Poco`s Trainingstagebuch

    • freut mich wenn meine Beiträge gefallen :)

      gehe ab und zu mal ne Kombination durch aber intensiv Schattenboxen nein, Zuhause nicht.

      Morgen treffe ich mich mit ein paar Kollegen, bisschen Technik, pratzen und sparing machen.

      Freu mich saumäßig auf den Kampf! :D
    • ANZEIGE
    • ja nervös ist glaube ich jeder!

      Ich mag das aber, irgendwie gibt mir das etwas :D

      Schattenboxen vor dem Spiegel könnte ich wirklich etwas mehr ins Training einbauen. Machen das meist ohne Spiegel, da sieht man Fehler nicht selbst.
      Fang mir im sparing auch noch recht viele ein. Da besteht novh verbeserrungsbedarf.
    • Ja , es verbessert dich schon . Du kannst dadurch auch schneller werden und siehst ob du richtig eindrehst beim Schlagen .

      Schläge zum Körper kannst du mit Muskeln ( die du ja hast ) abfangen . Aber die zum Kopf sind wirklich gefährlich . Da ist Deckung und Ausweichen wirklich Gold wert.
      NAK MUAY THAI
    • ich habe ja ein Jahr Kickboxen hinter mir und muss sagen echt super Sport. Aber ich habe das Problem dass ich bei der Deckung die Unterarme wegen der Massiven Brust nicht ganz zusammen bekomme. Habe ab und zu mal ein schöne gerade durch die kleine Lücke auf das Maul bekommen.
      Aber alles in allem hat mir das etwas andere Training auch am Eisen weiter gebracht. Mein Focus liegt aber derweilen immer noch beim Eisen.
      Finde aber super, dass du es machst und hier so schön berichtest.

      Ich verfolge mit Spannung deine Berichte.

      Viel Erfolg beim Kampf

      Gruss Warngler
    • ja die beiden Sportarten beißen sich ein wenig. Da ich aber keine Wettkämpfe mehr bestreiten möchte (im BB) und ich halt auch schon 10 Jahre trainiere, genieße ich die Abwechslung.
      Bin mittlerweile so fit wie noch nie.

      Wie ich meinen Fokus nach dem Kampf legen werde, wird man sehen. Habe mittlerweile auch schon wieder Lust Masse zu machen, einfach weil es Spaß macht zu wachsen :D.
      Komplett auf das pumpen zu verzichten könnte ich auf Dauer nicht, dazu liebe ich es zu sehr.
      Phasenweise muss es jetzt eben mal sein wenn ich beim Kampf etwas reißen möchte.

      Und genieße wie gesagt die Abwechslung. Selbst Konditionstraining zu Bolzen macht derzeit Spaß, weil ich ein Ziel vor Augen habe. :thumbup:
    • Mein Wochenplan sieht im Schnitt mittlerweile folgendermaßen aus:


      Montag = Thaiboxen
      Dienstag = Kraftausdauer
      Mittwoch = Thaiboxen
      Donnerstag = Joggen
      Freitag = Thaiboxen
      Samstag = Thaiboxen + Kraftausdauer
      Sonntag = Joggen

      hätte zwar gerne auch freie Tage, lässt sich aber schwer verwirklichen. Manchmal mache ich Kraftausdauer vor dem Thaiboxtraining... ist aber schlecht für den Kopf bzw Konzentration wie schon mal erwähnt.
    • gestern im thaiboxen sparing gemacht was sehr gut lief. gehe nun offensiver nach vorne und bekomme somit weniger Treffer.

      Anschließend pratzen und habe mir dabei die linke Wade gezerrt.
      Mal sehen wie sich das im Laufe des Tages entwickelt, aber glaube mit joggen wird es heute nichts. Unter Last sichmerzt es.

      Gehe heute mittag evtl mal zum Arzt oder Massage.
    • Also Kampfsport find ich nach wie vor super. Hab 40% von meinen Bauchübungen vom Kampfsport (Thaiboxen) übertragen. Super intensiv und effektiv.

      :thumbup:

      Nach 3 Jahren Thaiboxen, kannte ich meinen Körper besser und wusste, was es aushalten vermag. Kann ich jedem weiterempfehlen.

      Mach weiter so. Super Log. :) Viel Glück an deinem ersten Kampf. Bei den meisten ist es so, dass die ab der 2. und 3. Runde keine Puste mehr haben. Leg also viel wert auf Ausdauer. Hab immer gesehen dass ab der 2. Runde die ganze Technik vergessen geht und sich die meisten nur noch wie auf der Strasse prügeln.

      Kondition kannst du nie genug haben im Kampfsport.

      Gruss Bambus
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • danke.

      Ja mein Fokus liegt ganz klar auf Ausdauer. schätze das nämlich auch so ein das die über Sieg oder Niederlage entscheiden wird.
      Um so mehr ärgert es mich gerade mit meiner Wade, da ich nun erstmal nichts machen kann.
      Heute geht es allerdings schon etwas besser da ich direkt Pech Methode angewandt habe und immer noch chompressionsverband anlege.
      Hoffe Montag bin ich wieder soweit fit das ich zumindest leicht joggen kann.
    • Killer , mach in der ersten Runde alles klar . :thumbup:

      Ein Thaibox oder Kickboxkampf der 3 Runden dauert ist nur Langweilig und die Kämpfer egal wie gut sie trainiert sind machen schlapp.

      Aus meiner eigenen Erfahrung Entscheidet sich meist der Kampf in mitten der zweiten Runde.

      Ich würde dir Empfehlen wenn du merkst das dein Gegner von Anfang an Voll drauf geht , kannst du gezielt Konter setzten und ihn Ausknocken.

      Wenn du merkst das ist eher ein Opfer , dann geh du voll drauf .

      Dein Trainer wird dir da sicherlich helfen , sieh je erstmal nach deiner Wade . Ich lege dir nochmal das Thaiöl ans Herz , es kann solche Verletzungen vorbeugen.
      NAK MUAY THAI
    • Wade ist soweit wieder fit bzw der Schmerz hat sich mehr auf die Achilles sehne verlagert. spüre es allerdings lediglich beim bergaufgehen oder beim abspringen.

      Training werde ich etwas zusammen stauchen damit ich mindestens einen pause Tag bekomme. Trainer meint ansonsten brenne ich aus über kurz oder lang.