Was gut für Gelenke ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4000mg Glucosamin, 4000mg MSM, 1000mg Chondroitin und 1000mg Cissus täglich.

      Einzeln kaufen, musst mal bissel googlen nicht von Supphersteller sonst wird das viel zu teuer.
      Solange nehmen bis Probleme weg sind.
      Und wirklich diese Dossierungen nehmen alles andere bringt nichts !

      Und dehnen ;)
    • wie CLS schrieb, aber dehnen sehe ich an erster Stelle. Seit ich wieder damit angefangen habe, fast gar keine Schmerzen mehr.
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • Genau,Dehnen und Mobilität sind das A und O.
      Gut warm machen,Rotatorentraining,Hüftstrecker mobilisieren,das ganze Programm.
      Arnika und Johanniskrautglobuli,eventuell Traumeel und Wobenzym,die alte Version.
      Gibt es noch in UK.
      Alles andere wurde bereits genannt.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • lodl schrieb:

      Mir egal was andere sagen, ich schwör drauf :

      amazon.de/Animal-Flex-44-Packu…=8-1&keywords=animal+flex
      ist auch gut, halt nur nicht so gut dossiert wenn man 1 Pack nimmt.

      Aber Animal Top Marke, von Qualität sogar für mich die beste.
    • erstaunlich wie viele was für ihre gelenke nehmen..

      ich nehm nie was dafür. meinen gelenken gehts supi.

      wenn, dann würde ich auch keine supps einschmeißen, sondern wie Aca vorgehen.
      Verneigt euch vor seiner Eminenz Lord Acardiac - Saviour of Nougatville!
    • Also habe jetzt nicht so die Probleme bin ja auch noch jung..
      Aber denke bei jedem kommen die früher oder später, deshalb lieber schon einmal darüber informieren.


      Werde mich einfach an alle Tipps von Aca halten außer das Deca zu nehmen.
      Und wenn dann trotzdem noch was ist diesen abgefuckten Gelenk Cocktail von CLS nehmen.


      Muss auch zugeben habe mich in meinem leben noch nicht gedehnt, noch nie :(
      Dachte echt immer das ist so ein bisschen Mcfit Trainer Schwachsinn gelaber.
      Mal eine runde Schlau machen :)
    • Ich habe zur Zeit derbe Probleme mit den Schultern , hauptsächlich durch das Brusttraining ,
      Rückenschmerzen Lendenbereich und Knieschmerzen. Die Knieschmerzen sind mal da und mal wieder
      weg, kann auch Kniebeugen etc machen. Ich sehe immer mehr einen Zusammen hang mit dem
      verspannten unteren Rücken und den Knien.
      Der Arzt hat mir für die Schulter Diclofenac verschrieben. Für die akute Phase sicherlich gut,
      aber es fehlen halt Nährstoffe für die Gelenke. Werde es auch mit Glucosamin etc versuchen.
      Weiterhin nutze ich Wärmebehandlungen , Rückenschule, Arnicasalbe und Traumeel.
      Habe jetzt 8 Wochen Urlaub , also keine körperliche Belastung mehr und trainiere auch schon
      einige Wochen nicht mehr. Und es machen sich immer mehr Beschwerden bemerkmar, es zieht sogar
      bis in die Finger. Ich denke nun das ein sehr leichtes Training sogar besser wäre und die Schmerzen
      dann etwas zurückgehen. Was meint Ihr ?
    • Ich denke,Du musst mehr für Deine Gelenkmobilität machen.
      Die Gesamtheit Deiner Beschweren deutet darauf hin,das bei Dir Einiges verkürzt ist und dadurch
      Fehlstellungen und Fehlbelastungen auftreten.
      Schau mal bei utube,da gibt es sehr viele Tutorials.
      Oder such Dir einen versierten Physiotherapeuten.

      Dann solltest Du auf keinen Fall nichts mehr machen.
      Gelenke werden nur durch Bewegung ernährt.

      Diclofenac systemisch rausnehmen.
      Nicht steroidale Antiphlogistika,bzw.Antirheumatika
      unterdrücken die Botenstoffe welche die Entzündungsreaktion vermittel.
      Ohne diese Botenstoffe und ohne die Entzündung findet keine Reparatur statt.
      Es tut nicht mehr weh,aber es heilt auch nicht.

      Gegen die Schmerzen,Novalgin(Metamizol),Bewegung,Dehnen und Eis auflegen.
      Zu überlegen wäre noch die Faszienmassage,Myofascial Release um Verklebungen zu lösen.

      Die ganzen oralen Gelenkmittelchen sind in ihrer Wirkung eher fragwürdig.
      Sie werden Dich nicht heilen,bestenfalls unterstützen sie den Prozess.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • Comerford hat da komplett recht.

      Leider sind die meisten Pumper immer noch zu immobil (ich schließe mich da zum Teil ein)

      Seit ich wieder dehne und simple Bodenübungen mache (zur Stärkung der Tiefenmuskulatur) werden meine Schmerzen zusehends besser.
      Beliebte verkürzte Bereiche sind der Hüftbeuger (Verkürzung führt zu starken Rückenschmerzen, da das Becken kippt und der Ausgleich über die Wirbelsäule erfolgt), Beinbeuger und die Brustmuskulatur (besonders bei Boxern)

      Beim kniebeugen das einknicken der Fußgelenke vermeiden bzw. kontrollieren und gegensteuern.
      Beim beugen hilft dir dann wieder ein gedehnter Hüftbeuger.

      Also, nimm dir die Zeit ;)
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • habe nun auch die Hüftbeuger gedehnt und habe gespürt wie nötig ich das habe,
      Auch Rücken-Yoga und Dehnübungen für Nacken/Schulter machen mich für kurze
      Zeit schmerzfrei . Also alles verspannt und auch Fehlhaltung etc., Becken zuweit vorne.
      Mit der vorderen Schulter muß ich noch vorsichtig sein, da es ja eine traumatische Verletzung
      ist. Habe es leider auch mit fliegenden Bewegungen und zu schweren Gewichten ausgelöst.
      Dazu schwere Gartenarbeiten. Werde nun 2-3 mal täglich die Übungen machen
      Werde dazu "Arthrol" nehmen, sind alle Gelenknahrungen ikl. Hyaloron drin. Hat mir vor Jahren
      schon geholfen. Die Schulter werde ich nur leicht bewegen, Arnica oder Traumeel drauf
      und hoffen das es besser wird. Danke Comerford, Du hast es auf den Punkt gebracht.
    • eine Bodenübung für den Schulter- Rückenbereich ist folgende

      1. auf den Bau legen
      2. Gesäß anspannen
      3. Nasenspitze ca. 0,5cm vom Boden weg, dadurch baust du eine enorme Spannung im gesamten Rückenstrecker auf

      4. Die Arme befinden sich im rechten Winkel zum Kopf (Position als wenn du die Rotatorenmanschette trainieren möchtest, Dein Unterarm befindet sich dadurch parallel zum Kopf, ähnlich der Doppelbizepspose)

      5. Jetzt hebst du deine Arme und schiebst die Schulterblätter leicht nach hinten zusammen. Es geht hierbei nicht darum die Arme soweit wie möglich zu heben, sondern um das gezielte heben bis zur natürlichen Grenze.

      6 Die oberste Position hältst du ca. 1-2 Sekunden.

      7. !!! Kopf/Nasenspitze sollen immer die gleiche Position über dem Boden haben!!!
      Es erfolgt ausschließlich eine Bewegung durch die Arme

      8. Beim herablassen kurz vorm Boden stoppen und wieder auswärts heben.

      Bei der zweiten Variante schiebst du die Arme ganz dicht über den Boden noch vorn.
      Auch hier beachten, dass dein Kopf/Torso sich so gut wie gar nicht bewegt, Nasenspitze immer 0,5cm übern Boden halten
      Im stehen würde es aussehen als ob du deine Arme abwechselnd über den Kopf streckst, nur eben im liegen

      Bei beiden Varianten berühren deine Zehenspitzen den Boden und drücken leicht in den Boden, damit du übermäßige Spannungen und ein Hyperextension/Hyperlordose (Hohlkreuz) verhinderst.

      VG

      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von furman ()

    • habe gerade etwas über Omega 3 Fettsäuren gelesen, insbesondere soll Krill-Öl sehr
      gut gegen Entzündungen im Körper wirken. Krill-Öl Kapseln sind allerdings teuer .
      Die Werbung spricht über schmerzfreie Gelenke etc. Aber viel. tut es auch Leinöl ?
      wer hat Erfahrungen mit Omega 3 Einnahme ?