Was haltet ihr von Chiasamen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was haltet ihr von Chiasamen?

      Verwendet ihr Chiasamen? Fand die von den Werten her ganz interessant..
      Hab auch noch mal ein paar Infos zu den kleinen Dingern:


      Das ist in Chia-Samen enthalten

      Omega-3-Fettsäuren: Bei etwa 19 Gramm auf 100 Gramm Chia-Samen ist Chia der üppigste pflanzliche Spender, eine Portion Chia Samen deckt den täglichen Bedarf gleich dreifach. Wichtig ist die Substanz für die Regulierung von Blutdruck, Blutfettwerten und Blutgerinnung. Die Eiweißsynthese und beinahe alle Stoffwechselvorgänge benötigen unter anderem Omega-3-Fettsäuren. Bessere Gehirndurchblutung und ein erhöhter Serotoninspiegel fördern die geistige Leistungsfähigkeit und beugen sogar Depressionen vor, um nur zwei Beispiele für die anzuführen. Um ihre optimale Wirkung zu entfalten, müssen auch Omega-6-Fettsäuren im richtigen Verhältnis zugeführt werden, nämlich 1:3, so, wie beide Fettsäuren auch in den Chia Samen vorkommen.
      Ballaststoffe: Etwa 8 Gramm Ballaststoffe auf 25 Gramm (von uns empfohlene Tagesration) Chiasamen machen lange satt und fördern die Verdauung, indem sie den Darm gut füllen und große Mengen an Wasser binden. Weil viele Ballaststoffe in der Nahrung unter anderem auch die Gallensäureausscheidung erhöhen, muss mehr Gallensäure nachgebildet werden – dazu wiederum ist Cholesterin notwendig und der Cholesterinspiegel im Blut sinkt entsprechend.
      Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Ballaststoffe sorgen für einen verlangsamten Kohlehydrat-Abbau. Daher gelangt weniger Insulin in den Organismus. Wer körperliche Leistung bringt oder an Diabetes leidet, profitiert. Heißhungerattacken oder Unterzucker lassen sich so vermeiden. Wie Ballaststoffe sich im Detail auswirken, wurde bereits in Studien dokumentiert (siehe oben).
      Proteine: Proteine oder ihre Baustoffe, die Aminosäuren, steuern sämtliche Körperfunktionen und liefern überlebenswichtige Energie. Chia Samen bestehen zu über 20% aus Proteinen und sind daher als pflanzliche Proteinspender der Sojabohne mindestens ebenbürtig. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Eiweißgewinnung der Veganer. Eiweiß unterstützt effektive Diäten in Kombination mit Muskelaufbautraining, wie bereits 2012 eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bewiesen hat. Eine gezielte höhere Eiweißzufuhr zügelt den Appetit und hilft Cholesterin- und Leberfettwerte zu senken.
      Vitamin B1: zwei Esslöffel Chia-Samen decken etwa 11% des Tagesbedarfs. Das Vitamin liefert unter anderem „Treibstoff“ für die Nervenzellen.
      Vitamin B3: Auch hier decken zwei Esslöffel Chia-Samen ungefähr 18% des täglichen empfohlenen Bedarfs. Vitamin B3 ist am Aufbau von Haut und Muskeln beteiligt, hilft den Körper entgiften, stärkt das Nervensystem und das Bindegewebe und sorgt für schöne, gesunde Haut.
      Vitamin E: Zwei Esslöffel Chia-Samen entsprechen knapp einem Drittel des Tagesbedarfs der Antioxidantien aus der Familie der E-Vitamine, die sich positiv und schützend auf Haut und Haare, die Nervenzellen und das Immunsystem auswirken.
      Calcium: Der Calcium-Gehalt eines Esslöffels Chia-Samen übertrifft den eines Glases Milch bei weitem und ist biologisch besser verwertbar. Für den Skelettaufbau, die Blutgerinnung, die Nervenreizübertragung und den Energiestoffwechsel ist Calcium essentiell notwendig.
      Eisen: Etwa 1,65 mg Eisen auf 25 Gramm Chia decken bei 2 EL 13% der empfohlenen Tagesration. Damit ist Chia auch fast dreimal eisenhaltiger als roher Spinat. Eisen bindet Sauerstoff und unterstützt die Sauerstoffversorgung im Organismus.
      Kalium: 150 mg Kalium – wichtig für die Muskel- und Nervenfunktionen im Körper – sind in 25 Gramm Chia enthalten. Das entspricht 8% der empfohlenen Tagesmenge.
      Kupfer: 25% des Tagesbedarfs an Kupfer decken 2 Esslöffel Chia Samen. Benötigt wird das Spurenelement beispielsweise für die Eisenbildung, das Immunsystem und bei der Wundheilung.
      Magnesium: Der hohe Magnesiumanteil von 73 mg auf 25 Gramm deckt einen Füftel der notwendigen Tagesration. Magnesium steuert unter anderem die Nerven- und Muskeltätigkeit, den Schlaf-Wachrhythmus und den Fettstoffwechsel.
      Phosphor: 135 mg auf 25 Gramm Chia-Samen decken 11% der empfohlenen Tagesdosis. Notwendig ist Phosphor für die Stabilität von Knochen und Zähnen.
      Zink: 1,25mg Zink auf 25 Gramm decken 8% des tagesbedarfs und unterstützen beispielsweise das körpereigene Immunsystem und viele Stoffwechselvorgänge.
      Antioxidantien: Einige davon, wie etwa Flavanole, sind nicht nur in Chia-Samen, sondern auch in dunkler Schokolade, in Traubensaft oder Wein enthalten. Sie halten weiße Blutkörperchen agil und Gefäßwände flexibel, womit sie beispielsweise Arteriosklerose vorbeugen. Zudem hindern Antioxidantien Krebszellen am Wachstum.
      Weitere Wirkungen: Chia-Samen können viel Wasser binden, wenn sie eingeweicht werden. Bei sportlichen Anstrengungen kann mit einer solchen Chia-Ration einer Dehydration wirksam vorbeugt werden.

      Wer Rezepte zur zu Bereitung hat darf die gerne posten :thumbsup:
      How others see you is not important - how you see yourself means everything
    • Das Problem bei den ganzen,momentan als health food gehypten Lebensmitteln,
      sehe ich in deren Ursprungsländern.
      Gerade die durch die Supplementanbieter aus UK vertriebenen Lebensmittel,
      haben keine Angabe über deren Herkunftsländer.
      Die günstigen Preise lassen vermuten,das sie aus Ländern stammen in denen
      Pestizide etc.in der Landwirtschaft Verwendung finden,welche in der EU schon lange
      aus dem Verkehr sind.
      In der Annahme seinem Körper Gutes zu tun,wird dieser dann möglicherweise
      vergiftet.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Comerford ()

    • also ich verwende Flohsamen, nicht so hochwertig in Bezuf auf Nährwerte und Spurenelemnte aber wahre Balaststoffbomben ! 80% !
      Über Nacht mit Haferflocken einweichen die machen echt satt und quellen extrem auf, geschmackneutral noch dazu , perfekt in der LC Diät als Frühstück !
    • Kann mich den anderen nur anschließen.
      Müsste die einfach mal probieren was den geshcmack angeht. Aber ich hab schon soviel Zeugs ausprobiert und bin immer wieder bei meinen Leinsamen geblieben..

      Die Frage ist nur wo ich die Chiasamen bei uns auf dem Land finden soll. Hab auch schon vorher öfters mal ausschau nach denen gehalten im Supermarkt oder irgendwo. Nirgends gefunden...
    • Wie gesagt,kauf solche Sachen nur aus biologischem Anbau,mit Herkunftsnachweis.
      Sonst mehr Gift,als Benefit.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Comerford schrieb:

      Wie gesagt,kauf solche Sachen nur aus biologischem Anbau,mit Herkunftsnachweis.
      Sonst mehr Gift,als Benefit.
      deswegen meinte ich auch ich fidne es nirgends bei mir im regionalen Handel und somit lass ich es auch!
      Da bleib ich lieber bei meinen Leinsamen. wie das in den größeren Städten aussieht weiß ich nicht.