Heftige Lethargie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heftige Lethargie

      Mal ganz kurz eines vor weg ich denke nicht das es am Stoff oder sonstigen liegt da ich es auch während dem bridgen hatte ..

      Ich schlafe täglich um die 8 Stunden wache jeden Tag auf bin halbwegs fit und nach etwa einer Stunde werde ich brutalst müde und das zieht sich den ganzen Tag durch, und ich meine so müde das mir teilweise meine Augen zufallen oder ich sofort am WC einschlafen könnte. Nach der Arbeit gegen 18 Uhr gibt dann ein kleines Schläfchen bis ca. 20 Uhr dannach bin ich wieder fit fürs Training, das ganze wird aber jetzt schon ziemlich heftig.

      Jetzt gerade in der Diät zb. schlafe ich fast das ganze Wochenende, ich steh auf, mach mein Cardio esse was setzt mich zum TV oder PC zack schlafe ein, wach auf esse was setzt mich hin zack schlafe ein wach auf geh ins training komm nachhause duschen setzt mich hin schlafe ein .. so läuft das wirklich ab das ist nicht übertrieben, aber eben nicht nur in der Diät sondern auch im Aufbau teilweise, ich hab das ganze schon eine extrem lange Zeit.

      Blutbild hab ich erst vor 2 Monaten gemacht da war nicht verdächtiges zu erkennen, Blutdruck ist auch in Ordnung, am Stoff sollte es nicht liegen da es auch beim bridgen so war, genauso wie in der Diät tritt es auch im Aufbau auf, und ich hab wirklich keinen körperlich anstrengenden Tag jemand ne Idee was ich machen könnte oder woran es liegen könnte?

      Übertraining kann ich übrigens auch ausschließen und nur als Info ich supplemiere kaum etwas gerade mal Whey und Bcaas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Genetik ()

    • Mein Dad hatte sowas auch mal und bei Ihm wurde in einem Schlaflabor festgestellt das er im Schlaf atemaussetzer hat und somit einen brutal unerholsamen Schlaf.

      Er schnarcht z.B. auch heftig und dazu kamen dann auch solche Aussetzer.
      Der hat auch bestimmt paar monate 10-12h am Tag gepennt und war nicht zu gebrauchen.

      Sone komische Maske zum schlafen und paar Medis haben dem richtig gut geholfen!


      evtl. noch Koffein reduziert und früher immer viel getrunken?
    • Kopfschmerzen nach dem aufstehen ?
      Hatte mein Arbeitskollege auch, er ging ins Schlaflabor und es wurde eine Schlafapnoe diagnostiziert.
      Seit dem er eine Maske zum schlafen hat ist er Fit wie ein Turnschuh. Hast du aktuell eine Partnerin
      die evtl. mal deinen Schlaf etwas beobachten kann.

      Muss ja nicht sein das du eine hast aber vielleicht mal eine Richtung wo man etwas nachforschen kann.

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • lodl schrieb:

      Kopfschmerzen nach dem aufstehen ?
      Hatte mein Arbeitskollege auch, er ging ins Schlaflabor und es wurde eine Schlafapnoe diagnostiziert.
      Seit dem er eine Maske zum schlafen hat ist er Fit wie ein Turnschuh. Hast du aktuell eine Partnerin
      die evtl. mal deinen Schlaf etwas beobachten kann.

      Muss ja nicht sein das du eine hast aber vielleicht mal eine Richtung wo man etwas nachforschen kann.
      Kopfschmerzen hab ich keine und auch keinen Druck im Kopf wie man das normal von zu hohem BD kennt, ich hab schon öfter gehört ich hätte einen Unruhigen Schlaf, wälze mich herum und schlage manachmal mit meinen Händern herum und schnarche ganze leicht, aber Schlaflabor wäre vlt wirklich keine schlechte Idee ist echt schon anstrengend das ganze
    • Acardiac schrieb:

      Vielleicht pennst du zuviel? Ich bin nach 8-9 stunden oder nem
      Mittagsschlaf den ganzen tag im arsch und todesmüde.

      hab ich mir auch schon gedacht, ich penne generell solange bis mein körper aufwacht, verwende keinen wecker oder sonstiges ..
    • Ich hatte das auch mal ne gewisse zeit... Weiß nicht mehr an welchem Arzneimittel das damals lag... glaube Ramipril (ACE HEMMER)

      Habe mir auf alle Fälle eine app fürs handy geladen die den schlaf aufgezeichnet hat mit Geräuschen.. und bin morgens erschrocken was ich da gehört habe.. ich habe manchmal so heftig gehustet das ich dachte ich ersticke... komischerweise hab ich das nachts aber nie mitbekommen oder war dadurch richtig aufgewacht...

      Ansonsten Schlaflabor wie schon erwähnt ... kann aber auch vieles anderes sein..

      Viel Erfolg!
      :P
    • was hast du denn alles so gefahren?
      Kaputte leber etc kannst du sicher ausschließen?
      Blutarmut ?
      Mit Mikronährstoffen gut versorgt ?
      Trinkst wieviel am Tag ?
      Wie sieht die Ernährung aus? Viel/ wenig schnelle carbs ? Speziell wenn du müde wirst.. Führ am besten mal nen paar Tage Buch..
      Öfter mal Blutzucker gemessen ?
      Mal eine andere Richtung.
    • Leute, tausenden Menschen in Deutschland geht es so zur Zeit und es nennt man "Frühjahrsmüdigkeit". Natürlich könnten es bei Dir auch die Atemaussetzer im Schlaf sein-kläre dies einfach mal ab. Sonst viel Obst, Gemüse, mal nen guten Fruchtsaft, Soli, D3 und B12 als auch einfach mal nen Mittagsschläfchen von 30-45 min sowie viel Sport. Das gibt sich wieder im Frühjahr!
      ...
    • wie egon schon sagte, geht vielen so.
      mir ging es die letzten paar wochen/monate auch beschissen. hab den sinn gesucht warum ich überhaupt lebe etc.
      lag einfach am stress, hing in der luft. und paar andere sachen.

      hab mich vollgeballert mit vitaminen, insbesondere vit d. 15-20k iu ed. hat n scheiss gebracht. selbst soli hat nix geholfen.

      kaum hat sich das alles bischen gelegt und man hat die ersten paar sonnenstrahlen gespürt ist man n anderer mensch.
      verrückt wie die sonne die stimmung heben kann.
      TATTOO FOR PRESIDENT!!!
    • xxxplode schrieb:

      wie egon schon sagte, geht vielen so.
      mir ging es die letzten paar wochen/monate auch beschissen. hab den sinn gesucht warum ich überhaupt lebe etc.
      lag einfach am stress, hing in der luft. und paar andere sachen.

      hab mich vollgeballert mit vitaminen, insbesondere vit d. 15-20k iu ed. hat n scheiss gebracht. selbst soli hat nix geholfen.

      kaum hat sich das alles bischen gelegt und man hat die ersten paar sonnenstrahlen gespürt ist man n anderer mensch.
      verrückt wie die sonne die stimmung heben kann.
      Naja...
      Die Drogen weglassen bringt oft auch viel :D


      Shop-Ulab und Apoanfragen wandern in den Papierkorb!
      ALLE Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in KEINSTERWEISE meine Erfahrungen wieder!
      Auch sind Bewertungen in der "ICH"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.


      Die gesamte Forenleitung distanziert sich von der Beschaffung leistungssteigernden Substanzen