Klamotten: Marke oder NoName

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klamotten: Marke oder NoName

      An was macht ihr euren Klamottenkauf fest?
      Seid ihr Markenfreaks? Oder eher egal, solangs gefällt und sitzt wie es soll? Ausserdem haben ja nun einige hier mit Sicherheit noch mehr als ich, das Problem dass die Shirts etc oft nich so ne gute Passform haben bzw Sachen die gut passen, vom Stil her einfach nix aussehen.

      Shirts, Longsleeves, Jacken etc bevorzuge ich zzt in erster Linie YAKUZA, LONSDALE, ALPHA INDUSTRIES, DE PUTA MADRE usw.
      NoName geht da gar nicht, ohne arrogant klingen zu wollen....

      G-STAR teilweise, leider lassen die neueren Kollektionen immer mehr nach...
      Ärgerlich vor allem, weil ich ne Karte fürs outlet habe und es dort bis 90% gibt ;(

      Bei Jeans CIPO&BAXX, G-STAR usw.
      Aber auch teilweise NoName. Hauptsache sie sehen gut aus und sitzen gut. Wobei ich jetz auch nich unbedingt Hosen von kik anziehen würde :whistling:

      Welche Marken tragt ihr so, welche könnt ihr von Stil, Passform, Qualität empfehlen?

      Greetz, der Freak.
      KEINE GEWALT IST AUCH KEINE LÖSUNG!!!
    • Ich trage fast ausschließlich Lonsdale oder Tapout Sachen. Aber ich habe auch viele ärmellosen Shirts oder so von Noname herstellern. Gerade fürs trainieren.. Damals für 2-3€ das Stück gekauft und die tun es auch. Is mir auch ziemlich Wurst beim Training wie die Dinger sitzen. Hauptsache es ist nicht hauteng und ich hab meinen Platz :D

      Sonstiges Zeugs kauf ich irgendwo. Hosen usw meisten in einem Mustang Outlet direkt bei uns in der Gegend.

      War vor 2 Wochen irgendwie auf das Hirngespinnst gekommen mir ein Hemd kaufen zu wollen. Nach 6 Stunden Hemdsuche hab ich das dann aufgegeben xD
    • hi Tattoo
      Ich habe Haus und Garten und allerhand dass ich finanzieren muss!
      Da bleibt nicht mehr Kohle für Markenkleidung über...
      Ab und zu eine Jean von Hilfiger oder Boss aber T-Shirts von New Yorker die ich nach einer Saison einstampfe!
      Polos von Boss für die Arbeit ....
      Ansonsten habe ich nix am Hut mit Markenkleidung..
      LG Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Training: überwiegend nur markenkleidung, Gorillawear, nebbia,...

      Sonnst, im alltag wird mich nie wer in kik sehen :D Es muss jetzt nich armaniboder so sein, aber es gibt genügend noname designer in den outlatshops zu günstigen preisen!

      Man will ja was gleich schauen und wen man wegen seiner form, oder dem aussehen die blicke auf sich zieht, dann sollte man schon auf sein äusseres achten!

      Und die qualität ist auch ein aussagekräftiges argument!
      Go Hard or Go Home !!!
    • Also ich trage fast alles was passt . Bin in soner scheiß zwiachengröße . Die eine is zz klein und die nächste ist oben rum super und unten sieht es aus wie ein Sack . Also trag ich Hauptsächlich alpha industries. Thor steinar an Oberteilen . Hosen meist pme legend oder gstar.

      Training hab ich meist nike an die sitzen schönn luftig .
      Shop oder Seller anfragen wandern in den Müll
    • also der körper kommt auch mit günstigen klamotten zur geltung. muss nur wissen welche marken.

      trag fast nur blank shirts ohne aufdruck. meistens review. kostet n shirt 7-15€

      hosen und schuhe sind wieder n anderer schnack

      und im training wie n penner mit löchern im shirt und irgend ne gammel jogginghose. es gibt leute die schminken sich fürs studio und haben ne volle reisetasche mit. na wers braucht
      TATTOO FOR PRESIDENT!!!
    • Ich trage überwiegend Marken, lege da aber lediglich bei Schuhen wert darauf. Ansonsten muss es gut aussehen und passen.
      Bei billig zeug ist der Vorteil das man ständig neue Outfits tragen kann. Am wohlsten fühlt man sich eben doch noch mit neuem zeug.