Haarausfall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Leute,
      wollte mal fragen, ob ihr Möglichkeiten gegen Haarausfall wisst.
      Auf Glatze oder mm-Schnitt habe ich ehrlich gesagt keinen Bock.

      4-5 cm dürfen es schon sein, aber natürlich kommt wird es da inzwischen langsam etwas Lichte nahe der Stirn. Hier sollten ja einige das Problem haben.
      Was macht ihr dagegen? Steht ihr einfach dazu, oder kaschiert ihr?

      Eigentlich ist es bei mir noch nicht sehr schlimm, aber generell würde ich schon etwas dagegen tun, wenn ich nur wüsste, was. Sind solche Haarwachstumsmittel denn nützlich? Oder bringt das auch gar nichts?

      Habe nicht so richtig eine Idee, was ich tun könnte, um dem erblich bedingten Haarausfall zu entgehen :o

      Naja, schreibt einfach mal, was ihr dazu denkt, bin für jede Ansicht dankbar. :)
    • Ich dachte auch immer das ich doch noch einiges am Kopf habe bis ich vor zwei Wochen einen Selfie von oben auf den
      Kopf gemacht habe und entdeckte das ich da oben ja fast schon kahl bin. Ist mir aber absolut egal, keine Haare mehr hat
      doch nur Vorteile ... kein Geld für Frisör, Haarpflegeprodukte und Co. Für mich ist Haar absolut sinnlos und erfüllt keinen
      Zweck. Ausserdem braucht man sich dann unter gewissen umständen nicht so viele Gedanken machen das die Haare ausfallen
      könnten.

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • Lodl hat leider reicht Haare haben echt keinen Zweck außer den der Schönheit :P :D


      Kenne einen der hatte auch schon mit Anfang 30 eine Glatze stand ihm auch leider überhaupt nicht und hat sich dann in der Türkei für 2500 € neue Haare implantieren lassen, sieht wieder aus wie vorher und lebt damit auch schon fast 2 Jahre.
    • Coco schrieb:

      Kenne einen der hatte auch schon mit Anfang 30 eine Glatze stand ihm auch leider überhaupt nicht und hat sich dann in der Türkei für 2500 € neue Haare implantieren lassen, sieht wieder aus wie vorher und lebt damit auch schon fast 2 Jahre.

      Wären mir die 2500€ zu Schade, wem es nicht gefällt kann ja wegsehen. Aber viele lassen sich da wohl einschüchtern oder
      wollen mit den Mainstream mitschwimmen.

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • acormus schrieb:

      eine lotion aus nashornpulver und einhornsperma bei vollmond behutsam in die kopfhaut einklopfen.

      Ansonsten finasterid/duasterid/regaine weniger DHT-Derivate oder Bart wachsen lassen.
      Katzensch.... soll auch gut wirken.
      Wer braucht schon als Mann Haare?
      Bestenfalls das idiotische Alpecin Team oder der Bundes Jogi mit seinem Schälchen.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Also als erstes müsste man wissen welche Ursache der Haarausfall hat. Es gibt da Unterschiede, mache sind behandelbar zb durch Einfluss von Medikamenten verursachter Haarausfall,Stressbedingter,..
      Andere Arten sind nicht behandelbar zb genetischer Haarausfall,da werden Haarwurzeln zerstört und ein Wachstum deshalb nicht mehr möglich egal was man für Mittelchen nehmen würde.
      How others see you is not important - how you see yourself means everything
    • Regaine kann ich nicht empfehlen. Davon habe ich nur die übelsten Pickel auf der Kopfhaut bekommen und die Haut war extrem angespannt.

      DHT-Blocker würde ich mir gut überlegen, da die Nebenwirkungen nicht zu vernachlässigen sind und ggf. auch über ein Aromatasehemmer nachgedacht werden sollte.
    • acormus schrieb:

      eine lotion aus nashornpulver und einhornsperma bei vollmond behutsam in die kopfhaut einklopfen.

      Ansonsten finasterid/duasterid/regaine weniger DHT-Derivate oder Bart wachsen lassen.

      und wenn das nix hilft, nimm einfach "schütthaar" aus der dose :D

      fidentia-lifestyle.de/hair/haa…Mn09ZSot8gCFROeGwodFSMKHQ
      Ich mag Einhörner
    • tattoo-freak schrieb:

      acormus schrieb:

      eine lotion aus nashornpulver und einhornsperma bei vollmond behutsam in die kopfhaut einklopfen.

      Ansonsten finasterid/duasterid/regaine weniger DHT-Derivate oder Bart wachsen lassen.
      und wenn das nix hilft, nimm einfach "schütthaar" aus der dose :D

      fidentia-lifestyle.de/hair/haa…Mn09ZSot8gCFROeGwodFSMKHQ

      Sei doch froh wenn die Glatze kommt brauchst dir keine Gedanken mehr um DHT machen :D

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • Dieses Schütthaar ist die Krönung.
      Gibt es auch ein Weihnachtsspecial mit Lametta?
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Wie viele Studien belegt haben, ist Arginin essentiell wichtig für das Haarwachstum. Denn Arginin ist Vorläufer von Stickoxid, welches für die Durchblutung von enormer Bedeutung ist. Für diese wissenschaftliche Erkenntnis wurde im Jahr 1998 sogar der Medizin-Nobelpreis verliehen.

      Somit ist Arginin als Nahrungsergänzung besonders bei Haarausfall geeignet, da es die Haarwurzeln stärken und durch die bessere Durchblutung für mehr Haarwachstum sorgen kann.
      Ebenfalls wichtig für gesundes, starkes Haar ist Methionin, eine schwefelhaltige Aminosäure. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie für eine besonders feste und strapazierfähige Strukturen der Haare sorgen kann. In Verbindung mit Vitamin B hat sich Methionin in Langzeitstudien als besonders wirksam bei der Bekämpfung von Haarausfall herausgestellt. Methionin kann nicht vom Körper selbst hergestellt werden und muss somit in ausreichender Menge mit der Nahrung (z. B. in Form von Nahrungsergänzungsmitteln) zugeführt werden.

      Glutamin ist die mengenmäßig am häufigsten vertretene Aminosäure im menschlichen Körper. Sie ist nicht nur wichtig für ein funktionierendes Immunsystem und die Muskelzellenbildung, sondern auch für den Aufbau unserer Haarstruktur. Denn Glutamin führt dem Haar Schwefel zu, was essentiell für den Haaraufbau ist. Mit zunehmendem Alter kann der Körper aber meist nicht mehr genügend Glutamin selbst produzieren. Auch durch Stress und starke körperliche Belastung erhöht sich der Bedarf an Glutamin.

      Das Spurenelement Zink ist unerlässlich für die Bildung von Keratin, dem Hauptbestandteil der Haare. Zudem kann Zink dafür sorgen, dass das Haar sicher in der Kopfhaut verankert bleibt. Es kann die Haarwurzeln vor Entzündungen schützen und für eine gesunde Kopfhaut sorgen. Da das Spurenelement nicht im Körper gespeichert werden kann muss es regelmäßig durch die Nahrung zugeführt werden.

      Auch Mangelerscheinungen an einem der B-Vitamine können sich in Haarausfall äußern.
      Ascorbinsäure, also Vitamin C, sorgt dafür, dass die Haarwurzeln ausreichend Eisen aufnehmen können.
      gib alles , aber gib nicht auf
    • spec schrieb:

      Und was hilfts bei androgenetischer Alopezie?
      Ich würde sagen,Sensinell hat schon einige Dinge genannt.
      Ansonsten selbstredend DHT Blocker,
      dann Minoxidil
      und,die beste Lösung,eine schöne selbst gestrickte Mütze
      Selbst ist der Mann
      Bilder
      • image.jpeg

        89,67 kB, 947×357, 16 mal angesehen
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Comerford schrieb:

      spec schrieb:

      Und was hilfts bei androgenetischer Alopezie?
      Ich würde sagen,Sensinell hat schon einige Dinge genannt.Ansonsten selbstredend DHT Blocker,
      dann Minoxidil
      und,die beste Lösung,eine schöne selbst gestrickte Mütze
      Selbst ist der Mann
      Ne, mir gings darum, ob die supplementorientierte Herangehensweise bei androgenetischer Alopezie überhaupt was bringt.
    • spec schrieb:

      Comerford schrieb:

      spec schrieb:

      Und was hilfts bei androgenetischer Alopezie?
      Ich würde sagen,Sensinell hat schon einige Dinge genannt.Ansonsten selbstredend DHT Blocker,dann Minoxidil
      und,die beste Lösung,eine schöne selbst gestrickte Mütze
      Selbst ist der Mann
      Ne, mir gings darum, ob die supplementorientierte Herangehensweise bei androgenetischer Alopezie überhaupt was bringt.
      Nein, man kann mit zusätzlichen Supps nix gegen androgenetischen Haarausfall machen. Da bei der Form Haarwurzeln absterben und wenn eine Wurzel tot ist kann man nix mehr machen.
      How others see you is not important - how you see yourself means everything