Poco`s Trainingstagebuch

    • rintintin schrieb:

      Wie siehts eigentlich mit der Arbeit aus, geht das oder bist du handwerklich tätig und hast "frei" :D ?
      Ich bin noch ne ganze Weile krank geschrieben ja.
      Aber würde auch echt nicht gehen, brauch meinen Arm auf alle Fälle für die Arbeit.

      Aber ganz ehrlich das tut auch Mal gut :thumbup: :thumbsup:
    • Da die letzten Wochen sportlich überhaupt nichts ging, war ich Ernährungstechnisch auch etwas entspannter unterwegs und hab einfach gegessen ohne groß darüber nach zu denken.

      Seid heute ernähre ich mich nun wieder bewusst und will ab sofort einige Eckpunkte fest legen:

      - Intervallfasten 16/8
      - überwiegend vegetarisch
      - kein Alkohol, keine Zigarette und co
      - möglichst auf Zucker und Süßstoff verzichten

      Intervallfasten hat bisher immer gut funktioniert, daher greife ich da gerne wieder darauf zurück.
      Vegetarisch hat mich schon immer Mal interessiert und manche schwören ja drauf das es einen sportlich weiter bringen soll. Das will ich einfach Mal austesten ob da was dran ist. Allerdings werde ich nicht 100% auf Fleisch verzichten. Zumindest will ich 6 Tage die Woche Mal ohne Fleisch auskommen und höchstens einmal die Woche Fleisch essen.

      Zucker Süßstoff und Alkohol usw sind sowieso zu meiden, das erklärt sich von selbst.

      Nächste Woche beginnt meine Krankengymnastik und die Woche drauf werde ich auch langsam aber sicher sportlich wieder aktiv.
      Aber der erste Schritt da wieder rein zu kommen ist die Ernährung.
    • Nun sind 9 Wochen zur OP vergangen und ich kann meinen Arm immer weiter Bewegen. Extrem leichte curls und pushdowns gehen schon, sogar sehr sehr leicht gerudert habe ich schon.

      Beine kann ich schwer trainieren und die rechte Körperseite auch, so gut es eben einarmig geht.

      Noch maximal 3 Wochen und ich kann offiziell auch die linke Seite langsam wieder Aufbauen.

      Gewicht liegt bei 97kg...

      Bin richtig motiviert und freu mich wenn ich endlich wieder richtig Gas geben kann!!!

      Fleisch habe ich sehr reduziert, ganz drauf verzichten will ich nicht. Mal sehen wie das so läuft.

      Rauchen hab ich auch wieder aufgehört...

      Bodybuilding ist einfach der schönste Sport den es gibt... Werde aber auch wieder boxen sobald es der Arm wieder zulässt.
    • Gewicht liegt bei 97kg.

      Training geht nun wieder soweit das man es Training nennen kann.
      Rücken und Beine gehen gut. Brust und Schulter kann ich immerhin bewegen. Mit Belastung werde ich da noch eine Weile vorsichtig sein müssen.

      Dennoch habe ich mich dazu entschieden einen 4er Split zu fahren, den ich bereits einmal durch habe.

      Brust/Trizeps
      Rücken/Bizeps
      Schulter/Bauch
      Beine

      Gruß
    • Gestern war ich auch seid langem das erste Mal im Box Training und habe etwas Seilspringen gemacht, Schattenboxen geübt und am Sandsack ohne jab gearbeitet.
      Tat Mal wieder sehr gut seine Lunge zu gebrauchen.
      Fühle mich schon wieder viel lebendiger und fiter.
      Merke förmlich wie mein Rücken wächst :thumbsup: , meine linke Schulter ist auch schon wieder mehr als Knochen und meine Beine wirken auch wieder voller... :thumbup:

      Das ist das schöne an so einer langen Auszeit, die Ergebnisse lassen nicht lange auf sich warten wenn man wieder angreift.
    • Gewicht liegt nun durch das Training, ausreichend Nahrung und vor allem memory Effekt bei 99-100kg.
      Beine und Rücken haben vor allem gut zugelegt, Brust und Schulter geht aber auch immer besser und steigere die Belastung Stufenweise.
      Für heute sind gleich zwei Trainingseinheiten geplant, morgens Rücken und am Abend Boxen.
    • Meine Genesung schreitet voran und ich bin dementsprechend immer weniger eingeschränkt.
      Das heißt nun also das ich auch so langsam wieder Boxen kann und muss mir Gedanken machen wie ich den 4er Split den ich gerade für den Aufbau nutze bestmöglichst mit den Box Trainingseinheiten zusammen lege.

      Nun im Aufbau belasse ich es erstmal bei maximal 2 Trainingseinheiten Boxen.

      Um dann pro Woche nicht auf mehr als 5 Trainingseinheiten zu kommen, will ich jede Woche eine andere Muskelgruppe komplett regenerieren lassen. Sprich einmal im Monat fällt jede Muskelgruppe einmal aus.
      Das ergibt dann 3 Trainingseinheiten Kraft und 2 Einheiten boxen pro Woche.
      Scheint mir derzeit für den Aufbau der beste Kompromiss zu sein.
    • Gewicht liegt immer noch bei 99-100kg doch formmäßig hat sich deutlich was getan.
      Kraft steigt auch und Brust kann ich auch schon wieder gut belasten, merke aber das ich noch Aufpassen muss. Schätze das geht noch eine Zeit bis es gar nicht mehr zwickt.
      alles in allem bin ich also mit den fotschritten zufrieden.

      Zum boxtraining gehe ich derzeit nur sporadisch. Habe mich dazu entschlossen den Fokus erstmal beim Bodybuilding zu lassen.