Leistung in der Fitness zufrieden bist und dich auf das Rauchen nicht verzichten möchtest, dann es ist deine Entscheidung. Du solltest aber es selbst erkennen.

      LG
    • bizepspump85 schrieb:

      Ich bin ein Gelegenheitsraucher (ja ist noch schlimmer)
      Warum ist das noch schlimmer, verstehe ich nicht ganz? Je weniger desto besser würde ich sagen, man hat davon halt null!

      Habe zum Glück vor ein paar Jahren aufgehört, war eine meiner besten Entscheidungen. Mir hat das auch nie geschmeckt, ich habe viel zu früh angefangen und war süchtig, genau so wie es die Tabakindustrie will. Dampfen hat es nur noch schlimmer gemacht, dann wollte ich einfach nicht mehr und meine Lunge war kaputt, also einfach aufgehört und fertig. Keine Ahnung warum es diesmal so leicht war, wunder mich selbst als noch aber bin sau froh drüber.
      "Hard work and devotion multiplied by time"
      -Big Narstie-
    • Ich war in meiner Jugend selber Raucher und habe damals beim Fußball schon relativ früh gemerkt, dass ich weniger gut Luft bekommen habe. Bin dann später auf Snus umgestiegen, welches wenigstens meine Kondition nicht verschlechtert hat. Gesund ist das Zeug aber so oder so nicht für den Körper von daher bin ich seit knapp einem Jahr Nikotinfrei!

      Kann ich wirklich nur jedem Empfehlen! Man spart sich viel Geld und der Körper dankt es einem später im Alter.

      lg
      Sport ist Mord ;)
    • Ich habe vor 2 Monaten mit dem Rauchen aufgehört und war vorher schon nur noch Gelegenheitsraucher. Ich muss allerdings sagen, dass ich keinen Unterschied bemerke. Ich habe während meiner Zeit als Leichtathlet bereits Raucher und habe dementsprechend immer auf diesem Niveau trainiert.

      Meine Meinung ist aber: wer sportlich größere Erfolge erzielen will, sollte natürlich auf den Glimmstängel verzichten. Darüber freut sich ja dein gesamtes System. Und das Geld was man spart, kann man für Equipment oder Sportklamotten viel besser ausgeben ;)

      Beste Grüße.
    • Hi zusammen:D

      Ich bin keine Raucherin und im Gegensatz zu meinen Kollegen merke ich öfters, dass ich beim Ausdauersport länger durchhalte. Besonders beim Intervalltraining habe ich das schon öfters bemerkt. Ich habe mich auch schon gefragt, ob das am Rauchen liegt oder es einfach die eigene Fitness ist.

      Meiner Meinung nach sollte jeder das tun, was er möchte. Es ist immer die eigenen Entscheidung. Ich zu meinem Teil bin froh darüber, dass ich nie mit dem Rauchen begonnen habe. :)

      Gruss Sus