EVLs Prague Pro 2015 - Finals Report

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EVLs Prague Pro 2015 - Finals Report

      Dexter Jackson, Janet Layug und Jose Raymond gewinnen
      Sonntag, 04.10.2015

      Bei der 4. Ausgabe der EVLs Prague Pro konnte Dexter Jackson seinen Lauf fortsetzen und nach dem Sieg der Vorwoche in Madrid bei der Arnold Europe auch in Prag siegen. Wie sich bereits nach dem Prejudging abzeichnete war an seine Muskelqualität heute für die anderen nicht ranzukommen - es hätte aber auch durchaus anders ausgehen können, wenn man sich die folgenden Platzierungen vor Augen führt:
      Auf Platz 2 landete nämlich Big Ramy. Er war deutlich besser als beim Mr. Olympia und der Arnold Europe,, die zusätzliche Härte ließ ihn noch spektakulären als ohnehin mit seinen über 140kg aussehen. Wenn man die zusätzliche Härte von Dexter als Sieggrund anfführt, muss man auf der anderen Seite berücksichtigen, dass Big Ramy dafür fast 40kg mehr Fleisch mitbringt. Tatsächlich hat Big Ramy dabei sogar bessere Proportionen als "the Blade", denn von ausufernder Mittelpartie ist bei Ihm, im Vergleich zu anderen Massemonstern, keine Spur. Vielleicht wartet bereits im nächstes Jahr der große Durchbruch auf Ihn?!
      Shawn Rhoden war mit Platz 3 heute gut bedient. Er punktet mit seiner tollen Linie, aber in der Regel auch mit einer gnadenlosen Härte, die er heute vermissen ließ. Da Ihn Big Ramy in punkto Härte nicht nachstand, aber in jeder Pose "outmusclen" konnte, Dennis Wolf zumindest im Prejudging auch deutlich härter als er war, kann man Platz 3 noch als Schadensminimierung betrachten.
      Dennis Wolf hatte einen sehr guten Start mit der besten Härte zusammen mit Dexter Jackson im Prejudging. Wir sahen ihn in unserer Halbzeitanalyse noch auf Platz 2. Allerdings wusste er zum Finale gar nicht mehr zu gefallen. Mehr dazu in unserem WrapUp Video unten.
      William Bonac steht zur Zeit in der Gunst der Kampfrichter sehr hoch und konnte sich scheinbar auch einen Formausrutscher wie hier erlauben. Er war richtig voll, aber ließ die Härte der Vorwoche vermissen.
      An sich hätte man ihn auch berechtigt mit Roelly Winklaar tauschen können, der im Laufe der Saison wieder mehr und mehr zu alter Fülle findet (nach seinem Motorradunfall) und dabei die notwendige Härte trotzdem bringt.
      Schade für Ronny Rockel: Seine beste Form seit Jahren wären eigentlich auch gut genug für das Finale gewesen. "The Rock" war hart, prall und rund wie man ihn aus besten Tagen konnte.
      Profidebütant Roman Fritz zeigte sich ebenfalls sehr gut verbessert; vor etwas mehr als einem Jahr stand er noch auf der gleichen Bühne als Amateur und sicherte sich dort die Pro Card. Mit zusätzlichen Kilos bei gewohnt sehr guter Härte, war leider nur aufgrund der großen Namen vor Ihm kein Platz unter den TOP 10 möglich für Ihn, auch wenn er von der Qualität her locker gut genug dafür war.
      Schaut Euch viele Bilder vom Wettkampf unten in der Box sowie unsere Video (insgesamt 43) in unserer YouTube-Playlist und auch unser WrapUp Video mit der Analyse vom Wettkampf ganz unten in der Videobox.



      Mens Bodybuilding Open
      1. Dexter Jackson
      2. Mamdouh “Big Ramy” Elssbiay
      3. Shawn Rhoden
      4. Dennis Wolf
      5. William Bonac
      6. Roelly Winklaar
      7. Ronny Rockel
      8. Lukas Osladil
      9. Juan Morel
      10. Steve Kuclo

      Mens Bodybuilding 212lbs

      1. Jose Raymond
      2. David Henry
      3. Ahmad Ahmad
      4. Raul Carrasco
      5. Milan Šádek
      6. Oleksandr Slobodyanyuk
      7. Emiliano Dell´Uomo
      8. Steve Benthin
      9. Zoran Kolevski
      10. Jan Kubík

      Bikini Fitness

      1. Janet Layug
      2. Courtney King
      3. Vladimira Krasova
      4. Noemi Olag
      5. Sandra Jokic
      6. Christina Fjaere
      7. Miriam Sanchez
      8. Alla Semenov
      9. Anna Kiseleva
      10. Tanja Canc




      bodybuilding-magazin.de/bodybu…--finals-report/47781.htm
      Bilder
      • watermark.jpg

        53,24 kB, 550×385, 11 mal angesehen
      Go Hard or Go Home !!!
    • hier noch einpaar bilder

      richtig entäuschend war das resultat von dem riesen alexander fedorov ;(
      Bilder
      • 18bf44fdc15301ccdfa33c4c3e5db069.jpg

        50,9 kB, 403×604, 16 mal angesehen
      • 7b3cab2446e807392c9b2580cca69eab.jpg

        53,68 kB, 403×604, 16 mal angesehen
      • ee7d85672af355b5516236d5d1458ba6.jpg

        48,56 kB, 403×604, 13 mal angesehen
      • 29a969ea2957350f555bf9edd9363d4c.jpg

        46,79 kB, 403×604, 14 mal angesehen
      • e9b67eda7b688bc463c2d5a6a27794fe.jpg

        44,71 kB, 403×604, 17 mal angesehen
      Go Hard or Go Home !!!
    • Ich weiß nicht. Hab mir gestern alle Küren auf Youtube angeschaut.

      Schon alleine die Musik bei vielen fand ich richtig schlecht. Hat mir bei vielen echt die Kür versaut ein Stück weit :(
      Fande Dennis leider auch nicht so gut wie auf der Olympia.
      Über Roman Fritz habe ich mich gefreut! Sehr geile Form leider nur für oben etwas zu schmal? denke ich mal?