Fragen zum Diät-Start // LowFat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zum Diät-Start // LowFat

      Guten Abend meine Damen und Herren,

      ich habe vor ab Februar'16 zu cutten und habe diesbezüglich drei Fragen.

      Zu meiner aktuellen Lage
      Mein Grundumsatz liegt bei etwa 2.000 kcal (exkl. Trainingseinheiten). Derweil verspeise ich ca. 3.300 kcal täglich und lege nicht viel Wert auf meine Makronährstoffverteilung - lediglich zwischen 2,5 und 3 Gramm Eiweiß nehme ich täglich zu mir.

      Der Plan
      Ich möchte auf 2.300 kcal runter und jeden Tag dasselbe essen. LowFat Makronährstoffverteilung: 45% Carbs, 40% Eiweiß und 15% Fett.

      Meine Fragen:
      1.) Die 15% Fett entsprechen etwa 41g täglich. Ist das zu wenig - auch hinsichtlich der Eigenhormonproduktion? Man sollte ja mindestens 35g Fett zu sich nehmen um die Grundfunktionen der Organe zu erhalten (habe ich gelesen).

      2.) Wie lange kann man denn dasselbe essen, ohne irgendwelche Mangelerscheinungen zu bekommen? Beziehungsweise nach wie vielen Wochen sollte man die zu sich nehmenden Nahrungsmittel variieren?
      Mir ist bewusst, dass die Diät nicht sonderlich ausgewogen ist.

      3.) Ist der Cut von 3.300 auf 2.300 kcal zu heftig?
      Ich meine, 1.000 kcal zu kürzen ist schon recht heftig. Sollte man sich da vielleicht etwas langsamer ran tasten?

      4.) Eure Erfahrungen mit LowFat?

      Besten Dank und Beste Grüße,

      nicoxyd
      it's peanut butter jelly time!
    • ich würde die kcal langsam runterschrauben , sonst dreht der körper durch , wenn du ganz viel pech hast dann machst du den stoffwechsel kaputt ! fette würde ich persönlich so 0.8g /kg rechnen .. ich würde an deiner stelle die milch weglassen ,sind für mich irgendwie verschwendete kcal ! das sind dann knapp 300kcal , die du anderwaltig snacken kannst

      lieber step by step runter und guck wie dein körper drauf reagiert , beobachte das ganze ! du hast viel zeit bis zum sommer ,wenn du schon februar cutten willst
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Sensinell schrieb:

      ich würde die kcal langsam runterschrauben , sonst dreht der körper durch , wenn du ganz viel pech hast dann machst du den stoffwechsel kaputt ! fette würde ich persönlich so 0.8g /kg rechnen .. ich würde an deiner stelle die milch weglassen ,sind für mich irgendwie verschwendete kcal ! das sind dann knapp 300kcal , die du anderwaltig snacken kannst

      lieber step by step runter und guck wie dein körper drauf reagiert , beobachte das ganze ! du hast viel zeit bis zum sommer ,wenn du schon februar cutten willst
      Danke schon mal für deine Meinung.
      Das Milch weglassen kommt für mich morgens allerdings nicht infrage :D

      Wie würdest du cutten, vielleicht mit 100 kcal pro Woche weniger - beginnend bei 3300?
      Inwieweit kann der Stoffwechsel Schaden davon tragen und wie kommst du auf die 0,8g Fett pro Kilo?
      it's peanut butter jelly time!
    • Greyhound schrieb:

      hi
      Ich habe in der Diät nie Milch oder Quark konsumiert!
      Das Protein fast nur aus Fleisch
      KH nur Gemüse
      Fett hochwertig
      War low carb
      Lg Grey
      hatte im Frühjahr/Sommer 2015 LowCarb.
      War auch ganz erfolgreich, allerdings hatte ich nach ca. 3 Monaten ein starkes Kälteempfinden und war sehr leicht gereizt, daher will ich es mal mit einer LowFat versuchen.
      it's peanut butter jelly time!
    • 500-1000 kcal defizit am Anfang ist gut je nach form.
      Mit so 5-600 kcal Defizit + 3-4x die Woche stunde Carido ist in der Regel guter Anfang.

      Finde Low carb mit carb cycling am effektivsten.

      Also ich esse in deeer Diät auch jeden Tag das gleiche, bekommst keine Mangelerscheinungen, ernähe mich in der Diät sogar immer am gesündesten.
    • Würde jedoch auch die Milch und vorallem die Buttermilch drausen lassen.

      Datteln sind halt auch so eine Frage. Trockenfrüchte haben in der Diät eigentlich nichts zu suchen außer du machst vielleicht CBL.

      Würde mehr auf Reiswaffeln, Kartoffeln bauen. Da diese einfach auch länger sättigen als 25g datteln.


      So würd ichs machen. Musst du aber wissen!


      Die ersten 4-8 ( kommt immer auf deine Form an ) habe ich auch immer noch ein wenig Milchprodukte drin. Jedoch müssen die früher oder später auch eifnach raus.. ist halt so!
    • das geht schon , wenn du dir das einredest, geht das natürlich nicht ... lass die milch weg.

      probier mal pro woche so 300kcal runter zu gehen , wenn ich zb auf lowcarb runtergehe ,bzw carbs reduziere, dann gehe ich in 50g/kh schritten runter oder später wieder hoch , also immer so 200kcal die woche
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Zu wenig gute Fette,um nicht zu sagen keine bis auf die Haferflocken,
      zu viel Reiswaffeln,hohe glykämische Last,
      kaum Gemüse ,ständig Whey und andere denaturierte Lebensmittel.(Böklunder)
      Was die Datteln sollen?
      Mein Fazit,wenig durchdacht,das Ganze.
      Und warum musst Du ständig cutten?
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • So sieht eine gute Reduktionsdiät aus.
      Ich würde aber nich den Proteinpulveranteil zu Gunsten von See-Fisch reduzieren.
      Das Beispiel ist für einen low carb day bei carb cycling.

      Sample meals look like this:

      6 am cardio 30 minutes ED except non training days are 1hr


      8-8:30am Meal 1:
      oats, coconut oil, asparagus, egg whites

      10:15am Meal 2:
      6oz Protein, 1c spinach, 1/2c broccoli or asparagus, 75g kiwi, 1oz nuts

      12:15-12:30am Meal 3:
      6oz protein, 2-3c lettuces, 12 asparagus spears

      3-3:15pm Training/peri-workout drink:
      50g highly branched cyclic dextrin, 20g EAA, 10g glutamine

      5-5:30pm Meal 4:
      7oz protein, 4oz sweet potato, 1c spinach, 1/2c broccoli/asparagus

      7:15-7:30pm Meal 5:
      6oz beef/protein, 2c spinach, 75g fresh pineapple

      8-8:30 Meal 6 - prebed meal
      16oz egg whites, 14g nuts
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Sehe ich wie Comerford, viel zu wenig gute Fette und die Kohlenhydrate würde ich variieren genau wie Kalorien.
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • nicoxyd schrieb:

      Alternativen zu Quark als Casein-Lieferant vor dem Schlafen gehen?
      mach dich doch nicht wegen dem Casein verrückt. Hol dir ein schönes Stück Rind, dazu eine Handvoll Nüsse, sowie Leinsamenmehl oder Leinsamen mit heißem Wasser. Das liefert Ballaststoffe, hält lange satt und deine Proteine werden auch über Stunden abgegeben.
      Und in eine low fat Diät passt es auch :)
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.