Stoff/Flieger/Urlaub

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stoff/Flieger/Urlaub

    Hallo,

    Da ich bald in den Urlaub fliegen werde für eine Woche und mich derzeit in einer Kur befinde, stellt sich mir die Frage ob und wie ich den stoff für die 7 Tage mit nehmen kann.

    Würde sich um 14ml handeln die ich mit nehmen würde oder eben auch nicht (prop/tren/drosta).

    Urlaubs Ziel ist Spanien.

    Kann ich das Zeug einfach in den koffer/kulturbeutel werfen oder sind da Probleme vorprogrammiert?

    Gruß
  • Mir wäre es zu riskant.
    Falls doch mal eine Stichprobe gemacht wird kann dir das den ganzen Urlaub vermiesen.
    Ich würde 2 Wochen vorher Auf TE umstellen, vor Abflug eine Wochendosis nehmen und nach dem Urlaub regulär weiter machen.
    Das wird dir die Kur auch nicht ruinieren, 7 Tage sind nicht lange.

    Im Urlaub sollte man einfach mal abschalten und geniessen finde ich.
  • es gibt verschiedene kosmetikprodukte die in vials gefüllt werden.
    ich glaube das benutzt keiner abersowas gibt es..
    würde einfach zur sicherheit bei deiner vial den lab aufkleber wegmachen und dann so nen aufkleber draufschmeißen.

    kontaktlinsenlösung oder so nen kack.. musst du mal googlen. gibt so paar sachen
    -in den koffer
    -nicht handgepäck
    -nur hin , nicht zurücknehmen
    -spritzen etc im ausland besorgen.

    viel spaß
  • hab auch nicht gesagt, dass er es genauso machen soll.... klar isses sicherer sich besteck vor ort zu holen. Aber 1-2 vials stellen kein problem dar. Allerdings solltest den tip mit dem duschgel ignorieren :D
    Sieht beim durchleuchten im sicherheits check dann doch verdächtig aus, wenn ne vial in ner duschdas bottle steckt. Wie gesagt, einfach im koffer im kulturbeutel mit reisemedis, zahnbüste etc verstauen und gut.
  • Wie siehts eigentlich mit 50ml TE aus wenn ich nach Frankreich fahre mit dem Zug? Was ist wenn die mich dabei erwischen?
    Angst hab ich keine, aber dort ist ja aktuell Ausnahmezustand - verstärkt Personenkontrollen, eingeschränkte Menschenrechte, etc.
    Aufenthalt einige Monate.
  • Im ICE/TGV von Frankfurt nach Paris sind IMMER deutsche und französische Bullen die auch Personenkontrollen durchführen.
    Das gilt auch für Grenzbahnhöfe und vor allem nach Ankunft in Paris.
    Die Personenkontrollen treffen meist afrikanisch/arabisch aussehende Reisende und ich denke auch, dass dabei eher um Terrorverdacht oder Auffenhaltsdelikte geht.
    Wenn du die Sachen in legal aussehende Behälter umfüllst halte ich das Risiko für vertretbar, solange du keine Spritzen dabei hast.
  • Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, im Urlaubsland ein Testo in der Apo zu holen?
    Mit deutschem Rezept?
    Müßte eigentlch machbar sein, denn Umgekehrt geht es auf jeden Fall.
    Ich habe jedenfalls schon spanische Rezepte in Deutschland eingelöst, die wurden anstandslos akzeptiert.
  • Bin auch am Überlegen wie ich es dieses Jahr im Urlaub mache. Geht entweder nach Ägypten oder in die Türkei. Bin derzeit auf test p und werde kurz vorher auf test e umsteigen.

    Habe mir überlegt, wie schon vorgeschlagen, den Aufdruck auf der Vial abzumachen und es ins Reisegepäck zu den medi´s dazu. Spritzen dann dort kaufen. Mache mir aber dennoch Gedanken ob was passieren könnte (grade in islamistischen Ländern)

    In der Türkei könnte man auch ggf was in der Apo holen, nur gibt es dort weder enantat noch propionat. Oder liege ich da falsch?

    Würde mich über weitere Erfahrungen von anderen freuen.
  • Susta hört sich gut an, dann muss ich wohl doch in die Türkei.

    Als ich letztes Jahr in Ägypten war und in der Apo nachgefragt habe, hatte er eine komplette Liste auf dem Handy, war mir dann aber zu unseriös. Vorallem da ich den großteil den er angeboten hat nicht kannte.