Geld investieren in was ?

    • Geld investieren in was ?

      Hola Jungs,

      da wir ja viele Leute aus verschiedenen Schichten und Altersgruppen haben würd mich mal folgendes interessieren, nehmen wir mal an ihr habt schon ein Eigentumshaus und ein schönes Auto etc .. (spart also nichtmehr auf irgendwas besonderes hin) was würdet ihr mit sagen wir einmal 15-20 000€ anstellen um das Geld für euch "arbeiten" zu lassen sprich ein kleines passives Einkommen aufzubauen.

      Imobillien sind ja eher raus bei den derzeitigen Preise, Börse hmm find ich persöhnlich zu heikel, was würdet ihr tun?
    • ANZEIGE
    • puh, da ich weiß wo du herkommst würde ich auch nicht in Immobilien investieren..

      Bei uns ist das mega rentabel. Meine beiden Mitbewohner kaufen Häuser auf für 25-40k € und restaurieren die komplett und ich mach dann darin die Elektronik. Danach wirds vermietet und man hat immer was davon ;)

      So würde ich es machen. Aber wie gesagt bei dir sieht das etwas anders aus..
      Schonmal mit sonem börsenmenschen gesprochen? Ich hab dort seit Jahren son Fond wo ich halt max 3-4% glaube ich pro Jahr bekomme aber dafür sind auch fast keine Verluste drin...
    • Bassliner schrieb:

      puh, da ich weiß wo du herkommst würde ich auch nicht in Immobilien investieren..

      Bei uns ist das mega rentabel. Meine beiden Mitbewohner kaufen Häuser auf für 25-40k € und restaurieren die komplett und ich mach dann darin die Elektronik. Danach wirds vermietet und man hat immer was davon ;)

      So würde ich es machen. Aber wie gesagt bei dir sieht das etwas anders aus..
      Schonmal mit sonem börsenmenschen gesprochen? Ich hab dort seit Jahren son Fond wo ich halt max 3-4% glaube ich pro Jahr bekomme aber dafür sind auch fast keine Verluste drin...
      für 25-40k kann ich mir mit Glück einen Garagenparkplatz kaufen in Wien haha :D Hab bisschen schiss vor Börse mich aber auch noch nie näher damit beschäftigt muss ich ehrlich sagen
    • In Bayern kosten auch Immobilien richtig Geld stellen aber auch einen guten Gegenwert da. Du hast dann auch den höheren Mehrwert und bekommst auch natürlich höhere Mieten.

      Ich denke in Ö ist das nicht anders!

      Auch hier gibt es Gegenden mit günstigeren Wohnungen und eben auch teurere Wohnungen.

      Kauf dir Qualität und du wirst auf lange Sicht durch steigende Mieten profitieren.
      Ich bin durchaus in der Lager vernünftig zu sein, das macht aber keinen Spaß!
    • hellfire schrieb:

      Immobilien kannst immer machen auch wenn die Preise angezogen haben.
      Zu den derzeitigen historischen Niedrigzins bietet sich definitiv ein Wohnungskauf an.

      Ich hab mich jetzt etwas im Internet schon damit beschäftigt und die meisten raten eigentlich derzeit davon ab, weil die Kaufpreise viel zu hoch sind und die meisten befürchten das aufgrund dem ganzen Flüchtlings dings bums und allem die Mietpreise irgendwann fallen werden, wenn die Kreditrate die du bezahlen musst höher ist als der normalmietpreis wirst die Wohnung schwer anbekommen .. die meisten meinen sich auf etwas speziallisieren als Beispiel jetzt Garagenplätze, oder Lagerhallen oder sonst was aber eher nichtmehr Wohnungen
    • Vergiss so Zeugs wie Lagerhallen da stehen genügend leer!

      Und solange es Mangel an Wohneigentum gibt werden die Preise nicht so schnell fallen.

      Ich kann mir vorstellen das die Preise erst wieder fallen wenn wir mal wieder Zinssätze von jenseits der 5% Marke sehen.

      Wir sind nicht in China wo es eine extreme Immobilienblase gibt.
      Ich bin durchaus in der Lager vernünftig zu sein, das macht aber keinen Spaß!
    • Ach ja und bei kauf eines Wohnungseigentum reden wir ja auch von einer Zeitspanne von 10-30 Jahre und nicht von heute auf morgen.

      Kauf dir eine Wohnung die Zentral liegt und in einem Wirtschaftlich guten Umfeld liegt und du wirst über die Jahre bestimmt keine Verluste machen.
      Ich bin durchaus in der Lager vernünftig zu sein, das macht aber keinen Spaß!
    • Aktien sind immer ein spannendes und auch lohnendes Geschäft insofern man sich auskennt und VIEL Zeit investiert. Von nix, kommt nix - sagt mein alter Herr immer gerne 10 Mal am Tag :D .

      Für mich persönlich, liegt aber auch an meiner Ausbildung und beruflichen Ausübung, kommen als Investitionen nur Immobilien in Frage. Das aktuelle Problem hast du ja bereits angesprochen - die Preise. Etwas vernünftiges, in halbwegs guter Lage zu finden, was sich auch finanziell lohnt ist schwer bis unmöglich zu finden - jedoch nicht unmöglich. Vor allem nicht, wenn man bereit ist auch nach dem Kauf Geld in die Hand zu nehmen und durch den Umbau/Renovierung/Sanierung einen Mehrwert zu erzielen.

      just my 2 cents
      Every mother on earth gave birth to a child, except my mother.
      She gave birth to a LEGEND!
    • hellfire schrieb:




      Kauf dir Qualität und du wirst auf lange Sicht durch steigende Mieten profitieren.

      Die Aussage ist nur dann richtig, wenn man von einer steigenden bzw. konstanten Nachfrage ausgeht. Da unterscheiden sich die Meinungen der Immobilienökonomen hinsichtlich der in den letzten Jahren steigenden Mieten...
      Every mother on earth gave birth to a child, except my mother.
      She gave birth to a LEGEND!
    • Professor schrieb:

      hellfire schrieb:

      Kauf dir Qualität und du wirst auf lange Sicht durch steigende Mieten profitieren.
      Die Aussage ist nur dann richtig, wenn man von einer steigenden bzw. konstanten Nachfrage ausgeht. Da unterscheiden sich die Meinungen der Immobilienökonomen hinsichtlich der in den letzten Jahren steigenden Mieten...
      Selbst wenn die Mieten nur konstant bleiben hat man auch nichts verloren.

      Wie gesagt bei uns in Bayern herrscht eher Wohneigentumsmangel und daher glaube ich nicht an fallende Mietpreise.

      Natürlich kann es auch ganz anders kommen auch ich bin kein Hellseher. Aber 100% Sicherheit wird es halt nie geben.
      Ich bin durchaus in der Lager vernünftig zu sein, das macht aber keinen Spaß!
    • Da stimme ich mit dir Hellfire überein - 100% Sicherheit wird es nie geben.

      Ich glaube auch nicht, dass die Nachfrage, Mieten und Kaufpreise Morgen zusammenbrechen werden, jedoch sollte man auch die Sichtweise mitteilen, dass es trotzdem passieren könnte...auch wenn sehr unwahrscheinlich.

      Nur ein kleines Beispiel, was passieren könnte uns was ich glaube passieren wird:
      Viele leisten sich, durch den niedrigen Zins - was sicher nicht verkehrt ist - Kredite zu sehr günstigen Preisen. Beachten in dieser Kalkulation jedoch nicht, dass sich das Zinsniveau auch schlagartig ändern kann. Somit kostet das Eigenheim/Wohnung/Grundstück nicht mehr Betrag X, sondern Betrag X PLUS die Zinserhöhung. Wenn man jedoch seine Raten "sehr knapp" berechnet hat, kann diese Zinserhöhung im schlimmsten Fall einem das Genick brechen.
      Großen Kapitalgesellschaften wird das bestimmt nicht passieren, da diese gesund aufgestellt sind, aber im Privatsektor werden (NUR MEINE MEINUNG) viele bluten...
      Every mother on earth gave birth to a child, except my mother.
      She gave birth to a LEGEND!
    • @Professor da kannst auch recht haben ein so oder so wird unterm Strich übrig bleiben.

      So eine Phase gab es schon mal als die Zinsen ü 8% stiegen.
      Mir ist jetzt aber nicht bekannt das damals die Immobilienpreise gefallen sind.

      Was damals war mus aber nicht für die Zukunft zutreffen.

      Sei wie es langfristig gedacht ist eine Immobilie nie verkehrt.
      Ich bin durchaus in der Lager vernünftig zu sein, das macht aber keinen Spaß!