ANDI MÜNZER AUFSTIEG UND TOD

    • ANZEIGE
    • Bekannt für seine Härte. Schlimm nur sein Autopsiebefund.. die Organe nur noch bröselige Masse. :/
      Nur weil ihm sein Sponsor nicht die nötige Zeit gegeben hat um sich wieder vom nächsten WK zu erholen.
      Ein Wahnsinns Athlet der leider in Vergessenheit geraten ist.
    • Andreas Münzer wurde bereits Monate vor seinem Tod von Magenschmerzen geplagt, die er erfolglos mit Rollkuren bekämpfte. Am 13. März 1996, einen Tag nach seiner Rückkehr aus den USA, wo Freunden bereits seine gedrückte Stimmung aufgefallen war, wurde Münzer in ein Krankenhaus eingeliefert, da die Schmerzen unerträglich geworden waren. Man diagnostizierte eine Blutung im Bauchraum, konnte diese aber nicht stillen, dies gelang erst nach einer Verlegung in eine Universitätsklinik im Rahmen einer Operation. Noch in derselben Nacht starb Münzer an multifunktionalem Organversagen.
      Der Obduktionsbericht brachte folgendes zutage[2][3]:
      • In Münzers Leber befanden sich tischtennisballgroße Tumoren, wie sie von anderen Anabolikamissbrauchsfällen bekannt sind, während die andere Hälfte der Leber nur noch aus einer bröseligen Masse, ähnlich Polystyrolschaum (Styropor), bestand.
      • Es wurde eine akute Vergiftung festgestellt, die möglicherweise auf ein Aufputschmittel zurückzuführen war.
      • Münzers Elektrolythaushalt war völlig aus dem Gleichgewicht geraten. Er war total dehydriert. Sein Blut war viskos (zähflüssig) und zirkulierte deshalb nur langsam.
      • Sein Körper wies einen extrem hohen Kalium­gehalt auf.
      • Sein Herz war doppelt so schwer und groß wie das eines normalen Menschen (Herzhypertrophie).
      • Sehr große, geschwollene Nieren.
      • Auf Haselnussgröße geschrumpfte Hoden (Hodenatrophie), dazu eine walnussgroße Zystenbildung rechts.
      • Eine Pankreasfibrose.
      • Darüber hinaus wurden Spuren von rund zwanzig verschiedenen Medikamenten gefunden.
      • Multiple Einstichstellen an den Unterarmen.




      Oh gott..
      Verneigt euch vor seiner Eminenz Lord Acardiac - Saviour of Nougatville!
    • -SocceR- schrieb:

      sein chef war auch schuld weil er ihn immer unter druck gesetzt hat
      wohl kaum.
      Andreas war schließlich 3x7 und älter.
      Ich denke,er war besessen der Beste zu werden,ähnlich wie Marco Pantani im Radsport.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • xxxplode schrieb:

      der typ war süchtig und besessen vom stoff etc.

      ob jetzt die theorie "der eine kann mehr stoff ab, als der andere", stimmt?

      oder hat er so viel mehr genommen als andere profis?
      roidorder.info/andreasmuenzer.htm
      LG Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Leute Leute...

      Schade um diesen Menschen .. aber wenn ich mir den Autopsiebericht durchlesen läuft es mir 3x den Rücken runter und wieder hoch.

      Ich hoffe ja echt das da viel beschissen worden ist und die Roids auch schlechter dargestellt werden als sie sind .. aber das ist einfach mega mega mega brutal!!!! Führt euch das mal vor Augen!
    • Ich könnte mir vorstellen,er hatte dort periphere intravenöse Zugänge.
      Sicher wurde ihm auch initial Blut ohne liegenden arteriellen Zugang entnommen.
      Bei einer Obduktion werden auch diese,in Anführungsstrichen legalen Punktionsstellen dokumentiert.
      Möglicherweise hatte er auch bereits vorher Einstichstellen,wenn er mit Plasmaexpandern zur Volumensteigerung
      seiner Muskulatur gearbeitet hat.
      Sind aber nur Spekulationen.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.