Hunger trotz Kcal+?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hunger trotz Kcal+?!

      Hallo Freunde,

      Ich hab mir gedacht ich spreche das Thema jetzt einfach mal an... Ich habe seid ca 2-3 Monaten ( nach Ende meiner Diät ) Probleme wirklich meine Kalorien auf dem Niveau zu halten auf dem ich eigentlich bin.

      Mein Diätende war Anfang Mai bei ca 107kg bei 2500-2700 kcal am Tag. Ich habe damals Lowcarb im Carb-Cycling Prinzip gemacht.
      Danach bin ich mit den Kcal wieder Step by Step hochgegangen auf ca 3500-3700 kcal am Tag. Das gewicht hat sich dann nach dem Wasserziehen durch die ganzen carbs auf ca 111-112 eingependelt bei fast gleichbleibender Form.
      Dann muss ich sagen bin ich ein Stück weit in eine schlechtere Mentale Verfassung gerutscht . Einige harte Cheattage waren auch dabei und ich muss sagen das gewicht is nun immer bei 114-115 kg wieder. Form ist schlechter aber immer noch viel besser als vor der Diät.

      So nun zum eigentlich Thema:
      Wie konnte ich letztes Jahr ein komplettes Jahr Aufbau mit 3200-3400 kcal durchfahren und hatte wirklich NIE Hunger? Ich kannte das Gefühl eigentlich garnicht auser manchmal direkt nach dem Aufstehen.
      Jetzt bin ich bei 3600-3800 und nehme da nicht ab und auch nich zu. Form bleibt ziemlich gleich ( wenn nicht wird sie gaaaanz leicht besser... kommt aber auch extrem drauf an was ich esse) aber ich habe manchmal Hunger wie so ein abgedrehter Affe. Ich könnte manchmal wirklich ausrasten weil ich mich so beherrschen muss.

      Ich blick das einfach nicht. Das einzige was ich noch nicht gemacht habe is mit den Kcal noch höher zugehen.. Da ich auch schiss davor habe weil ich auch einfach mega schnell an Fett zulege schon allein durch meine Vorgeschichte. Ich leg sowieso immer gut Fett mit zu aber wenn ihr sagte es geht nicht anders dann würde ich es probieren.

      Makros falls es wen interessiert :
      ~80g Fat
      ~400-450g Carbs
      ~300g Protein

      Essen besteht zu 99% aus : Huhn, Reis, Oats, Milch , MQ , Fisch , Obst

      Danke für eure Hilfe.. langsam nervt mich das richtig! :cursing: :cursing: :thumbdown:
    • AW: Hunger trotz Kcal+?!

      Wieviel Oats isst Du denn und wieviel Wasser trinkst Du vor der Mahlzeit? 200-300 kcal nach Gefühl erhöhen bringt dich nicht in deinen "alten Zustand" zurück- dafür bist jetzt viel zu erfahren und kannst die Nahrungsmittel Zufuhr ja auch gut steuern. Teste es aus und tausche Reis mal gegen Oats oder Buchweizen ein. Du findest schon den Dreh ;)
      ...
    • Ich esse eigentlich nur 1x oats am tag und das ist morgens. Ich hab auch mal aufgehört viel whey zu konsumieren weil es mich einfach nicht sättigt.
      Was ich die nächsten Wochen mal probiere ist die Frequenz.. bin normal ein 3-4 mal Esser aber dann halt riesenportionen

      Das mit dem ersetzen werde ich mal probieren. Genauso mit dem buchweizen!

      Dachte auch schon an Kartoffeln statt an reis. Aber das ist auch verdammt teuer.

      Trinken tue ich genug. An normalen Tagen 5-6 Liter und z.zt. eher so 7-10 Liter am tag..

      Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
    • AW: Hunger trotz Kcal+?!

      Also ich kann nur von mir ausgehen, aber wenn ich rund 150-200g Oats mit Milch und Whey esse bin ich länger gesättigt als mit Reis. Selbiges gilt für einen Shake mit Casein oder Harzer mit dunklem Brot. Teste mal aus wo Du ein besseres Sättigungsgefühl hast.

      Eier machen auch satt! Whey sättigt mich absolut nicht, aber Soja Protein.
      ...
    • Kenne das nur zu gut! Ich hab auch ständig hunger und werde teilweise schon richtig aggro dadurch..am schlimmsten ist es abends bei mir,ich esse was und hab ne halbe std später wieder total hunger :/ .whey-shakes und flüssige Sachen sättigen mich auch überhaupt nicht. auf dauer nervt sowas richtig ||
      How others see you is not important - how you see yourself means everything
    • Stichwort Insulin,Blutzucker

      du hast kein Hunger,glaub mir.
      fahr nach Afrika, diese Leute haben Hunger.
      Wir haben bisschen Appetit.
      Aber ich weiß, was du meinst.... versuch mal die Insulinschübe bisschen zu kontrollieren.
      Durch viel weniger Fett und mehr Muskeln hast auch ne ganz andere Insulinsensitivität.

      Aber iss besser alle 2 Stunden, sonst kommt noch der katabole Teufel zum Vorschein :D
      Achtung Ironie
    • lodl schrieb:

      lodl's zwischendurch Snack - 500ml Wasser, 200g Oats, 75g Whey, 10g Leinöl das ganze mehrmals täglich nach
      Bedarf einnehmen.
      Mehrmals täglich, der lodl frisst 1kg KH am Tag 8o
      Verneigt euch vor seiner Eminenz Lord Acardiac - Saviour of Nougatville!
    • So ich melde mich hier nochmal kurz.

      Habe ein paar Sachen geändert... falls jemand mal die gleichen probleme hat.

      oats reduziert und dafür 2x 125g reis am Tag. ist für mich mehr Material und somit bin ich "länger" satt. Kopfsache...

      Milch mit Joghurt morgens ausgetauscht.
      Dazu noch ein paar Eier hinzugefügt und mit dem Fett ein wenig auf ca 85-90g am Tag hoch.
      Mahlzeitenfrequenz auch erhöht auf ca 6-7 Meals Pro Tag anstatt nur 3-4.

      Eigentlich z.Zt. mit dem Hunger läufts gut bei um den ~3500 kcal. Nur kontinuierlich schwerer werden tu ich :D
    • In Zweifelsfall hilft es immer einfach mal eine Gemüsebeilage extra zu vertilgen - vornehmlich "Rohkost", denn das hält sich im Magen eine Weile. Ansonsten kannst du es mal mit Flohsamenschalen (4-6g) eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit mit reichlich Wasser probieren. Das Zeug quellt im Magen auf und sorgt für eine mechanische Dehnung (simpel gesprochen: Passt weniger rein am Ende ;))
      Aesir Sports - Blog - Kraftsport & Ernährung / Facebook / FB-Gruppe / Twitter
    • Ich kann essen was ich will und hab trotzdem immer Hunger.
      Hab mich dran gewöhnt.
      Aß mal ne Zeit lang 6000Kcal pro Tag.
      Da war ich dann auch ab und an mal satt.
      Meine Frau nennt mich nicht umsonst Fressmonster 8)
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.