Poco`s Trainingstagebuch

    • Habe nun zwei Probetraining im neuen gym gemacht und werde mich anmelden. Halbes Jahr vorerst a 50 Euro im Monat.
      Da mein altes gym hansefit Partner ist, kann ich bei Bedarf auch dort trainieren gehen.
      Wie mein alter Trainer allerdings auf die Neuigkeiten reagiert, wird sich zeigen.

      Im neuen gym trainieren jedenfalls einige Schwergewichte und auch deutlich mehr Leute ü 25.

      Pumpen gehe ich derzeit auch wieder mit zweiersplit push /pull 3-4mal pro Woche, trainiere also insgesamt eigentlich täglich.

      Gewicht liegt gerade bei 92kg und Bau wieder etwas auf gerade.
    • heute mit meinem alten Trainer mal ausgesprochen und erzählt das ich das gym wechsle. Er ist mir nicht böse und kann dennoch auch bei ihm trainieren.
      Das war mir nun doch wichtig das zu klären.

      Seit ich nun wieder mehr schwer trainiere habe ich auch wieder gut Hunger, leider auch auf viel Schrott den es um die Jahreszeit zu hauf gibt... Versuche das aber im Zaun zu halten.

      War heute morgen im muay Thai Training. Morgen push workout, trainiere gerade jeden Tag und bin voll motiviert.
      Werde berichten wie es weiter läuft.
    • da nun erstmal keine kämpfe anstehen und ich somit etwas ziellos bin, wird es an der Zeit neue Ziele zu setzen.

      Krafttraining habe ich in letzter Zeit vernachlässigt und einiges an Muskulatur verloren, daher will ich so eine Art body recomp starten um wieder etwas zuzulegen aber dennoch die Form zu halten bzw verbessern.

      Da ich weiterhin 2-3 mal pro Woche weiterhin boxen (muay Thai) werde, bleiben 3 Tage für Krafttraining.
      Momentan mache ich einen push and pull 2er Split, Spiele aber mit dem Gedanken einen 3er Split zu machen. Allerdings zwickt immer direkt mein knie wenn ich auch nur annähernd schwer meine Beine trainiere, das hält mich davon ab... Lasse das also mal offen.

      Ernährung werde ich Verhältnismäßig low carb (wirklich low carb sieht anders aus aber für meine Verhältnisse), damit fahre ich Form technisch immer am besten.

      Cardio in Form von boxen was viel Training like hiit enthält, kraftausdauer, sparing usw... Einmal die Woche evtl joggen nach Lust und Laune.

      Insgesamt halte ich alles aber sehr nach Gefühl. Mit starren Plänen fange ich mir meist Verletzungen ein oder verstricke mich zu sehr im Detail.

      Wiege jetzt genau 93kg, 2kg drauf bei guter Form wären schonmal befriedigend.

      Supplemente kommen bei Bedarf auch vermehrt zum Einsatz, werde aber fürs erste probieren weitgehend über die Ernährung zu regeln.
    • Habe zwischenzeitlich auf einen 3er split gewechselt und trainiere jeden muskel einmal pro Woche.
      Gewicht zwischenzeitlich auf 95kg geschraubt bei zufrieden stellender Form.
      Knie macht das mit dem höheren Volumen im beintraining bisher sehr gut mit, trainiere aber nur mit mittlerer Intensität um es nicht zu stressen.

      Läuft also wie geplant.
    • Wiege mittlerweile 97kg allerdings ging das etwas zuschnell oder mit anderen Worten, ich werde zu fett für meinen Geschmack!
      Schlampe aber seit dem Urlaub etwas mit der Ernährung und das soll sich ab heute ändern.

      Ich bin kein Freund von festen Plänen, aber werde zumindest jeden Tag aufs neue voraus planen, damit ich mir nicht irgendwo auserplanmäßig etwas zu kauen holen muss.

      Sonntags werde ich mir eine Schimmel Mahlzeit erlauben. Das lege ich so fest weil man sonst öfter mal gönnt haha.

      Ziel erstmal 2kg abwerfen was bei sauberer Ernährung in zwei drei Tagen zu machen sein dürfte (Wasser) und dann sauber drauf packen.
    • Ernähre mich wie vorgenommen jetzt absolut sauber und siehe da, die angestrebten 2Kg sind direkt weg. Mit 95Kg kann man nun gut arbeiten :D

      Da ich etwas Kraft und Masse aufbauen möchte, trainiere ich natürlich wieder etwas schwerer. Aufgrund das ich weiterhin 2-3 mal die Woche zum Thaiboxen gehe, hat sich für mich ein 2er Split Push/Pull bewehrt. Mit einem GK fühle ich mich nicht ausgereizt und höher splitten funktioniert nicht, da die Erholung mit dem Thaiboxen nicht hinhaut.
      Nun den, zwei schwere Einheiten die Woche gehen mir langsam auf die Sehnen, daher die Überlegung je eine schwere Einheit drückend und ziehend und je eine leichte Einheit drückend und ziehend pro Woche umzustellen.
      Somit hätte ich immer etwas mehr Pause zum schweren Tag.

      Oder aber ich mache komplett wieder eine leichtere Phase ?(

      Was würdet ihr mir raten?
    • tattoo-freak schrieb:

      Eher wieder leichtere Phase einlegen, wenn du sowieso schon Probleme mit den Sehnen bekommst.

      Macht mehr Sinn, hast recht!

      Also schiebe ich eine kraftausdauer Phase ein um den sehnen und Bändern etwas Erholung zu gönnen bevor ich mich wieder verletze.
    • PocoLoco schrieb:

      tattoo-freak schrieb:

      Eher wieder leichtere Phase einlegen, wenn du sowieso schon Probleme mit den Sehnen bekommst.
      Macht mehr Sinn, hast recht!

      Also schiebe ich eine kraftausdauer Phase ein um den sehnen und Bändern etwas Erholung zu gönnen bevor ich mich wieder verletze.
      Besonders gründlich aufwärmen und bei
      ruckartigen Bewegungen aufpassen bzw. besser vermeiden.
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171,5 kg
      Leistungsvermögen KB derzeit: ca. 185 - 195 kg RAW ohne Stulpen NADA-getreu


      Ziele: Das doppelte Körpergewicht im Wettkampf beugen.
    • Ich würde auch erstmal etwas leichter machen, nicht zu leicht, so das du halt den Muskel noch reizt aber Sehnen und Gelenke einigermaßen schonst.
      Evtl. eignen sich hierfür auch so TUT oder Ultra Slow Sachen (o.ä.) also dem Muskel nur vorgaukeln das du eine sehr schwere Last bewegst. Das würde die Sehnen und Bänder entlasten, gleichzeitig aber dein Kraftniveau einigermaßen halten.
      Und wenn die Sehnen sich erholt haben, kannst du ja eine schwere eine leichte Einheit machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steve Austin ()

    • Also für die kommenden Wochen, mein Kraftausdauer Plan:

      Push:


      LH Bankdrücken 3 x 20
      Decline Chestpress 3 x 20
      Cablecross von unten 3 x 20
      KH Schulterdrücken sitzend ohne Lehne 3 x 20
      Pushdowns 3 x 20
      Squatmaschiene 3 x 20

      Pull:

      Latzug 3 x 20
      Rudermaschiene 3 x 20
      Rumänisches Kreuzheben 3 x 20
      Butterfly reverse am Kabel 3 x 20
      Curls 3 x 20


    • Gewicht liegt immer noch bei 95-96Kg. Sehnen und Bänder haben sich soweit gut erholt. Lediglich am Knie habe ich eine Sehne die, wenn man druck drauf gibt schmerzt (ähnlich wie Zahnschmerzen bzw Nervenschmerzen). Wenn ich da eine Weile massiere wird es besser, allerdings habe ich keine Ahnung was da die Ursache ist. Scheint jedenfalls mehr mit dem Bandapparat zu tun zu haben als mit der Patella oder Knorpel. Nun ja im Alltag oder beim Training macht es zum Glück keine Probleme, nur eben wenn ich drauf komme zB beim Schuhe anziehen...

      Training werde ich nun wieder intensivieren um weiter Masse aufzubauen. 98-100kg im nächsten Halbjahr wären erstrebenswert, allerdings nicht zu lasten der Form.

      Werde hin und wieder mal Berichten wie es läuft. :)
    • Nun habe ich versucht wieder mit einem 4er Split(1.Brust/Trizeps, 2.Rücken/Bizeps, 3.Schultern und 4.Beine) zu arbeiten. Schaffe es aber regenerationstechnisch nicht (da ich noch mindestens 2 mal pro Woche zum Boxtraining gehe) 6 Tage am Stück zu trainieren ohne das merklich die kraft einbricht. Aufs Boxen möchte ich natürlich nicht verzichten, also muss ich einen Kompromiss eingehen.

      Daher nächste Überlegung ich lege Rücken und Schultern zusammen und packe die Arme zu Brust und mache einen 3er Split daraus. Somit habe ich einen Tag mehr pause und sollte damit besser fahren. Zwei Pausetage pro Woche brauche ich definitiv, da ich gerade auch im Boxen immer ziemlich intensiv trainiere.

      Brust/Arme
      Rücken/Schulter
      Beine

      Denke das ist "the way to go" :D

      Werde das so versuchen diese Woche!
    • Oder:
      Brust, vordere Schulter, Trizeps
      Rücken, hintere Schulter, Bizeps
      Beine, Bauch
      .....
      Hauptsache, die Regeneration ist gewährleistet :thumbup: ...auch die für den "Kopf" :)
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge in der GDFPF (2019): 171,5 kg
      Leistungsvermögen KB derzeit: ca. 185 - 195 kg RAW ohne Stulpen NADA-getreu


      Ziele: Das doppelte Körpergewicht im Wettkampf beugen.
    • Habe nun eine kleine Kraftaufbauphase erfolgreich zu ende gebracht und bin Gewichtstechnisch aktuell bei 98Kg.

      Nun schreite ich so langsam in eine kleine Diät über und lege den Fokus mehr auf Kondition und Kraftausdauer/Power fürs Boxen. Gehe zwischenzeitlich übrigens vermehrt im Box Club, klassisches Boxen trainieren, da es mir einfach mehr liegt bzw. mehr Spaß macht als Thai- oder Kickboxen.

      Trainiere aktuell zwei Einheiten Boxen je 2 Stunden und 2-3 Krafteinheiten (Ganzkörper Training) pro Woche.

      Ziele sind bis Juni:
      Kondition verbessern
      Form verbessern
      Kraftausdauer und Power verbessern

      Ab Juni:
      Kondition halten
      Form weiterhin verbessern
      Fokus wieder mehr auf Kraft

      So langsam juckt es wieder den Ring zu betreten... einen Klassischen Boxkampf zu bestreiten, fehlt mir noch in meiner Statistik :P
    • Gewicht liegt bei 95,0kg heute. Habe etwas Fett abgebaut und optisch an Muskulatur gewonnen.

      Versuche mich ab heute am intervallfasten 16/8. Habe gestern das letzte mal um 21:30 Uhr gegessen und bin um 10 nüchtern ins Training (Brust/beine).
      Ging eigentlich recht gut von der Hand, war früher immer der Meinung nüchtern ist der Tod eines jeden bb oder kraftsportler, aber siehe da ich lebe und fühle mich sogar gut haha.

      Esse diese Woche mal von 12 bis 20 Uhr. Mal sehen wie das hinhaut und wie oft ich essen werde. Geplant sind 3-4 mal damit ich nicht zu sehr unter meinem Bedarf bleibe.

      Nächste Woche muss ich die Uhrzeit Schicht abhängig etwas nach hinten schieben, aber muss ich alles noch ausprobieren.

      Bin motiviert! :thumbup:
    • Gewicht heute morgen 94,0kg.

      Ich war jetzt 18 Stunden ohne essen. Gestern Abend 2 Stunden hardcore Training, ohne wie gesagt danach zu essen bis jetzt...
      Habe die Nacht auch sau schlecht geschlafen. Aber nach dem Essen bin ich nun jedenfalls wieder voller Energie, fühlt sich gut an :thumbsup:

      Dienstags und donnerstags boxe ich von 20-22uhr im Verein. Das Training ist immer intensiv. Muss mir für diese zwei Tage etwas einfallen lassen wie ich das Fasten lege oder eine Ausnahme mache und danach zusätzlich esse oder später anfange zu essen...
      So war das jedenfalls ziemlich quälend den Tag über. ;(
    • Gewicht 93,5Kg.

      Mit dem Intervallfasten hat das sich nun ganz gut eingependelt bzw. habe mich daran gewöhnt. Zieht einem echt gut das Fett von den Rippen!

      Training stelle ich gerade wieder etwas um. Aufgrund von Früh- und Spätschicht habe ich immer A und B Wochen. In der Spätschicht gehe ich morgens zum Thaiboxen, was mich nicht so extrem fordert und in der Frühschicht gehe ich Abends in den Box Club zum Boxen. Das Training dort geht zwei Stunden und ist sehr intensiv, daher brauche ich dort auch einen Tag mehr Ruhe als in der Spätschicht Woche. In der A Woche (Spätschicht) Boxe ich dann je nach Verfassung oder mache Pause am Freitag.

      Das Krafttraining ist somit an die Gegebenheiten angepasst.

      Bisher habe ich die letzte Zeit viel Trainiert (Kraft) wie es mir gerade rein lief und welche Muskelgruppen sich erholt angefühlt haben oder an der Reihe waren, eben ohne wirkliche Struktur. Das soll sich nun mit diesem Plan wieder ändern.



      Woche A:
      Montag: Thaiboxen 1h
      Dienstag: Schultern/Beine
      Mittwoch: Thaiboxen 1h
      Donnerstag: Brust/Bizeps
      Freitag: Boxen 1h oder Pause
      Samstag: Rücken/Trizeps/Bauch
      Sonntag: Pause

      Woche B:
      Montag: Schultern/Beine
      Dienstag: Boxen 2h
      Mittwoch: Pause
      Donnerstag: Boxen 2h
      Freitag: Brust/Rücken
      Samstag: Arme/Bauch
      Sonntag: Pause
    • Gewicht liegt bei 93kg.habe trotz all inclusive dank dem intervallfasten nicht zugelegt obwohl ich in den 8 Stunden immer sehr gut gegessen habe und auch reichlich süß Zeug und alk. Also wirklich effektiv.

      Ab morgen will ich auf 18/6 die fasten Phase ausdehnen, esse aber mittlerweile sowieso eh meistens nur 2 manchmal 3 Mahlzeiten.
      Will versuchen mich mal zeitweise auf 20/4 "hoch zu arbeiten".
    • War diese Woche mal wieder in meinem alten Thai box gym zweimal zum trainieren. Habe ja schon mal erwähnt das es langsam wieder gribbelt und ich kämpfen möchte.
      Im box gym hab ich so den Eindruck werde ich als alter Sack nicht so richtig ernst genommen bzw zwar respektiert aber der trainiert fokussiert sich voll auf die Jugend damit aus denen mal was wird. Ist ja auch richtig so!
      Da Ist der Zug bei mir natürlich längst abgefahren, aber will trotzdem noch kämpfen einfach zum Spaß.

      Nun ja in meinem Thai box gym dann heute mal angefragt und hätte direkt die Möglichkeit am 6.10 zu kämpfen, dann nach k1 Regeln oder von mir aus auch Kickboxen.

      Hoffe es findet sich ein Gegner in meiner Gewichtsklasse der ähnlich viel Kämpfe hat, dann kann ich mich darauf vorbereiten. :thumbup: